Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs rot-grüner Senat hat die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen an einigen Stellen gelockert und an anderen verschärft.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

So muss von Montag an den Sankt-Pauli-Landungsbrücken und in der Straße Mühlenkamp keine Mund-Nasen-Bedeckung mehr getragen werden, wie die Sozialbehörde am Sonntag mitteilte. An anderen Stellen - etwa am Steindamm, rund um den Steintorplatz, am Schulterblatt sowie rund um den Alma-Wartenberg-Platz - sei die Maskenpflicht dagegen zeitlich ausgeweitet worden. Der Senat verpflichtet die Bürger zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bislang nur an Orten, "in denen wegen eines erhöhten Passantenaufkommens oder räumlicher Enge kein ausreichender Abstand eingehalten werden kann". Eine großflächige ganztägige Maskenpflicht im öffentlichen Raum sei nach wie vor nicht vorgesehen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen