Sachsen-Anhalt

Mit Magdeburg als Landeshauptstadt und Halle an der Saale hat Sachsen-Anhalt zwei große Städte. Das Bundesland hat zudem fünf Unesco-Welterbe-Stätten, etwa das Dessau-Wörlitzer Gartenreich und die Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg. Alle Nachrichten aus Sachsen-Anhalt finden Sie hier.

Neun Tage nach dem Terroranschlag auf eine Synagoge in Halle wollen heute Angehörige und Freunde eines der beiden Todesopfer in Merseburg Abschied nehmen.

Bei einer Sonderkonferenz wollen die Innenminister von Bund und Ländern heute über Schlussfolgerungen aus dem rechtsextremistischen Anschlag von Halle beraten.

Der SC Magdeburg hat sein Heimspiel gegen den TVB Stuttgart mit 33:28 (13:14) gewonnen.

Die Schauspielerin Alexandra Maria Lara ist Trägerin des Filmkunstpreises Sachsen-Anhalt.

Nachrichten aus anderen Regionen

Der Hersteller der bei Edeka und Marktkauf als "Gut&Günstig"-Produkt verkauften "Schlankwels Pangasius Filets" hat einige Chargen dieser Ware zurückgerufen.

Die Stiftung Händel-Haus in Halle hat wertvolle Notenblätter erworben.

Nach dem Terrorattentat auf die Synagoge in Halle mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten registriert die Telefonseelsorge eine steigende Zahl von Anrufen.

Nach dem Terroranschlag von Halle mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten setzen sich die Jüdischen Gemeinden und das Innenministerium an einen Tisch, um über Sicherheitsfragen zu beraten.

In der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber in Halberstadt haben 20 bis 30 Bewohner der Einrichtung den Vollzug eines Abschiebehaftbefehls gegen einen 22-Jährigen gestört.

Journalisten haben beklagt, dass Sachsen-Anhalts Landesregierung zu oft schweigt und nur noch unregelmäßig den wöchentlichen Einladungen der Landespressekonferenz (LPK) folgt.

Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist ein 78 Jahre alter Autofahrer nach einem Unfall seinen schweren Verletzungen erlegen.

Frank Böger ist neuer Präsident des Landgerichts Magdeburg.

Wegen eines verdächtigen Pulvers hat die Magdeburger Polizei am Donnerstag einen Einkaufs- und Bürokomplex im Zentrum der Stadt vorübergehend evakuiert.

Ein Spaziergänger hat am Donnerstag im Landkreis Harz mehrere Knochen gefunden, die von einem Menschen stammen könnten.

Mit einer letzten Führung ist am Donnerstag die diesjährige Saison im Brockengarten beendet worden.

Ein Spaziergänger hat am Donnerstag im Landkreis Harz mehrere Knochen gefunden, die von einem Menschen stammen könnten.

Fans des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg sollen bei der Partie gegen den FC Hansa Rostock an diesem Samstag auf der Nordtribüne ungehemmt hüpfen.

Der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, und der Bischof des katholischen Bistums Magdeburg, Gerhard Feige, haben für Freitag (17.30 Uhr) erneut zum Beistand für die Jüdische Gemeinde Halle aufgerufen.

Ein internationaler Rechtsstreit erreicht Sachsen und Sachsen-Anhalt: Wegen einer Schadenersatzklage in Nicaragua sind Teile der Dow-Werke gepfändet worden.

Unter dem Motto "Was sind Grenzen?" steht das 28. Kurt Weill Fest im nächsten Jahr.

Wegen des Anschlags in Halle werden die Mannschaften des SV Waldhof Mannheim und des Halleschen FC am Samstag im Spiel der 3. Fußball-Liga mit Trauerflor spielen.

Mit antisemitischen und rechtsextremen Motiven hat ein 27-Jähriger vor einer Woche in Halle gewütet und zwei Menschen umgebracht. Was lässt sich gegen Hass und Antisemitismus tun?

Obwohl der Attentäter von Halle schon antisemitische und rechtsextreme Motive eingeräumt hat, hält der AfD-Fraktionschef Bernd Gögel die Hintergründe des Terroranschlags weiter für völlig unklar.

Der Paketdienstleister Hermes hat nach dem zunächst rätselhaften Tod zweier Mitarbeiter den Betrieb in seinem Versandzentrum in Haldensleben wieder in vollem Umfang aufgenommen.

Diebe haben im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt zwar weniger Autos gestohlen, dafür wurden aber teurere Fahrzeuge entwendet als im Jahr zuvor.

