Tierfreunde, die es an die Westküste Kaliforniens zieht, sollten unbedingt einen Abstecher nach San Diego machen. Die südlichste Großstadt im Golden State beherbergt nämlich den größten Zoo der Welt, den San Diego Zoo Safari Park.

Jährlich besuchen mehr als zwei Millionen Menschen den 700 Hektar großen San Diego Zoo Safari Park, der über 3.000 Tiere aus 400 verschiedenen Tierarten sowie 3.500 Pflanzenarten beherbergt. Zum Vergleich: Das Gelände des Berliner Zoos ist gerade einmal 34 Hektar groß. Bei der Planung des größten Zoos der Welt war die Zielsetzung von Anfang an, den Tieren einen möglichst artgerechten Lebensraum zu bieten – und damit eben insbesondere auch ausreichend viel Platz. So gesehen ist der San Diego Zoo Safari Park weniger ein Zoo und vielmehr ein Wildtierreservat.

Mit dem Elektrozug durch den größten Zoo der Welt

Im San Diego Zoo Safari Park hat man eigentlich nie das Gefühl, in einem Zoo zu sein. Vielmehr erinnert er an einen Nationalpark mit unterschiedlichen Bereichen und Freianlagen. Aufgrund der Größe des Zoos durchstreift man ihn nicht durchgehend zu Fuß. Besucher können stattdessen einen Elektrozug nutzen, der durch die 43 Hektar große Savannenanlage fährt und es ermöglicht, die Tiere Ostafrikas bei einer Bahn-Safari zu beobachten. Natürlich berichtet ein ausgebildeter Tour-Führer während der Fahrt über die Eigenarten der Nashörner, Strauße, Büffel, Elefanten und anderen Tiere des schwarzen Kontinents.

Außerdem kann man zweirädrige, elektronisch betriebene Segways nutzen, um die unterschiedlichen Bereiche des größten Zoos der Welt zu erkunden – wie die Lagune mit Dschungel, die riesige Vogel-Voliere und weite Steppenebenen. Absoluter Geheimtipp sind jedoch die außergewöhnlichen Safari-Touren, die unter professioneller Führung durch Bereiche des Parks führen, die man ohne Führung nicht betreten darf. So kann man sich beispielsweise fachkundig und aus nächster Nähe über das Leben und Verhalten von Großkatzen informieren oder hautnah die Arbeit der Veterinärmediziner im Paul Harter Veterinary Medical Center miterleben.

Der artenreichste Zoo der Welt ist der Berliner Zoo

Wenn man eine möglichst große Vielfalt an Tieren zu sehen bekommen möchte, ist der Zoologische Garten in Berlin die beste Anlaufstelle. Mit über 20.000 Tieren und knapp 1.600 Arten gilt er als artenreichster Zoo der Welt. Außerdem ist er der älteste Zoo Deutschlands und zieht zusammen mit dem angeschlossenen Aquarium, das auf drei Etagen Fische, Amphibien, Reptilien, Insekten und Wirbellose beherbergt, jährlich über drei Millionen Besucher an.

Er ist damit eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt. Da der Berliner Zoo bereits vor über 150 Jahren gegründet wurde, ist er auch der älteste Zoo in Deutschland, musste aber nach seiner beinahe vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg später neu aufgebaut werden. Von den damals 3.715 Tieren überlebten gerade einmal 91 die Folgen des Krieges.

Nach dem Krieg wurden alte Tierhäuser wieder gerettet, aufgebaut und das Gelände stetig erweitert, bis im Herzen Berlins schließlich der artenreichste Zoo der Welt stand. Im Vergleich zum größten Zoo der Welt bleibt für die vielen Tiere jedoch wenig Platz, weshalb der Vergleich der beiden Anlagen schwierig ist und Zoos wie der in Berlin immer wieder von Tierschützern kritisiert werden.

Ganz im Auge des Betrachters: der schönste Zoo der Welt

Egal, ob artenreichster Zoo der Welt, größter Zoo der Welt oder einfach ein schöner Tierpark – ein Besuch im Zoo ist immer ein Highlight für Groß und Klein. Welcher der schönste Zoo der Welt ist, liegt daher im Auge des Betrachters. Jeder Zoo bietet seine eigenen Vorzüge.

Doch insbesondere Zoos, die höchsten Wert auf eine artgerechte und angemessene Tierhaltung legen, gewinnen zunehmend an Beliebtheit. Ein Paradebeispiel dafür ist der bereits erwähnte Zoo in San Diego; aber auch andere mehrere Hundert Hektar große Tier- und Nationalparks gehören zu den schönsten Zoos der Welt, weil dort gewährleistet wird, dass die Tiere ausreichend Platz haben, um sich natürlich entfalten können. Ebenfalls beliebt sind Freizeitparks für die ganze Familie und jedes Alter, in denen man nicht nur Tiere bewundern kann, sondern die auch andere Sehenswürdigkeiten sowie Fahrgeschäfte bieten.  © 1&1 Mail & Media