Hannover - Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover hat ein Konzept für eine nahezu autofreie Innenstadt vorgelegt.

Mehr News aus Niedersachsen finden Sie hier

"Autofrei heißt: Es ist kein Auto zu viel in der Stadt", sagte Oberbürgermeister Belit Onay. Parkplätze im öffentlichen Raum sollen demnach weichen, wer in der Innenstadt wohnt, kann den privaten Stellplatz per Auto erreichen, Taxi- und Lieferverkehr dürfen rollen. Nur wenige Stichstraßen führen zu den Parkhäusern, dafür soll mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer entstehen. Die Vision einer autofreien Innenstadt war im Wahlkampf des Grünen-Politikers um das Amt des Oberbürgermeisters ein wichtiges Thema.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen
JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.