Jena (dpa/th) - Über die Weiterentwicklung der Sozialarbeit an Schulen diskutieren Fachleute aus ganz Deutschland von heute an in Jena.

Mehr News aus Thüringen finden Sie hier

Der Bundeskongress, zu dem etwa 550 Teilnehmer erwartet werden, steht unter dem Titel "Bildung - Chancen - Gerechtigkeit". Dabei geht es etwa um Fragen der Inklusion und Integration, der Prävention und Gesundheit sowie des Umgangs mit Armut. "Engagierte Schulsozialarbeit trägt zu einem spannungsfreien Miteinander im Lern- und Lebensraum Schule bei", betonte Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke), der bei der Eröffnung des Kongresses ein Grußwort sprechen wird.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Der Thüringer Apothekerverband geht bei der diesjährigen Grippeschutzimpfung davon aus, dass sich Lieferengpässe der Vorsaison nicht wiederholen.

Forstministerin Birgit Keller (Linke) will heute in Osthausen bei Hohenfelden erste Ergebnisse der jährlichen Untersuchung zur Situation der Thüringer Wälder vorstellen.