Eskalation

Erstmals seit Ausbruch der Proteste in Venezuela bleibt eine Großkundgebung friedlich. Inmitten der dramatischen Staatskrise wittern die Gegner der Sozialisten Morgenluft. Die ...

Wer in der südkoreanischen Zehn-Millionen-Metropole Seoul eine Schutzeinrichtung sucht, wird meist schnell fündig. Die U-Bahn-Stationen sind so tief in die Erde gebaut, dass sie der Bevölkerung im Fall eines Kriegs mit dem kommunistischen Nordkorea fürs erste als Zufluchtsort dienen sollen.

Die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea halten an. China mahnte Pjöngjang, den Konflikt nicht weiter zu eskalieren. Aus Kreisen der US-Regierung wurde ein Bericht dementiert, Washington sei zu einem Präventivschlag bereit.

An Themen mangelt es den G7-Außenministern bei ihrem Treffen in Italien nicht. Von Nordkorea bis Libyen stehen die großen Krisenherde auf der Agenda. Der Fokus dürfte aber auf Syrien liegen - und auf der Frage, wie die Krise zwischen den USA und Russland zu lösen ist.

Die Ölpreise sind nach dem US-Luftschlag gegen Syrien deutlich gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 55,71 US-Dollar. ...

Mangelwirtschaft und Gewalt prägen den Alltag im ölreichsten Land der Welt. Die Nerven sind angespannt in Venezuela, die Straße wird zum Kampfplatz - und die Sozialisten warnen ...

Erstmals seit 26 Jahren will Israel eine neue Siedlung im Westjordanland gründen. Die UN, die Palästinenser sowie Menschenrechtler verurteilen den Plan.

Nächsten Montag beginnt für die in Deutschland lebenden Türken das Referendum. Sie entscheiden mit darüber, ob Erdogans Machtbefugnisse wachsen oder nicht. Der Streit um AKP-Wahlkampfauftritte in Europa - inklusive Nazi-Vergleiche - hat die Gräben vertieft.

Wegen unterschiedlicher Ansichten über den Umgang mit Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm hat es zwischen Washington und Peking zuletzt kräftig geknirscht. Bei einem Treffen in Peking demonstrieren beide Außenminister dennoch Zusammenhalt.

Wenig Wiedersehensfreude und Hausverbot für "Honey": An diesem Sonntag (20:15 Uhr) zeigt Vox "Das perfekte Promi Dinner" mit einigen der diesjährigen Dschungelcamp-Bewohner. Und es ging bei weitem nicht friedlich zu.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat der türkischen Regierung vorgeworfen, "internationale Beziehungen zum Gegenstand von Wahlkampagnen" zu machen. Die EU fordert er zu einer gemeinsamen Position auf.

Der Bundeswehreinsatz in Incirlik ist umstritten. Einige Kritiker fragen sich, ob die Luftaufklärung der deutschen Soldaten wirklich nur benutzt wird, um den IS in Syrien und ...

Heftige Emotionen: "Erpressung" ruft Den Haag und blockiert Auftritte türkischer Minister. Erdogan schwingt wieder die Nazi-Keule und kündigt Vergeltung an. Und das alles mitten im niederländischen Wahlkampf.

Der Bundeswehreinsatz in Incirlik ist umstritten. Einige Kritiker fragen sich, ob die Luftaufklärung der deutschen Soldaten wirklich nur benutzt wird, um den IS in Syrien und ...

Zwischen Berlin und Ankara wird täglich neues politisches Porzellan zerschlagen. Schwer zu sagen, wie es wieder gekittet werden kann. Vorläufiger Höhepunkt: Staatspräsident Erdogan nennt den inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Yücel einen "deutschen Agenten".

Feinde des Volkes, unehrlich, fake media - es vergeht praktisch kein Tag, an dem Donald Trump nicht gegen die Medien wütet. Und wie es aussieht, steigert er sich jedes Mal noch. Wo liegen seine Grenzen, ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz vor einer Eskalation.

Die Umfragewerte des SPD-Kanzlerkandidaten steigen und steigen. Vor diesem Hintergrund sieht Jürgen Trittin die Notwendigkeit einer klareren Positionierung der Grünen.

Trotz eines riesigen Hilfsprogramms: Griechenlands Finanzlage bleibt kritisch. Die Gläubiger sind sich uneins - im Bundestagswahljahr will Finanzminister Schäuble einen ...

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) davor gewarnt, das Euro-Krisenland Griechenland schlechtzureden. 

Kiew (dpa) - Im Gespräch mit US-Präsident Donald Trump hat sich der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko besorgt über die jüngste Gewalteskalation im Kriegsgebiet Donbass ...

Der harte Preiskampf unter den Drogisten treibt seltsame Blüten: Marktführer dm kauft Schnäppchen bei Rossmann und verkauft sie seinen Kunden. Der Konkurrent revanchiert sich mit einem Einkaufsverbot. Am Ende könnten alle verlieren, warnen Verbraucherschützer.

Es war ein Wochenende voller Chaos und Empörung: Das radikale Einreiseverbot geht an die Grundfesten der USA. Der Widerstand gegen Donald Trump formiert sich, auch bei den Republikanern wächst der Ärger.

Der scharfe Anti-Globalisierungs-Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump bedroht den Wohlstand auch in Deutschland. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage unter führenden ...

