Eine Gruppe von Motocross-Fahrer sind am Sonntag bei der Altmärkischen Höhe in einem Waldstück gefahren. Ein Mann stürzte und verletzte sich tödlich.

Mehr News aus Sachsen-Anhalt finden Sie hier

Ein Motocross-Fahrer ist in einem Waldgebiet bei der Altmärkischen Höhe (Kreis Stendal) tödlich verunglückt.

Der 28-Jährige war am Sonntagnachmittag mit einer Gruppe in einem Waldweg unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Nachdem er bei einer Anhöhe mit seinem Motorrad abhob, verlor er die Kontrolle über das Zweirad.

Er kam vom Weg ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 28-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Motorräder waren demnach alle nicht pflichtversichert. Gegen die drei weiteren Fahrer wird wegen fehlender Versicherung ermittelt.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen