Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen (10. Juli) ist in Frechen eine 28-jährige Fußgängerin schwer verletzt worden.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Ein Autofahrer (38) erlitt einen Schock. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und brachten die Frau in ein Krankenhaus.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei sei ein Linienbus gegen 6.30 auf der Straße "Neuer Weg" in Richtung Holzstraße gefahren. An einer Ersatzhaltestelle habe der Bus gehalten und die 28-Jährige sei aus dem Bus gestiegen.

Anschließend habe sie die Straße hinter dem Bus in Richtung Parkplatz Benzelrath überquert. Gleichzeitig sei ein weiterer Bus auf der Gegenfahrbahn in Richtung Dürener Straße gefahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Bus. Durch die Wucht des Aufpralls sei die Frau gegen das Auto eines 38-Jährigen geschleudert worden.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Um Zugang zu allen exklusiven Artikeln des Kölner Stadt-Anzeigers zu erhalten, können Sie hier ein Abo abschließen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Rettungsarbeiten wurde die Unfallstelle für rund zwei Stunden gesperrt und gegen 8.30 Uhr wieder freigegeben. Polizisten sicherten die Spuren, befragten Zeugen und fertigten eine Verkehrsunfallanzeige. Die Beamten des Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen.   © Kölner Stadt-Anzeiger

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.