Lüneburg/Bad Bodenteich (dpa/lni) - Wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes muss sich ein 55-Jähriger vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Das mutmaßliche Opfer war die Tochter eines mit ihm befreundeten Paares, wie ein Gerichtssprecher am Freitag mitteilte. Für seine Übergriffe soll der Angeklagte die Abwesenheit ihrer Eltern ausgenutzt haben. Zwischen Januar 1999 und November 2005 soll es dabei in Bad Bodenteich und anderen Orten zu insgesamt acht Taten gekommen sein. Zum Alter des mittlerweile volljährigen Opfers machte das Gericht aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes keine genaueren Angaben. Der Prozess beginnt am kommenden Donnerstag (22. August), bis zum 20. September sind insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt.  © dpa