Einmal mit Karacho die Turborutsche hinuntersausen oder sich im Spa-Bereich verwöhnen lassen – egal ob Sie Action oder Wellness suchen, in den Wasserparks in Deutschland bleiben keine Wünsche offen.

Erlebnishungrige erfreuen sich an Aqua-Fitness, Surfanlagen und rasanten Rutschpartien. Suchen Sie eher eine Ruheoase, können Sie sich in der Sauna, im Dampfbad oder im Massagestrudel entspannen.

Auf den Wasserrutschen Deutschlands die Nerven kitzeln

In keinem Wasserpark in Deutschland dürfen Rutschen fehlen, auf denen Besucher in atemberaubendem Tempo in die Tiefe rauschen. Ob mit Looping, besonderen Sound- und Lichteffekten oder extremem Gefälle: Die zahlreichen Wasserrutschen Deutschlands sind vielfältig gestaltet.

Suchen Sie sich je nach Mut und Actionbedürfnis die passende Rutschbahn aus. Nehmen Sie zum Beispiel die Herausforderung einer Black-Hole-Rutsche an, begeben Sie sich in ein besonderes Abenteuer: Im Dunkeln und ohne jede Orientierung liefern Sie sich im Loch einer Röhrenrutsche dem freien Fall aus. Eine typische Black-Hole-Rutsche befindet sich im Saarbrücker Calypso Freizeitbad. Die Besonderheit der 100 Meter langen Rutsche sind ihre Leuchteffekte: Während der Abfahrt blitzt es immer wieder überraschend auf.

Deutschlands erste Looping-Rutsche befindet sich im sauerländischen Wasserpark Plettenberg. Die Besucher des Parks rasen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 65 Stundenkilometern durch die 80 Meter lange und kurvenreiche Röhre.

Ein wahres Paradies für alle Rutschfans ist die Therme Erding nahe München. 26 Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen dort zur Auswahl und bieten insgesamt 2.500 Meter Rutschvergnügen. Ein Highlight ist die Magic Eye: Mit 356 Metern Länge ist sie die größte Wasserrutsche Deutschlands.

Feuchtes Vergnügen und viel Nervenkitzel bieten auch die zahlreichen Wildwasserbahnen. Im Sommer geht es etwa im Hansa-Park Sierksdorf auf einer klassischen Outdoor-Wildwasserbahn vor nordamerikanischer Holzfällerkulisse auf Baumstämmen ins kühle Nass.

Etwas Außergewöhnliches hat sich der Betreiber des Leipziger Parks Belantis ausgedacht. Dort rauschen Sie auf einer Bahn namens "Fluch des Pharaos" eine 38 Meter hohe Pyramide steil hinab. Wer die größte Wildwasserbahn der Welt ausprobieren will, muss allerdings weiter reisen: Sie steht in den USA. Die Bahn "Mammoth" des Holiday World & Splashin’ Safari Parks in Santa Claus kommt auf eine Rekordlänge von 537 Metern.

Tiefenentspannung in den Wasserparks Deutschlands

Wer eher Erholung vom Alltagsstress sucht, findet dafür in den Wasserparks in Deutschland ebenfalls zahlreiche Gelegenheiten. Neben einem Erlebnisbad haben die Parks Ruhezonen eingerichtet, wo Besucher den leichten Wellengang weniger turbulenter Wasserbecken genießen oder sich der sanften Massage eines Whirlpools hingeben.

Zudem umsorgen die Wasserparks Deutschlands ihre Gäste in umfangreich ausgestatteten Spas: Diese bieten zum Beispiel Aquafitness und Wassertreten nach dem Kneipp-Heilverfahren, unterschiedliche Saunen und Dampfbäder sowie Wellnessbehandlungen wie Massagen und Kosmetik.

Zu einem Kurzurlaub mit Südsee-Feeling lädt das Tropical Island in der 50 Kilometer südlich von Berlin gelegenen Ortsgemeinde Halbe ein. Dort entspannen Sie an grauen Tagen in einer den Tropen nachempfundenen Landschaft. Auf 66.000 Quadratkilometern entdecken Besucher des größten Wasserparks Deutschlands einen exotischen Regenwald, eine Miniatur-Südsee mit feinem Sandstrand sowie ein Tropendorf mit Bauten aus fernen Ländern.

In der Dschungelatmosphäre einer nachgebildeten Lagune können sich Besucher zwischen rauschenden Wasserfällen und Palmen entspannen. Ein weiträumiger Saunabereich und zwei gemütliche Regenwaldcamps gehören ebenfalls zu dieser Wohlfühloase.

Erlebnisreiche Wasserparks überall in Deutschland

Ganz gleich, ob Sie im Süden oder Norden Deutschlands leben: In der gesamten Bundesrepublik warten die Erlebniswelten der Wasserparks Deutschlands auf Ihren Besuch. Einen regionalen Charakter haben sich der Badepark im bayerischen Inzell sowie das Ocean Wave in Norddeich bewahrt.

In Inzell planschen die Gäste mit Blick auf die Alpen in einem kristallklaren Naturbadesee. Im Heißwasser-Sprudelbecken halten es Besucher auch an kühlen Tagen im Außenbereich gut aus. Das norddeutsche Ocean Wave hat Nordseewasser auf angenehme 30 Grad aufgeheizt. In einem großen Wellenbecken können Sie sich bei gleichmäßigem Wellengang erholen oder bei stärkeren Wasserbewegungen das Reiten auf den künstlichen Wellen des Bades wagen.

Jeder Wasserpark in Deutschland lockt mit speziellen Attraktionen. Bestimmt finden Sie auch in Ihrer Nähe ein für Sie gut erreichbares Spaßbad.  © 1&1 Mail & Media