Sushi Bake ist das neueste Trendgericht auf TikTok. Hier findest du ein unkompliziertes und veganes Rezept für den aromatischen Reis-Auflauf.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Sushi Bake ist die Auflauf-Version des beliebten Gerichts aus Japan. Die typischen Sushi-Zutaten wie Reis, Tofu, Avocado und Nori-Algen schichtet man dabei in einer Auflaufform, die anschließend in den Ofen kommt. Fertig gebacken kannst du Sushi Bake dann als quadratische Stücke servieren. In diesem Artikel findest du ein einfaches Rezept für das TikTok-Trendgericht.

Veganes Sushi Bake: Einfaches Rezept

Einkaufshinweise für Sushi Bake

Achte beim Kauf der Zutaten für das Sushi Bake möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine nachhaltige Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht und auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden verzichtet. Besonders empfehlenswert sind die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Unser Rezept für veganes Sushi Bake enthält Avocado. Avocados solltest du grundsätzlich nur in Bio-Qualität kaufen, denn ihr konventioneller Anbau findet in riesigen Monokulturen statt, die die Biodiversität gefährden. Achte zudem darauf, dass die Avocados aus europäischen Ländern stammen. Das reduziert CO2-Emissionen aus dem Transport. In Spanien haben Avocados beispielsweise von September bis Mai Saison.

Eine weitere Zutat ist Furikake. Furikake ist eine japanische Gewürzmischung aus Sesam, Salz und zerbröselten Nori-Algen. Du kannst es in den meisten Bioläden und in asiatischen Lebensmittelgeschäften kaufen. Alternativ kannst du die einzelnen Zutaten selber zusammenmischen.

Mehr Inhalte von Utopia.de
News, Tipps, Rezepte und Kaufberatung für eine nachhaltigere Welt.

Sushi Bake: Variationen

Je nach Geschmack kannst du das Sushi Bake ganz einfach abwandeln oder durch weitere Zutaten ergänzen:

  • Als Gemüse passen auch rote Paprika oder geraspelte Zucchini zu dem Reisauflauf. Auch kleingeschnittene Pilze kannst du unter der Avocado-Schicht mitbacken.
  • Für noch mehr Aroma kannst du das Sushi Bake mit selbstgemachtem Sushi-Ingwer oder Wasabi-Paste servieren.
  • Dekoriere den Teller mit kleingeschnittenen Nori-Blätter als ästhetische Unterlage für die Sushi-Bake-Stücke dienen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

  • Einfache Sushi-Beilagen: Das passt dazu
  • Ramen-Rezept: So gelingt dir die japanische Suppe zu Hause
  • Misosuppe: Rezept für die japanische Spezialität

  © UTOPIA