Bochum - Vor dem entscheidenden Spiel im Abstiegskampf bei Werder Bremen setzt Bochums Trainer Heiko Butscher auf Zusammenhalt.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Das Abschlusstraining am Freitag soll anders als ursprünglich geplant öffentlich stattfinden. Die Fans haben so die Möglichkeit, das Team auf die wichtige Partie einzustimmen. Zudem sollen auch Verletzte und nicht-nominierte Spieler mit nach Bremen reisen. "Wir sind ein Team. Ich erwarte, dass die ganze Mannschaft mit nach Bremen kommt", sagte Butscher am Donnerstag. Ihm sei wichtig, "dass wir diese Aufgabe am Samstag alle gemeinsam bestreiten".

Vor dem abschließenden Bundesliga-Spieltag (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) hat der VfL als 14. der Tabelle drei Punkte Vorsprung auf den 1. FC Union Berlin auf dem Relegationsplatz. Die Köpenicker haben den SC Freiburg zu Gast. Zwischen dem VfL und Union liegt der FSV Mainz 05. Die Rheinhessen haben einen Zähler weniger als Bochum und spielen beim VfL Wolfsburg.

Von den Ergebnissen auf den anderen Plätzen will sich Butscher nicht beeinflussen lassen. "Ich kann mich da komplett lösen, weil ich mich komplett auf das Spiel konzentriere", sagte er. "Es gibt nur eine Konstellation. Wir brauchen mindestens einen Punkt." Der 43-Jährige sagte zudem: "Was ich verhindern möchte, ist, dass die halbe Bank irgendwann nur noch mit anderen Ergebnissen beschäftigt ist." Er werde aber dafür sorgen, dass das nicht passiere.  © Deutsche Presse-Agentur

Nachrichten aus anderen Regionen
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.