• Für Urlaubsrückkehrer nach Deutschland sollen vorerst weiter Corona-Regeln gelten.
  • Das bedeutet unter anderem, dass alle ab zwölf Jahren bei der Einreise über einen 3G-Nachweis als geimpft, genesen oder negativ getestet verfügen müssen.

Mehr Reisethemen finden Sie hier

Für Urlaubsrückkehrer nach Deutschland sollen vorerst weiter Corona-Regeln gelten. Das Bundesgesundheitsministerium will die an diesem Donnerstag auslaufende Einreiseverordnung bis Ende Mai verlängern, wie ein Sprecher am Montag in Berlin sagte.

Schutz vor einem zusätzlichen Virus-Eintrag durch Einreisende bleibe wichtig. Nähere Angaben machte er mit Verweis auf laufende Abstimmungen in der Regierung zunächst nicht. In der aktuellen Corona-Situation sei nun mit kürzeren Abständen zu schauen, was der Lage angepasst sei.

3G-Nachweis bleibt erforderlich

Damit soll es vorerst dabei bleiben, dass alle ab zwölf Jahren bei der Einreise nach Deutschland über einen 3G-Nachweis als geimpft, genesen oder negativ getestet verfügen müssen. Die Verordnung sieht für Rückkehrer aus Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet darüber hinaus auch Quarantänepflichten vor. Aktuell wird laut der entsprechenden Liste des Robert Koch-Instituts (RKI) aber kein Land von der Bundesregierung als ein solches Gebiet eingestuft. (sbi/dpa)

Codes, Flugzeug, Flugbegleiter, Crew, geheim, Fliegersprache, Passagier, Gefahr, Signalwörter
Bildergalerie starten

Die geheimen Codes der Flugzeug-Crews

"Dead Head", "Hugo" und "Jim Wilson": Das sind nur einige der geheimen Codes, die im Flugzeug von Crew-Mitgliedern genutzt werden, um heimlich Botschaften zu verbreiten. Die Passagiere sollen davon nichts mitkriegen. Wir erklären, was die verschlüsselten Nachrichten bedeuten ...