Bürstadt (dpa/lhe) - Drei Tage nach einem Arbeitsunfall in einer Möbelproduktion ist ein Mann gestorben.

Mehr News aus Hessen finden Sie hier

Zur Klärung der Todesumstände werde die Leiche des 54-Jährigen obduziert, teilte das Polizeipräsidium in Darmstadt am Dienstag mit. Der Mann war am Freitagmorgen in der vollautomatischen Fertigungsstraße einer Firma in Bürstadt aus bislang ungeklärten Gründen in einen Montagearm geraten. Nach dem Unglück wurde der aus Biblis stammende Mann reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er am Montagabend.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-561838/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen