Ein romantisches Dinner mit Meerblick und anschließend in den Sonnenuntergang schippern – Kreuzfahrten sind ideal für Paare. Doch auch für Familien ist ein Urlaub auf hoher See geeignet, schließlich gibt es Kinderbetreuung und eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten. Aber warum den Komfort eines Kreuzfahrtschiffs nicht einmal alleine nutzen, um sich vom stressigen Alltag zu erholen? Eine Single-Kreuzfahrt hat ihren Reiz, ist allerdings oft teurer.

Günstig alleine reisen

Kreuzfahrten für Singles wirken auf den ersten Blick nicht besonders attraktiv, denn die Kabine kostet häufig deutlich mehr als für zwei Personen. Das hängt mit der Struktur der Schiffe zusammen. Die Schlafkabinen sind zum großen Teil auf zwei Personen ausgelegt. Bucht man eine solche Kabine als Einzelreisender, entgeht der Reederei Profit, weil ein Bett frei bleibt. Deshalb verlangt sie einen Aufschlag von 30 bis 100 Prozent im Vergleich zum Preis pro Personen bei einem Paar.

Eine Kreuzfahrt auf der Oasis of the Seas kann gar nicht genug Seetage haben.

Um als Einzelperson günstig zu reisen, braucht man etwas Glück. Sind die Schiffe auf bestimmten Routen nicht komplett ausgelastet, reduzieren die Anbieter den Aufschlag oder streichen ihn ganz. Die Chancen auf ein solches Schnäppchen sind vor allem in der Nebensaison und auf Strecken, die nicht so stark nachgefragt werden, hoch. Auch spontan sein lohnt sich: Häufig gibt es kurz vor Abfahrt noch ein Restkontingent an Doppelkabinen, die dann auch günstiger an Alleinreisende vergeben werden.

Wer sagt, dass eine Kreuzfahrt immer mehrere Wochen dauern muss?

Die Holland America Line bietet Einzelreisenden das "Single Partners Program". Wer alleine reist, aber kein Problem damit hat, seine Kabine zu teilen, bekommt einen passenden Mitbewohner zugeteilt. So zahlen Sie für die Doppelkabine nur den Preis für eine Person.

Single-Kreuzfahrt: Einzelkabine ohne Zuschlag

Einige Reedereien haben Singles mittlerweile als Zielgruppe entdeckt. Die US-amerikanische Norwegian Cruise Line verbaute auf der Norwegian Epic zum ersten Mal Einzelkabinen. 128 dieser Kabinen ohne Einzelbelegungszuschlag stehen auf dem 2010 in Dienst gestellten Kreuzfahrtschiff zur Verfügung. Die sogenannten Studios verfügen über ein großes Bett, ein Fenster zum Korridor, das von außen nicht einsehbar ist, und ein kleines Badezimmer. Wer eine solche Einzelunterkunft bucht, erhält außerdem Zugang zur Studio Lounge und einer exklusiven Bar, wo man andere Alleinreisende kennenlernen kann. Mittlerweile sind auch andere Schiffe des Anbieters mit Einzelkabinen ausgestattet.

Von wegen nur Schiffahrt: Kreuzfahrtschiffe sind richtige Hotelanlagen.

Andere Reedereien haben nachgezogen und auf neu gebauten Schiffen Unterkünfte für eine Person realisiert oder nachträglich einbauen lassen. Allerdings tun dies die wenigsten so konsequent wie die Norwegian Cruise Line: Die Quantum of the Seas der RoyalCaribbean International hat 28 Studios für Einzelreisende, die meisten anderen Ozeanriesen halten aber weniger Einzelkabinen bereit.

Neue Leute kennenlernen – oder doch lieber nicht?

Kreuzfahrtschiffe fassen mehrere tausend Passagiere. Auch wer alleine reist, findet schnell Anschluss. An Bord sind zahlreiche Aktivitäten möglich, bei denen Sie zwanglos Menschen kennenlernen können, zum Beispiel bei Sportkursen oder Workshops. Auch die geführten Landausflüge sind eine gute Gelegenheit, Bekanntschaften zu schließen. Auf einigen Schiffen gibt es spezielle Angebote für Singles, zum Beispiel Kennlerntreffs oder Single-Partys. Häufig sind auch bestimmte Restauranttische für Einzelreisende reserviert.

Die Kennenlernangebote sind im Übrigen freiwillig. Nicht jeder, der alleine reist, möchte unbedingt neue Leute kennenlernen. Eine Kreuzfahrt für Singles eignet sich auch, um zu entspannen. Die luxuriösen Spas auf den Schiffen bieten Massagen und kosmetische Behandlungen an. Wer besser bei einer Runde Spinning oder Yoga abschaltet, hat im schiffseigenen Fitnessstudio die Möglichkeit dazu. Und sollten Sie doch einmal Gesellschaft wünschen – bei über 1.000 Mitreisenden ist das bestimmt kein Problem.© 1&1 Mail & Media