Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 48.000 Euro verurteilt werden.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Vor Beginn des Bundesliga-Spiels beim VfL Bochum am 10. April 2022 haben Leverkusener Zuschauer nach Angaben des DFB "mindestens 40 pyrotechnische Gegenstände" abgebrannt. Das Spiel begann mit einer Minute Verzögerung. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-759844/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen