Eine Frau ist in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hannover getötet worden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der mutmaßliche Täter sei vor Ort festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Derzeit gehen die Ermittler dem Sprecher zufolge von einer "Beziehungstat" aus, weil das Verbrechen im privaten Raum geschah. Die 1965 geborene Frau habe Stichverletzungen erlitten und sei in der Wohnung im Stadtteil Limmer tot aufgefunden worden. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Tatverdächtige ist Jahrgang 1960.

Kurz vor der Festnahme wurde dem Sprecher zufolge auch ein Polizist mit einem Messer angegriffen. Er sei aber nicht verletzt. "Ob das Messer die Tatwaffe ist, weiß man nicht", sagte der Sprecher. Die Ermittlungen dazu liefen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen