Hannover (dpa/lni) - In Niedersachsen gibt es zu wenige Plätze für psychisch kranke oder suchtkranke Straftäter.

Mehr News aus Niedersachsen finden Sie hier

Einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Dienstag) zufolge sind derzeit 79 verurteilte Straftäter auf freiem Fuß, weil es keine verfügbaren Therapieplätze gibt. Der Zeitung zufolge prüft das Sozialministerium, wie weitere Therapieangebote geschaffen werden können. "Für diese Plätze braucht es allerdings geeignete Gebäude und qualifiziertes Personal", zitiert die Zeitung einen Sprecher des Ministeriums. Im kommenden Jahr sollen dem Bericht zufolge 25 zusätzliche Pflegekräfte eingestellt werden. Landesweit gibt es derzeit 1231 Plätze in zehn Einrichtungen für psychisch kranke, alkohol- oder drogenabhängige Straftäter.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Bentheim (Landkreis Grafschaft Bentheim) ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Nach den tödlichen Messerstichen auf eine Frau in Osnabrück in Niedersachsen steht deren ehemaliger Lebensgefährte unter Mordverdacht.