Ist es Zufall oder gibt es einen Zusammenhang? Zwei Todesfälle in Sachsen-Anhalt geben der Polizei zunächst Rätsel auf. Noch immer sind viele Details unklar.

SPD und FDP haben die AfD nach dem Terroranschlag von Halle scharf kritisiert.

Nach dem Anschlag in Halle mit zwei Toten treffen sich die Innenminister der Länder an diesem Freitag in Berlin.

Der Terroranschlag von Halle gibt der Debatte um eine Verschärfung des Waffenrechts Aufwind.

In Aschersleben (Salzlandkreis) hat nach Angaben der Polizei eine 35 Jahre alte Frau ihrem 50-jährigen Lebensgefährten eine schwere Stichverletzung in den Bauch zugefügt.

Mehrere Unbekannte sind mit einem Fahrzeug auf der Autobahn 38 bei Weißenfels in eine Baustelle gerast und anschließend geflüchtet.

Ein 17 Jahre alter Kradfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden.

In Wallhausen (Landkreis Mansfeld-Südharz) hat ein 34-Jähriger ein Paket in einer Apotheke deponiert und ist dann geflüchtet.

Nach einem Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten ist die Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Theeßen (Sachsen-Anhalt) und Ziesar (Brandenburg) in Fahrtrichtung Berlin für sechs Stunden gesperrt worden.

Unter dem Motto "Ringe der Macht" öffnet am 14. November im Landesmuseum Halle eine neue Sonderausstellung.

Einschusslöcher an der Tür, die zu der Synagoge der jüdischen Gemeinde führt, zeugen von dem Terroranschlag in Halle. Zwei Menschen hat der rechtsextremistische Täter getötet.

Bei den Sicherheitsbehörden lag nichts gegen den Täter vor: Der Terror in Halle schien wie aus dem Nichts zu kommen.

Nach dem Terroranschlag von Halle mit zwei Toten hat Sachsen-Anhalts Grünen-Landtagsfraktion einen Aktionsplan gegen Antisemitismus und Hasskriminalität vorgelegt.

Die Arbeit im Paketzentrum in Haldensleben wurde nach einer rund 24 Stunden dauernden Schließung nach dem Tod von zwei Mitarbeitern am Mittwochabend wieder aufgenommen.

Sachsen-Anhalts Holger Stahlknecht (CDU) will die Kosten für sämtliche bauliche Sicherheitsmaßnahmen beim Neubau der Synagoge in Dessau zu übernehmen.

Binnen weniger Stunden sterben zwei Mitarbeiter eines Logistikzentrums. Ist das Zufall oder gibt es einen Zusammenhang?

Der Landesbezirk Sachsen-Anhalt der Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert die schnelle Einrichtung einer Unterkunft für die 4. Einsatzhundertschaft der Landesbereitschaftspolizei.

Nach dem Terroranschlag auf die Synagoge in Halle mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten bietet das Landesverwaltungsamt in der Saalestadt jetzt Hilfe für Betroffene an. "Mit den Opfern in der jüdischen Gemeinde haben wir bereits Kontakt aufgenommen und unsere Hilfe angeboten", erklärte Ragner Wenzel, zuständiger Abteilungsleiter im Landesverwaltungsamt, am Mittwoch.

Nach einem Sexualdelikt gegen eine 21-jährige Frau in Wittenberg ist ein 27 Jahre alter Tatverdächtiger aus dem Landkreis Wittenberg festgenommen worden.

Drei Wochen nach dem Verschwinden einer Leipziger Studentin haben Taucher bei Leipzig nach der 23-Jährigen gesucht.

Die Polizei hat im Landkreis Harz den Fahrer eines Linienbusses aus dem Verkehr gezogen, der betrunken unterwegs war.

Ein freiheitsliebender Pfau aus dem Zoo in Halle hat am Mittwoch die Polizei in der Saalestadt beschäftigt.

Diebe haben in der Nacht zum Mittwoch bei einem Einbruch in ein Autohaus im Saalekreis einen Koffer voller Fahrzeugschlüssel erbeutet.

Einer der größten Arbeitgeber in Haldensleben ist ein großer Paketdienstleister. Binnen weniger Stunden sterben zwei gesund wirkende Mitarbeiter. Die Ursachenforschung läuft.

Wenn psychisch Kranke behandelt und versorgt werden, bleiben ihre Kinder oft unbeachtet. Die Gefahr, dass aus den gesunden Kindern kranke Erwachsene werden, ist laut Experten groß.