Kämpfelbach/Neuenbürg (dpa/lsw) - Zum wiederholten Mal sind in der Nähe von Pforzheim mehrere Autos angezündet worden.

Mehr News aus Baden-Württemberg finden Sie hier

In der Nacht zum Dienstag brannten in Kämpfelbach zwei und in Neuenbürg drei Fahrzeuge, wie die Polizei mitteilte. In Kämpfelbach wurde außerdem ein Haus in Mitleidenschaft gezogen, in Neuenbürg wurde ein viertes Auto durch die Hitzeentwicklung mit beschädigt. Der Sachschaden in den beiden Orten, die beide rund zehn Kilometer von Pforzheim entfernt sind, wird zusammen auf 155 000 Euro geschätzt.

In der Region häufen sich solche Fälle seit einiger Zeit: Bereits in der Nacht zum Montag hatten Unbekannte im nahe gelegenen Remchingen sechs Wagen in Brand gesetzt. In Pforzheim brannten in der vergangenen Woche fünf Autos, auch hier ermittelt die Polizei. Wegen des kurzen Zeitabstands zwischen den Ereignissen prüfe man natürlich einen möglichen Zusammenhang, hatte eine Sprecherin am Montagmorgen gesagt. Ermittelt werde jedoch in alle Richtungen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg hat nach dem 0:1 beim SC Freiburg den Auftritt seiner Mannschaft kritisiert.

Dank Freistoßtorschütze Jonathan Schmid hat der SC Freiburg erstmals mit Trainer Christian Streich zuhause gegen den VfL Wolfsburg gewonnen.