• Wäsche waschen bei 30 Grad reicht im Normalfall aus, um Flecken loszuwerden.
  • Die niedrige Temperatur schont sowohl die Umwelt als auch den Geldbeutel.
  • Das zeigt auch ein Pop-up-Waschsalon in Hamburg.

Mehr Verbraucherthemen finden Sie hier

In Hamburg hat der erste Kaltwaschsalon in Deutschland eröffnet. Während einer mehrtätigen Aktion konnten Bürger im Pop-up-Store im Waschcenter in Winterhude kostenlos waschen – bei maximal 30 Grad. Denn mit moderneren Waschmitteln wird Wäsche auch schon bei 30 Grad hygienisch sauber.

Zudem spart man damit Energie. Senkt man die Waschtemperatur von 40 auf 30 Grad, wird die CO2-Emissionen laut WWF um bis zu 38 Prozent reduziert.

Kälter waschen wird bei steigenden Energiekosten attraktiver

Wie auch "haushaltspflege.org" vorrechnet, lässt sich damit bares Geld sparen. Wäscht man eine Ladung bei 20 Grad, verbraucht diese gerade einmal Strom für neun Cent. Eine Ladung bei 30 Grad kostet nur drei Cent mehr. Wer seine Wäsche bei 40 Grad wäscht, bezahlt schon 20 Cent. Im Gegensatz dazu frisst eine 90-Grad-Wäsche 61 Cent.

Bei 30 Grad waschen – reicht das?

Auch Unterwäsche und Handtücher werden schon bei 30 Grad problemlos sauber. Viele bunte Textilien sollten ohnehin nicht zu heiß gewaschen werden. Eine Ausnahme gibt es allerdings. "Wenn es um Weißwäsche geht, sollte eher auf 40 Grad mit einem Vollwaschmittel gewaschen werden, weil so das Bleichmittel besser aktiv ist", rät Umweltbundesamt-Experte Marcus Gast laut der "Hamburger Morgenpost".

Auf den energiesparenden Waschgang sollte auch verzichtet werden, wenn jemand im Haushalt krank ist und die Maschine gemeinsam genutzt wird.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Wäsche waschen: Mit diesen Tipps lassen sich Strom und Wasser sparen

Wäsche waschen: Mit diesen Tipps lassen sich Strom und Wasser sparen

Wer einige Tipps und Tricks beachtet, der kann beim Wäschewaschen Strom und Wasser einsparen – und somit auch den Geldbeutel schonen. Generell gilt: Waschen Sie nur dann ihre Wäsche, wenn es auch nötig ist. Für einzelne empfindliche Kleidungsstücke aus etwa Wolle oder Seide, die keine ganze Maschine füllen, lohnt sich eine Handwäsche.