Ein Rhabarber-Baiser-Kuchen bietet die perfekte Mischung aus sauer und süß. Wir stellen dir ein einfaches Rezept vor, mit dem der Kuchen gelingt.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Rhabarber hat von April bis Ende Juni Saison und eine festgelegte Rhabarber-Erntezeit. Das saure Gemüse wird gerne zu Kompott oder Kuchen verarbeitet.

Rhabarber-Baiser-Kuchen ist durch das Baiser und die vergleichsweise geringe Menge an Teig besonders locker und luftig.

Rhabarber-Baiser-Kuchen: Die Zutaten

Neben dem Rhabarber benötigst du noch einige andere Zutaten für den Rhabarber-Baiser-Kuchen.

Tipp: Kaufe deine Zutaten soweit möglich in Bio-Qualität. Damit unterstützt du eine ökologische Landwirtschaft, welche auf chemisch-synthetische Pestizide verzichtet und somit einen wichtigen Beitrag zu Artenvielfalt und Bodenschutz leistet. Eine Orientierung bieten dir verschiedene Bio-Siegel. Besonders empfehlen können wir Demeter, Naturland und Bioland, da sie strengere Kriterien einhalten als das EU-Bio-Siegel.

Für den Rhabarber-Baiser-Kuchen benötigst du eine Springform mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern. Du kannst auch eine etwas größere Springform nutzen. Der Rhabarber-Baiser-Kuchen wird dann flacher.

Mehr Inhalte von Utopia.de
News, Tipps, Rezepte und Kaufberatung für eine nachhaltigere Welt.

Rhabarber-Baiser-Kuchen einfach zubereiten

Vegane Variante für Rhabarber-Baiser-Kuchen

Du kannst die Nachspeise auch aus rein pflanzlichen Zutaten zubereiten:

Weiterlesen auf Utopia.de:

  © UTOPIA

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.