Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einem attraktiveren Angebot im öffentlichen Personennahverkehr soll der Umstieg vom Auto auf Busse und Bahnen beschleunigt und der Klimaschutz verbessert werden.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Ein entsprechendes Maßnahmenpaket für Nordrhein-Westfalen will das Landeskabinett beschließen. Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) stellt die Offensive heute (15 Uhr) in Düsseldorf vor.

Rund eine Milliarde Euro sollen in den kommunalen Schienenverkehr fließen. Allein 180 Millionen sollen investiert werden, um auch während Bau- und Modernisierungsarbeiten für ein robustes Schienennetz mit möglichst wenig Ausfällen und Verspätungen zu sorgen. Für Menschen auf dem Land sind unter anderem Schnellbusse und Verkehrsangebote auf Bestellung vorgesehen, damit sie auch dort mobil bleiben, wo keine Bahnhöfe sind. Die Landesregierung berät darüber hinaus über die Reaktivierung von Schienenstrecken.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Bei einem Polizeieinsatz in Wuppertal haben Beamte am Samstag einen Mann mit Schüssen tödlich verletzt.

Eine Woche nach dem 2:1-Sieg beim FC Bayern München hat Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz seine Mannschaft für das West-Derby gegen den FC Schalke 04 am Samstag um 18.30 Uhr auf drei Positionen verändert.