Der Sommer soll vorbei sein? Nicht unbedingt. Wer im Herbst noch ein paar schöne heiße Tage erleben will, packt seine sieben Sachen und bricht in die Ferne auf. Vor allem Inseln locken mit Sonne satt, angenehm warmem Wasser und herrlichen Stränden Urlauber aus der ganzen Welt an. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – tropisch heiße Temperaturen, angenehmes Wanderklima und beste Bedingungen für Taucher und Wassersportler. Nicht zu vergessen: die spannende Kultur der Inselbewohner.

1. Seychellen

Das Inselparadies im Indischen Ozean, rund 1.000 Kilometer von der afrikanischen Westküste entfernt, ist im Oktober und November besonders windstill und bietet hervorragende Bedingungen, um dem hiesigen Schmuddelwetter zu entkommen.

Handverlesene Luxushotels Mitglieder sparen bis zu 70%

Anzeige

Die Natur ist atemberaubend: türkisblaues Wasser, feinsandige Strände, die auch gern für Werbespots als Kulisse genommen werden, üppige Tropenwälder und viele seltene Tiere und Pflanzen, die auf den rund 115 Inseln heimisch geworden sind. Das weltweit größte Korallenatoll, das über Wasser zu sehen ist, gehört genauso zum Weltkulturerbe der UNESCO wie das Maital und ist allein schon eine Reise wert. Mit dem Flugzeug, dem Boot oder Hubschrauber ist das Inselhüpfen kein Problem, wobei Urlauber auch auf den drei inneren Hauptinseln viel sehen und erleben werden.

Finden Sie hier exklusive Hotelangebote auf den Seychellen.

Kristallklares Wasser und herrliche Strände: Die Trauminseln der Seychellen lassen den hiesigen Herbst schnell vergessen.

Insider-Tipps:

  • Die nördlichste Seychellen-Insel Bird Island ist ein wahres Tierparadies mit Millionen von Vögeln und faszinierenden Riesenschildkröten. Mit dem Flugzeug erreichbar.
  • Traumstrand Anse Marron auf der Insel La Digue, von riesigen Granitfelsen und vielen Pflanzen eingesäumt. Liegt gut versteckt, geführte Touren sind zu empfehlen, zum Beispiel über Sunny Trail Guide.

2. Malediven

Mit feuchttropischen Temperaturen um die 30 Grad, kristallklaren Lagunen und herrlichen Korallenriffen gelten die Malediven an der Südspitze Indiens zu einem der beliebtesten Urlaubs-Hot-Spots weltweit. Die Zeit von Mitte November bis April gilt als beste Reisezeit, und gerade an Weihnachten sind viele Traumhotels der Inselgruppe ausgebucht. Wer dem Alltag zu Hause entfliehen möchte, checkt am besten in eines der vielen Hotel-Resorts ein, von denen einige zu den schönsten der Welt zählen.

Gerade für Badeurlauber und Schnorchler sind die Malediven ein wahres Paradies. Die Welt unter Wasser ist dort fast noch schöner als an Land.

Insider-Tipps:

  • Nach der Landung in der wohl kleinsten Hauptstadt der Welt, Malé, mit dem Wasserflugzeug und den coolen Barfuß-Piloten zum Hotel weiterfliegen. Ohrenstöpsel nicht vergessen – und die Kamera stets griffbereit haben.
  • Für Tauchfans: Eriyadu Island gehört zu den kleinsten Inseln der Malediven und hat neben einem wunderschönen Riff gleich drei Schiffswracks zu bieten.

3. Kuba

Winter? Kennt man hier nicht. Das tropische Klima sorgt für ganzjähriges Urlaubsfeeling und mindestens sechs Sonnenstunden am Tag. Dezember und Januar sind die beliebtesten Reisemonate für Kuba, das neben Traumstränden, Fusion-Küche und überraschend fahrtüchtigen Oldtimern eine weitere Besonderheit zu bieten hat: ein sozialistisches System, das sich langsam öffnet und auch dabei seinen eigenen Weg wählt. Die Karibik-Insel ist damit der ideale Ort, um in eine faszinierend-vielfältige Welt einzutauchen und seinen Horizont zu erweitern. Um dem künftigen Touristenansturm gerecht werden zu können, entstehen auf der Insel immer mehr Hotels in allen Preisklassen.

Entfliehen Sie dem Winter mit günstigen Traumreisen.

Kuba hat auch für Wanderer viel zu bieten. Die Karibikinsel öffnet sich immer mehr dem Tourismus.

Insider-Tipps:

  • Vinales am Rande des gleichnamigen Tals zählt zu den schönsten Orten auf Kuba. Berühmt für seinen Tabak und die imposanten Kalksteinfelsen. Ein Paradies für Wanderer, Biker und Entdecker.
  • Die älteste Stadt Kubas, Baracoa, liegt mitten im Dschungel und war bis 1964 vom Rest des Landes abgeschottet. Rundherum locken ein mysteriöser Tafelberg und der Nationalpark Alexander Humboldt. Für Wanderfans ein Muss!

4. Teneriffa

Im Herbst kann es im größten Kanaren-Paradies Teneriffa zwar etwas windig werden, und die Sonne scheint manchmal auch „nur“ sechs Stunden am Tag. Dafür sind die Flüge kurz und die Preise günstig, bevor es an den Weihnachtstagen dann wieder richtig voll wird. Ein Badeurlaub an den Sahara-Stränden ist aber dank der tropischen Fallwinde das ganze Jahr über möglich. Ansonsten locken der höchste Berg Spaniens und der beeindruckende Teide-Nationalpark Wanderer aus der ganzen Welt an. Wer den Aufstieg auf den dritthöchsten Inselvulkan mit seinem riesigen Krater scheut, kann auch mit der Seilbahn bequem bis knapp unter den Gipfel fahren und die fantastische Aussicht genießen.

Wie jede Trauminsel hat auch Teneriffa wunderschöne Sonnenuntergänge zu bieten.

Insider-Tipps:

  • Die beste Strandbar auf Teneriffa ist der Chiringuito Chillout in La Caleta im Südwesten der Insel, mit cooler Musik, guten Cocktails und lässigen Menschen.
  • Wer seinen Urlaub auf die Spitze treiben und den Vulkan bis ganz nach oben besteigen will, braucht eine Sondergenehmigung des Ministerio de Medio Ambiente in Santa Cruz de Tenerife. Täglich bis 14 Uhr geöffnet, die Kopie des Ausweises nicht vergessen.

5. Hawaii

Die Trauminsel schlechthin liegt inmitten des riesigen Pazifiks und bietet wirklich alles, was des Urlaubers Herz begehrt: Hawaii! Fast alle der weltweit vorhandenen Klimazonen finden sich hier auf engstem Raum: schneebedeckte Berge, subtropische Regenwälder, Sumpfgebiete und Wüsten. Und natürlich herrliche Sandstrände, soweit das Auge reicht, fantastische Hotels, eine ausgeprägte Surfer- und Feierkultur, eine sich auf 42 Kilometer erstreckende Hauptstadt Honolulu sowie faszinierende Spuren der alten polynesischen Kultur. In den Wintermonaten ab November kühlen die Temperaturen etwas ab und erreichen so um die 25 Grad, wobei gerade Surfer in dieser Zeit voll auf ihre Kosten kommen. Der einzige US-Bundesstaat mit eigenem Königspalast besteht übrigens aus acht größeren und vielen kleinen Inseln, die alle vulkanischen Ursprungs sind und sich klimatisch zum Teil deutlich voneinander unterscheiden. Auch deshalb gehört die Insel zu Hollywoods Lieblings-Drehorten.

Erleben Sie Hawaii mit exklusiven Angeboten von Secret Escapes.

Die unterschiedlichen Klimazonen auf Hawaii bieten Urlaubern unglaublich viele Möglichkeiten. Wer will, kann aber auch einfach seinen Strandurlaub genießen.

Insider-Tipps:

Handverlesene Luxushotels Mitglieder sparen bis zu 70%

Anzeige
  • Hawaiis verbotene Insel im Nordwesten, Niihau, ist in Privatbesitz und kann inzwischen einen halben Tag lang mit dem Hubschrauber besucht werden. Die ursprüngliche hawaiianische Kultur hat sich hier weitgehend erhalten.
  • Lava Tree State Park auf The Big Island mit urzeitlich wirkender Flora und Fauna und von Lava umhüllter Bäume. Der aktive Vulkan und die schwarzen Lavamassen auf der größten Insel Hawaiis faszinieren nicht nur Golfer.
  • Hubschrauberflug auf Big Island über der brodelnden Lavamasse des Kilauea. Ist jeden Cent wert und ein einmaliges Erlebnis. In den Zeitschriften der Insel finden sich immer mal wieder Coupons oder Sonderangebote der Anbieter, mit denen man einige Dollars sparen kann.

  © Secret Escapes