Douglas Costa - Steckbrief

Douglas (gesprochen: "Doglas") Costa de Souza startete seine Karriere bei Novo Hamburgo in Brasilien. Der deutsch klingende Name ist auf den Gründer des südbrasilianischen Vereins zurückzuführen – vielleicht war schon das ein erstes Vorzeichen, dass Costa eines Tages in der Bundesliga auf den Rasen laufen würde.

Zunächst startete er aber in seiner Heimat durch. Mit 17 ging er zum Verein Porto Alegre im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Von dort aus zündete seine internationale Karriere, ein europäischer Club rief: Schachtar Donezk. Sein brasilianischer Verein erhielt dafür eine feine Ablöse von geschätzten 6,5 Millionen Euro.

Beim Umzug in die Ukraine wurde Costa von seiner Jugendliebe Luisa Ramos begleitet. 2014 heiratete das Paar. Als er zur Saison 2015/16 nach Bayern wechselte, war die Beziehung zunächst Vergangenheit. "Das passiert im Leben", erklärte er anschließend gegenüber "SPORT BILD". In München fanden beide wieder zusammen. Im März 2017 feierte Costa ein Tor gegen den FC Arsenal in der Champions League mit einem Daumenlutsch-Jubel. Hinterher bestätigte er den neugierigen Medien Luisas erste Schwangerschaft.

Fußballerisch läuft es für Costa bei den Bayern bestens. Direkt in seiner ersten Saison wurde er mit dem Verein Deutscher Meister, woran er nicht ganz unbeteiligt war. Er war mit 14 Torvorlagen in der Bundesliga bester Vorlagengeber des ganzen Teams. Außerdem bescherte er dem Verein einen besonderen Moment. Beim Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokalfinale verwandelte er am 21. Mai 2016 den entscheidenden Siegestreffer und besiegelte damit das Double für den Rekordmeister.

Zur neuen Saison wurde Costa im Sommer 2017 für ein Jahr und die Leihgebühr von sechs millionen Euro an den italienischen Meister Juventus Turin ausgeliehen, die Mannschaft, für die auch die Welmeister Khedira und Höwedes starten.

Costa debütierte außerdem am 12. November 2014 in der brasilianischen Fußballnationalmannschaft Seleção.

Douglas Costa - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Douglas Costa
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Sapucaia do Sul / Rio Grande do Sul (Brasilien)
Staatsangehörigkeit Brasilien
Größe 170 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Douglas Costa
Links www.douglascosta.com.br

Douglas Costa - News

Der FC Bayern muss wohl einen personellen Rückschlag verkraften. Douglas Costa ist verletzt, ihm droht eine Operation. Wenn sich die Befürchtung bewahrheitet, verpasst der Offensivspieler den Rest der Saison.

Douglas Costa liebäugelt offensichtlich weiterhin mit einem Abschied vom FC Bayern München. Der Flügelspieler wiederholte in einem Gespräch mit der britischen "Sun", sich einen Wechsel vorstellen zu können.

Die Bayern gehen als großer Favorit ins DFB-Pokal-Viertelfinale, chancenlos ist der FC Schalke 04 deshalb aber nicht. Die Münchener sind verwundbar - wenn man sich denn traut, ihnen weh zu tun. Eine Analyse vor dem Pokal-Topspiel.

Douglas Costa gefällt die neue Haarfarbe von Mannschaftskollege Mats Hummels offenbar so gut, dass er sich seine Haare ebenfalls gefärbt hat. Der Brasilianer postete bei Facebook ein Bild, welches ihn mit blonden Harren zeigt.

Douglas Costa gefällt die neue Haarfarbe von Mannschaftskollege Mats Hummels offenbar so gut, dass er sich seine Haare ebenfalls gefärbt hat. Der Brasilianer postete bei Facebook ein Bild, welches ihn mit blonden Harren zeigt.

Douglas Costa verärgert seinen Trainer, Bayern München braucht sich vor der Konkurrenz nicht zu fürchten und Schalke hatte einen Saisonplan, mit dem einfach niemand rechnen konnte. Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des Spieltags der Bundesliga.

Kein Müller, kein Ribéry, dafür ein 0:1 gegen Atlético: Die Bayern könnten zum dritten Mal in Folge den Einzug ins Champions-League-Finale verpassen. Trainer Pep Guardiola steht wegen seiner Personalentscheidungen im Fokus - ein echter Vorwurf lässt sich daraus aber nicht ableiten. Doch was lief dann in Madrid falsch?

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Die eigenen Nachwuchsspieler haben es derzeit beim FC Bayern schwer: Der Klub setzt auf teure Stars oder Talente aus anderen Vereinen. Allerdings ist die Qualität im Kader des Rekordmeisters auch so hoch wie vielleicht nie zuvor in der Klubgeschichte.

Der FC Bayern hat mit Douglas Costa den Transfer der Saison getätigt. Der Brasilianer hat eine grandiose Hinrunde gespielt. Costa bereitete in der Bundesliga zwölf Tore vor und erzielte zwei Treffer selbst. Jetzt hat sich der 25-Jährige ein ehrgeiziges Ziel für die Zukunft gesteckt.