Essen (dpa) - Der Hauptbahnhof in Essen ist am Samstag wegen eines Feuerwehreinsatzes zeitweise gesperrt worden.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Wie die Bahn am Samstag bei Twitter mitteilte, wurden Fernverkehrszüge zwischen Duisburg und Dortmund umgeleitet. Die Halte in Essen und Bochum entfielen. "Mit Reisezeitverlängerung muss gerechnet werden", hieß es in dem Tweet. Gegen 20 Uhr war der Bahnhof nach Bahn-Angaben wieder frei für Fernverkehrszüge.

Ein Sprecher der Bundespolizei sagte am Samstagabend, dass vermutlich ein Vogel in einen Transformator geflogen sei und es dadurch einem Brand kam. Es habe eine starke Rauchentwicklung gegeben. Die Feuerwehr hätte den Brand aber unter Kontrolle gebracht. Verletzt wurde demnach niemand.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen