Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Acht Beamte der Bundespolizei müssen sich von heute an wegen Körperverletzung im Amt und Nötigung vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Mehr News aus Hessen finden Sie hier

Der Anklage zufolge sollen die zwischen 29 und 58 Jahre alten Polizisten im Dezember 2017 bei einer abendlichen Kontrolle in der B-Ebene am Frankfurter Hauptbahnhof einen 21-Jährigen misshandelt haben. Zudem sei später auf dem Revier keine ärztliche Hilfe für den Verletzten veranlasst worden. Der Mann musste laut Anklage mehrere Stunden lang völlig nackt in der Zelle ausharren.

Die Strafkammer hat den Prozess zunächst bis Mitte November terminiert. AZ 3460 Js 259912/17  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Ein Autofahrer hat im südhessischen Weiterstadt die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist gegen zwei Zäune, eine Laterne sowie ein anderes Fahrzeug geprallt.

Keime in der Wurst haben den jüngsten Lebensmittelskandal ausgelöst. Das Prüfsystem sei grundsätzlich gut, meint eine Expertin.