Hamburg (dpa/lno) - Nach monatelangen Verhandlungen will der rot-grüne Senat am Dienstag die Fortschreibung des Hamburger Klimaplans verabschieden.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

Er sieht konkrete Maßnahmen für CO2-Einsparungen unter anderem in den Bereichen Mobilität, Gebäude und Wirtschaft vor. Neben dem Klimaplan soll auch ein Entwurf für ein neues Klimaschutzgesetz beschlossen werden, das dann der Bürgerschaft zur Verabschiedung vorgelegt werden soll. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) wollen am Mittag (12.30 Uhr) darüber informieren. Der Senat hatte bereits im August beschlossen, die CO2-Emissionen in Hamburg gegenüber dem Jahr 1990 bis 2030 um 55 Prozent zu verringern. An den Beratungen über die Maßnahmen waren alle Ressorts beteiligt.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli will nach sieben sieglosen Liga-Spielen wieder ein Erfolgserlebnis feiern und sich aus dem Tabellenkeller befreien.

Am Samstag ist es auf der Autobahn 7 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos gekommen.