Die Polizei hat bei einer Geburt geholfen. Die Frau stand unter Drogen und gebar das Kind vor dem Millerntor-Stadion vom FC St. Pauli.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

Eine Frau unter Drogeneinfluss hat in der Nacht zum Mittwoch vor dem Millerntor-Stadion in Hamburg-St.Pauli ein Kind zur Welt gebracht. Polizisten und Rettungskräfte hätten bei der Sturzgeburt geholfen, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" berichtet.

Frau war im siebten Monat schwanger

Polizisten seien gegen 00:30 Uhr auf die sich vor dem Stadion krümmende und wimmernde Frau aufmerksam geworden. Die Frau sei im siebten Monat schwanger gewesen.

Ihr sei auf einmal das Fruchtwasser die Beine runtergelaufen sein. Sie selbst habe es gar nicht bemerkt. Mutter und Kind kamen in ein Krankenhaus. Über den Gesundheitszustand der beiden und welche Drogen die Frau konsumiert hatte, konnte die Polizei keine Angaben machen. (dpa/sap)  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen