Berlin (dpa/bb) - In der Nacht auf Donnerstag haben in Berlin-Kreuzberg zwei Autos gebrannt. Menschen wurden dabei nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Mehr News aus Berlin finden Sie hier

Die Ermittler gehen bei den Vorfällen in der Boppstraße von Brandstiftung aus. Für einen politischen Hintergrund der Tat gebe es keine Hinweise, hieß es.

In den vergangenen Monaten brannten in Berlin immer wieder Autos. Die Polizei geht in vielen dieser Fälle von Brandstiftung aus.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-590204/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen