Dresden (dpa/sn) - In Sachsen haben sich 55 weitere Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Mehr News aus Sachsen finden Sie hier

Das geht aus dem vom Gesundheitsministerium am Mittwoch veröffentlichten Zahlen hervor. Die meisten bestätigen Fälle gab es demnach in Mittel- und Nordsachsen mit jeweils zehn Neuinfektionen sowie im Erzgebirgskreis (8) und im Vogtland (9).

Eine Erkrankung mit dem Coronavirus wurde auch am Gymnasium in Marienberg gemeldet. Wie die Schule auf ihrer Homepage mitteilt, müssten mehrere Klassen in Quarantäne. Die "Freie Presse" berichtete von rund 120 der 600 Schüler, die sich nach der Erkrankung einer Lehrkraft in häusliche Quarantäne begeben würden.

Insgesamt stieg die Zahl der Corona-Infektionen in Sachsen damit auf 6504. Die Zahl der Todesfälle in diesem Zusammenhang blieb mit 225 gleich.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen