Wunsiedel (dpa/lby) - Birgit Simmler wird bis 2027 die künstlerische Leitung der Luisenburg-Festspiele übernehmen.

Mehr News aus Bayern finden Sie hier

"So kann ich meine künstlerische Handschrift vertiefen und wirklich etwas bewegen", sagte Simmler vor der Vertragsunterzeichnung am Dienstag in Wunsiedel. Nach zwei Spielzeiten wird ihr Vertrag bis 2021 vorzeitig um weitere sechs Jahre verlängert.

Die künstlerische Leiterin der Theater-Festspiele zeigte sich überrascht. "Sechs Jahre sind ungewöhnlich lang", meinte Simmler. Sie habe mit vier Jahren gerechnet. Aber die künstlerische Linie und der wirtschaftliche Erfolg habe die Stadt überzeugt. Vergangene Saison kamen rund 148 000 Zuschauer.

Auch der Vorverkauf für die Spielzeit 2020 sei "rekordverdächtig", teilten die Veranstalter mit. Seit Ende November seien schon mehr als 66 000 Karten verkauft worden. Wegen der starken Nachfrage planen die Festspiele schon Zusatzvorstellungen für die Komödie "Der Brandner Kaspar 2" und den Klassiker "Faust".

Die Vertragsverlängerung gebe ihr nun Spielraum für neue Musicals und Sprechtheater, sagte Simmler. "Es liegen bestimmt vier, fünf Projekte auf Halde." In den kommenden Jahren wolle sie sich aber auch mit der Weiterentwicklung von älteren Stücken beschäftigen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Mönchengladbach (dpa/lby) - Der FC Bayern steht eine Woche nach der ersten Niederlage unter Trainer Hansi Flick heute (15.30 Uhr) vor einer brisanten Aufgabe.

Der FC Bayern bezieht in diesem Winter erneut ein Trainingslager in Katar.