Sevilla/Berlin (dpa) - Beim Filmfestival in Sevilla werden am heutigen Samstag die Nominierungen für den 32. Europäischen Filmpreis bekanntgegeben.

Mehr News aus Berlin finden Sie hier

In die Vorauswahl haben es der Berlinale-Gewinner "Synonymes", der Kindesmissbrauchsfilm "Gelobt sei Gott" von François Ozon, die Musikkomödie "Yesterday" von Danny Boyle sowie deutsche Werke wie "Systemsprenger" und "Gundermann" geschafft. Gekürt werden nicht nur die Kandidaten für den besten europäischen Spielfilm, sondern auch beste Darsteller, Regie und bestes Drehbuch. Die Filmpreis-Gala ist am 7. Dezember in Berlin. Der Europäische Filmpreis wird abwechselnd in Berlin und einer anderen Stadt in Europa verliehen. Er gilt als einer der wichtigsten Auszeichnungen der Branche.

Fest steht schon, dass die Europäische Filmakademie (EFA) den deutschen Regisseur Werner Herzog für sein Lebenswerk, die französische Schauspielerin Juliette Binoche für ihr Engagement fürs Kino und die Macher der Fernsehserie "Babylon Berlin" in der neuen Preiskategorie für erfolgreiche Serien auszeichnen will.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Der juristische Streit um die milliardenschwere Auftragsvergabe für Berliner U-Bahn-Züge geht weiter.

Schmetterling-Spezialistin Franziska Hentke hat sich bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer ihren zweiten Titel gesichert.