Köln (dpa/lnw) - Eine Frau ist aus ihrer brennenden Wohnung in der zweiten Etage gesprungen und hat sich dabei schwer verletzt.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Die 51-Jährige habe sich am Samstag vom Balkon aus vor den Flammen retten wollen, sagte ein Polizeisprecher. Sie sprang mehrere Meter tief und kam im Garten auf. Die Frau wurde in eine Klinik gebracht. Wie es zu dem Wohnungsbrand kam, war auch am Sonntag zunächst noch unklar.

Es habe in dem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus in Köln zudem sechs Leichtverletzte gegeben, meldeten Stadt und Feuerwehr. Sie seien mit einer Drehleiter aus dem Haus gerettet worden. Die Polizei sprach am Sonntag dagegen von acht leicht verletzten Personen. Die ausgebrannte Wohnung sei versiegelt worden. Brandexperten sollten vor Ort ermitteln.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen