AfD

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den umstrittenen Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke mit scharfen Worten angegriffen. "Für mich ist Björn Höcke ein Nazi", sagte ...

Rückendeckung für SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: Die große Mehrheit der Deutschen unterstützt Umfragen zufolge seine Forderung nach Korrekturen bei den Arbeitsmarktreformen ...

Vor zwei Monaten sah die AfD ihr Wählerpotenzial bei 20 Prozent. Davon ist sie im Moment weit entfernt. Die Meinungsforscher fragen sich, worauf der Sinkflug in den Umfragen zurückzuführen ist. Und auch bei der AfD sucht man Schuldige.

Die Sozialdemokraten richten sich über der 30-Prozent-Marke ein, doch an der Union vorbeiziehen können die Sozialdemokraten nicht. Am deutlichsten verloren hat laut der Umfrage die AfD.

Was will Martin Schulz? Bisher reichen dem Hoffnungsträger der SPD einige linke Schlagworte, um die Union das Fürchten zu lehren. Nun wird er konkreter.

Die SPD hat die Union in einer weiteren Umfrage in der Wählergunst überholt. Im "Sonntagstrend", den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, stieg die SPD gegenüber der Vorwoche um einen Prozentpunkt und erreichte 33 Prozent.

Thüringens vom Parteiausschluss bedrohter AfD-Landeschef Björn Höcke hat die Parteibasis für seine umstrittene Rede zur deutschen Erinnerungskultur um Entschuldigung gebeten.

Der vom Parteiausschluss bedrohte Thüringer AfD-Chef Björn Höcke rechnet nicht damit, die AfD verlassen zu müssen. "Die Juristen, die mich beraten, sagen mir: Der Versuch, mich ...

Der SPD-Kanzlerkandidat gilt als sympathisch und hat seine Partei in den Umfragen auf die Überholspur gesteuert. Aber halten die Leute ihn auch für den besseren Kanzler?

Die AfD steht in Umfragen auf dem niedrigesten Stand seit Monaten. Das dürfte auch am offenen Streit in der Partei liegen. Bis zum Parteitag im April wird es noch viel Zoff geben.

Die AfD steht in Umfragen auf dem niedrigsten Stand seit Monaten. Das dürfte auch am offenen Streit in der Partei liegen. Bis zum Parteitag im April wird es noch viel Zoff geben.

Die SPD stabilisiert ihre stark gestiegenen Umfragewerte. Im "Wahltrend" des Magazins "Stern" und des Senders RTL vom Mittwoch behauptete sich die Partei des Kanzlerkandidaten ...

Die Maritim Hotelkette will der AfD künftig keine Tagungsräume mehr zur Verfügung stellen.

Lässt sich AfD-Rechtsaußen Höcke in Thüringen zum Bundestagskandidaten aufstellen? Teile der Basis sollen darauf drängen. Einen Tag nach dem Vorstandsbeschluss zum Rauswurf ...

Die SPD kann jubilieren, aber wie lange das Glück anhält, wird man sehen. Ihr Kandidat Frank-Walter Steinmeier ist mit einem guten Ergebnis zum Bundespräsidenten gewählt worden - nur die insgesamt 103 Enthaltungen dürften die Freude etwas trüben. Jetzt muss er in seine neue Rolle finden.

Die SPD ist in den Umfragen stark geklettert. Die Union scheint nervös zu werden - und schaltet um auf Angriff.

Die Union hat ihren Burgfrieden geschlossen. Aber Martin Schulz lässt die SPD-Umfragewerte steigen und steigen. Zeit für die Unionisten, den SPD-Kanzlerkandidaten stärker ...

Das hätte vor wenigen Wochen wohl kaum jemand für möglich gehalten. In einer aktuellen Umfrage liegt die SPD vor der Union. Die große Frage lautet: Wie entwickelt sich das bis zur Bundestagswahl weiter?

Die AfD sorgt mit Querelen in vielen Landesverbänden für Schlagzeilen. Auch im Parteivorstand gibt es oft Streit. Alice Weidel hält sich mit Kritik an Parteikollegen zurück. ...

Schulz als Kanzlerkandidat - mit Blick auf die Umfragewerte erweist sich das für die SPD bislang als Glücksgriff. Die Partei verzeichnet ein neues Hoch und auch Schulz selbst glänzt in einer aktuellen Umfrage.

Die ersten Tage der Präsidentschaft Donald Trumps sind Geschichte. Langsam zeichnet sich ab, in welche Richtung die Politik des 70-Jährigen verlaufen wird. Weltweit erntet er Kritik und auch hierzulande sind laut einer Umfrage nur wenige Menschen vom neuen US-Präsidenten begeistert.

2017 wird das wichtigste Jahr der FDP-Geschichte, sagt Parteichef Christian Lindner. Tatsächlich steht für die arg gebeutelten Liberalen einiges auf dem Spiel. Aber die FDP ist überraschend gut aufgestellt.

Brandenburgs AfD-Chef Alexander Gauland will im Frühjahr seine Spitzenämter im Land aufgeben, um sich auf die Bundestagswahl zu konzentrieren.

Die SPD hat einen neuen Hoffnungsträger, aber was will er? Bisher hat sich Martin Schulz fast nur mit Europapolitik einen Namen gemacht. In seiner ersten Rede als Kanzlerkandidat setzt er erste Schwerpunkte.

Bundeskanzlerin Merkel ist von der CDU-Basis in Vorpommern als Direktkandidatin für die Bundestagswahl nominiert worden: Sie erreichte knapp 96 Prozent der Stimmen. Auch der Konservative Kreis stellte sich hinter Merkel.

Bundeskanzlerin Merkel ist von der CDU-Basis in Vorpommern als Direktkandidatin für die Bundestagswahl nominiert worden: Sie erreichte knapp 96 Prozent der Stimmen. Auch der ...

Angela Merkel möchte Kanzlerin bleiben, Martin Schulz will das verhindern. Hat der SPD-Kandidat eine Chance? Wo liegen die Stärken des Herausforderers, wo die Schwächen der Amtsinhaberin? Der Check.

Es war die schwerste Entscheidung seiner Karriere: Sigmar Gabriel übergibt Kanzlerkandidatur und den geliebten SPD-Vorsitz an seinen populären Parteifreund Martin Schulz, der eine Botschaft für die AfD hat. Die SPD dankt Gabriel für seine Größe - und verzweifelt an der Art und Weise des Rückzugs.

Nach den umstrittenen Äußerungen von Thüringens AfD-Chef Björn Höcke zum Holocaust-Mahnmal in Berlin wurde über einen Parteiausschluss Höckes beraten - entgegen erster Darstellungen ist ein Rauswurf Höckes weiter möglich.

Die Aussagen des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke, der das Holocaust Mahnmal in Berlin als "Schande" bezeichnete, hat bundesweit für Aufruhe gesorgt. Die Partei beriet heute über mögliche Konsequenzen. Das Ergebnis: Höcke darf bleiben

Mit Donald Trumps Vereidigung zum neuen US-Präsidenten gingen auch viele weltweite Proteste einher - so auch in Berlin und in Mexiko-Stadt.

SPD-Chef Sigmar Gabriel will am Protest gegen die Tagung der bekanntesten Rechtspopulisten Europas an diesem Samstag in Koblenz teilnehmen. Nach Angaben seiner Partei vom Freitag hält der Vizekanzler keine Rede, besucht aber mit der rheinland-pfälzischen

Nach einer ersten Prüfung der heftig kritisierten Rede des AfD-Politikers Björn Höcke zum Umgang mit dem Holocaust-Gedenken sieht Thüringens Verfassungsschutz keinen ausreichenden Grund für eine Beobachtung der Partei.

Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler Stephan ...

Die massive Kritik am Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke wegen seiner Äußerungen zum Holocaust-Gedenken der Deutschen und ihrer Vergangenheits-Aufarbeitung hält an. "Höcke ist ein Nazi", sagte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Thomas Oppermann

Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst.

Das neue Verbotsverfahren gegen die NPD war von Anfang an ein riskantes Unterfangen. Bis zuletzt bangen die Länder um einen Erfolg. Nun gibt das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung bekannt.

Reicht es für ein Verbot der NPD? Am Dienstag wird das Urteil gesprochen. Parlamentarisch ist die Partei längst auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit. Harmlos ist sie nicht: Vor allem in ländlichen Regionen hetzt sie weiter.

Die stramm konservative CDU-Abgeordnete Steinbach ist in ihrer eigenen Partei zunehmend in die Isolation geraten. Mit ihrem Parteiaustritt zieht sie die Konsequenzen. Aber nicht im Stillen, sondern mit einer scharfen Attacke auf Kanzlerin Merkel.

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat stets polarisiert. In ihrer Noch-Partei CDU stand sie am äußersten rechten Rand. Nun tritt sie aus.

Zum vierten Mal will die CDU-Chefin im Herbst Kanzlerin werden. Über den Jahreswechsel wollte sie sich Gedanken machen, wie das klappen kann. Nun steckt sie den Kurs ab - doch manche Frage bleibt offen.

Flüchtlingskrise, innere Sicherheit, interne Grabenkämpfe: Die Grünen suchen ein Dreivierteljahr vor der Bundestagswahl eine klare Linie. Finden sie sie nicht, droht eine empfindliche Wahlschlappe. Ein Zustandsbericht einer kriselnden Partei.

Die AfD wird nach Ansicht von Schriftsteller Martin Walser keinen Bestand haben.

Welche Phänomene werden die Menschen in Deutschland 2017 beschäftigen? Ein Forscher sieht einen Zeitgeist-Wandel, wie er nur etwa alle 25 Jahre vorkommt.

Der Zuspruch für Populisten à la Donald Trump und AfD ist 2016 gewachsen. Warum? Es stimmt etwas nicht mehr im Verhältnis zwischen Bürgern und Politik, meint der Jenaer Soziologe Rosa.

Nach der Willkommenskultur der "Wendepunkt", die "Schubumkehr", die "Entfesselung": Die Silvesternacht von Köln hat im Laufe des Jahres viele Deutungen erfahren. Der Ton im Land ist seither ein anderer - vor allem im Umgang mit Flüchtlingen.

Zwischen dem Berliner Terroranschlag und der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht eine Mehrheit der Bundesbürger keinen direkten Zusammenhang. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Einer anderen Befragung zufolge wünschen sich die Deutschen aber eine stärkere Beteiligung Deutschlands am Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS).

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer erklärt im Interview, was er von Populismus hält, warum ihn das dauernde Kritisieren und die Schlechtrederei nervt - und was aus seiner Sicht das Wahljahr bestimmen wird.

Die AfD darf nicht mehr behaupten, das Bundesumweltministerium habe mit Steuergeldern den Wahlkampf der US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton unterstützt.

Die blutigen Anschläge von Paris im November 2015 hatten Europa auf dramatische Weise für die Bedrohung durch islamistischen Terror sensibilisiert, der auch im Jahr 2016 seine Opfer forderte. Neben Frankreich und Belgien war erstmals auch Deutschland Angriffsziel der Terrormiliz "Islamischer Staat", mit einem grausamen Höhepunkt in Berlin. Obwohl nüchterne Zahlen gegen eine Dramatisierung sprechen, gibt es Gründe, warum der Terror seinen Schrecken gerade 2016 verbreiten konnte.