Monza

Sebastian Vettel nähert sich dem Ende einer Formel-1-Saison zum Vergessen. Als Titelkandidat ist der viermalige Weltmeister gestartet. Nun ist sein Teamkollege Charles Leclerc der neue Held bei Ferrari. Mit welchen Problemen der Heppenheimer zu kämpfen hat und wie er aus der Krise finden kann: Darüber haben wir mit Motorsport-Legende Hans-Joachim "Strietzel" Stuck gesprochen.

Ferrari feiert mit Shooting-Star Charles Leclerc den zweiten Saisonsieg in Folge und entwickelt sich wieder zu einem ernsthaften Herausforderer für Mercedes. Es gibt aber auch einen Verlierer bei Ferrari: Sebastian Vettel droht seinen Nummer-eins-Status zu verlieren.

Bei der großen Ferrari-Party in Monza schiebt Sebastian Vettel Frust. Wieder patzt der Hesse unter Druck. Sein Stallrivale Charles Leclerc indes gewinnt zum zweiten Mal nacheinander. Lewis Hamilton verspielt wegen eines Fahrfehlers eine bessere Platzierung.

Bizarres Qualifying in Monza: Während sich die alten Hasen beim Windschatten-Poker verzocken, profitiert Charles Leclerc und feiert seine erste Pole. Teamkollege Sebastian Vettel wird Vierter und hadert.

In Maranello hat Ferrari die Modelle Monza SP1 und SP2 vorgestellt. Die beiden exklusiven, hochmotorisierten Sportwagen sind die ersten Exemplare aus der neuen "Icona"-Modellreihe des italienischen Sportwagenherstellers. Technisch basieren die Fahrzeuge auf dem Ferrari 812 Superfast, aus dessen 800 PS-Motor bei den offenen Ablegern sogar noch 10 PS mehr rausgeholt werden.

Nach dem Monza-Desaster klagte Sebastian Vettel über sein Ferrari-Team. Nach der Singapur-Pleite hält sich der viermalige Formel-1-Weltmeister zurück. Dabei sind seine Chancen im Titelduell mit Lewis Hamilton durch Ferrari-Fehler weiter gesunken.

Sebastian Vettel ist in Singapur nicht über Platz drei hinausgekommen. Den Sieg hat sich einmal mehr Lewis Hamilton geholt. Der WM-Titel rückt für Vettel damit in immer weitere Ferne.

Der große Traum vom ersten Ferrari-Heimsieg seit 2010 ist geplatzt. Für Sebastian Vettel endete der Grand Prix von Italien in einem Fiasko. Sein Kontrahent Lewis Hamilton ist der große Sieger des Monza-Wochenendes.

Das hätte ins Auge gehen können: Formel-1-Pilot Marcus Ericsson verliert im Training zum Großen Preis von Italien bei voller Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sauber und überschlägt sich. Ein Streckenposten hat dabei großes Glück.

Vettel hat Hamilton in Spa weitgehend mühelos hinter sich gelassen und den Rückstand in der WM-Wertung verkürzt. Wie frustriert der Spitzenreiter deswegen ist, zeigt sich in seinen Aussagen über sein Auto. Auch in der Mercedes-Führungsetage ist man angespannt. Es ist sogar die Rede von "Tricks" bei Ferrari.

Nico Rosbergs rätselhafte Patzer beim Hochgeschwindigkeits-Klassiker in Monza haben wilden Spekulationen Tür und Tor geöffnet. Setzt dem Mercedes-Piloten das Psycho-Duell mit Teamkollege...

Vor ziemlich genau 30 Jahren wurde der Opel Monza GSE auf der IAA vorgestellt - für den Rüsselsheimer Autobauer ein Grund zum ...