Neu gekaufte Wäsche ist eigentlich auf den ersten Blick sauber. Warum man sie vor dem ersten Tragen trotzdem waschen sollte, erfahren Sie hier.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Neu gekaufte Wäsche riecht zwar wie frisch produziert, ist normalerweise aber nicht dreckig: Muss man sie also wirklich vor dem ersten Tragen waschen?

Neue Wäsche kann Rückstände aus der Produktion enthalten

Ja - dazu rät das Forum Waschen. In den Textilien können sich noch Rückstände aus der Produktion befinden, etwa Konservierungsstoffe und überschüssige Farbstoffe. Zudem sei die Reinigung aus hygienischen Gründen sinnvoll, denn die Kleidungsstücke können von viele Kunden anprobiert worden sein.

Waschen nur mit gleichfarbigen Textilien

Bei der ersten Reinigung gilt es eine Regel zu beachten: Damit sich die ausgewaschenen Farbstoffe nicht auf andersfarbigen Kleidungsstücken ablagern, sollte man die neuen Stücke gerade beim ersten Waschen nur mit gleichfarbigen Textilien in die Trommel geben und sie mit einem geeigneten Waschmittel reinigen.

Bei farbigen Textilien ist das ein Buntwaschmittel, eventuell sollte man auch zusätzliche Farbfangtücher hinzugeben.

Lesen Sie auch:

So entfernen Sie Schweißflecken auf der Kleidung

Edler Kaschmir: Das sollten Sie bei der Wäsche des Stoffes beachten  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Wäsche waschen: Das sind die häufigsten Fehler

Viel hilft viel? Beim Wäsche waschen ist oft das Gegenteil der Fall. Doch mit den folgenden Tipps sorgen Sie für strahlend saubere Wäsche und schonen auch noch Natur und Geldbeutel.