Mexiko ist entsetzt, im Außenamt treten Beamte zurück, der Präsident liebäugelt mit Folter: Seit einer Woche sitzt Donald Trump im Weißen Haus, und die USA stehen kopf. Aus seiner Sicht ist das wunderbar.

US-Präsident Barack Obama hat sich gegen eine Aufhebung der Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Zwei Tage vor der Amtsübernahme Donald Trumps sagte Obama am Mittwoch, dafür sehe er die Bedingungen etwa in der Ukraine nicht erfüllt

Fake News, überall! Die Hysterie darüber, wie Falschmeldungen unsere Demokratie bedrohen, erreicht einen neuen Höhepunkt. Worüber reden wir hier eigentlich?

Welche Phänomene werden die Menschen in Deutschland 2017 beschäftigen? Ein Forscher sieht einen Zeitgeist-Wandel, wie er nur etwa alle 25 Jahre vorkommt.

Bombenanschläge, Hinrichtungen - kurdische Extremisten überziehen die Türkei seit Monaten mit Terror. In türkischen Städten geht der Mob aus Rache auf Kurden los. Droht dem Land ein Bürgerkrieg?

Zwischendurch, so schien es, stand die Evakuierung Ost-Aleppos kurz bevor. Doch dann brannten Busse. Und die Menschen in den Rebellengebieten müssen trotz Winterkälte weiter warten.

Erst war es nur eine Drohung, dann schlug der Junge zu. Gewalt in der Familie geht nicht nur von Erwachsenen aus, sondern auch von Kindern. Nur wenige Eltern reden darüber - zu tief sitzt die Scham über die Probleme gerade dort, wo viele auf eine heile Welt hoffen.

Chinas Führer mögen Clinton nicht, aber Trump könnte ihnen schlaflose Nächte bereiten. Von Handelskrieg und militärischen Muskelspielen ist die Rede. Peking hofft auf den pragmatischen "Geschäftsmann" Trump - fürchtet aber die Unberechenbarkeit des Populisten.

Nach dem Anschlag auf das Polizeihauptquartier in Diyarbakir behauptet der IS, für die Tat verantwortlich zu sein. Das türkische Militär meldet neue Angriffe auf die Terrormiliz.

Die Zwischenfälle mit sogenannten Horror-Clowns haben bizarre Ausmaße angenommen: Ganz normale Spaziergänger werden mit Äxten und Kettensägen bedroht, in Schweden wurde bereits ein Mann niedergestochen. Dabei steht uns das diesjährige Gruselfest erst noch bevor: Wird aus dem spaßigen Halloween nun Ernst? Polizeisprecher Thomas Neuendorf aus Berlin erklärt im Interview, wie sich Bürger an diesem Tag am besten schützen können.

Bagdad inszeniert die Schlacht um Mossul als Geburtsstunde eines neuen Irak. Doch das Militärbündnis gegen den IS ist labil - nach der Eroberung der Stadt könnten alte Konflikte erneut aufbrechen.

Die Kanzlerin hat die Erwartungen an den Syrien/Ukraine-Gipfel zwar heruntergeschraubt. Doch es soll auch um einen humanitären Zugang zur umkämpften Stadt Aleppo gehen. Dort hält die Waffenruhe bisher. Ein Entspannungssignal Putins?

Es ist das wichtigste internationale Spitzentreffen in Berlin des Jahres: Merkel empfängt Putin, Poroschenko und Hollande. Die Probleme sind riesig, die Erwartungen gering. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer.

Lebensgefährliche Schüsse auf Polizisten in Mittelfranken: Bei einem "Reichsbürger" sollen Waffen sichergestellt werden - der Mann gilt als nicht mehr zuverlässig. Nicht zu Unrecht, wie sich zeigt.

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat vor neuen Sanktionen gegen Moskau wegen des Kriegs in Syrien gewarnt.

Der Krieg in Syrien droht zum Desaster für Barack Obamas Außenpolitik zu werden. Die Berater des US-Präsidenten sollen nun eine neue Strategie entwerfen. Schon jetzt ist klar: Alle Optionen sind schlecht.

Der Geruch des Todes sei allgegenwärtig, sagen sie im geschundenen Aleppo. Bunkerbrechende Raketen und Brandbomben zielen auf die eingekesselten Zivilisten in der Stadt.

Das syrische Aleppo erlebt die bisher schwersten Bombenangriffe. Viele Menschen sterben. Im Weltsicherheitsrat schieben sich Russland und die westlichen Staaten gegenseitig die Schuld zu.

Horst Seehofer erhöht den Druck auf Angela Merkel im Richtungsstreit in der Flüchtlingspolitik. Der CSU-Chef droht im "Spiegel" der Kanzlerin offen mit einem endgültigen Bruch mit der CDU, sollte Merkel nicht auf seine Forderung nach einer Obergrenze eingehen.

Die Lage in der Ukraine hat sich wieder zugespitzt. Nun wollen die Mächte Russland, Deutschland und Frankreich über die Ukraine reden - wahrscheinlich ohne die betroffene ...

Die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei stocken nicht erst seit dem gescheiterten Putschversuch und Erdogans "Säuberungen". Nun macht ein Botschafter Ankaras sich für einen baldigen EU-Beitritt des Landes stark.

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland ist so schlecht wie lange nicht. Das liegt vor allem an der Ukrainepolitik von Wladimir Putin, aber nicht nur. Die Konfliktpunkte in der Übersicht.

Monatelang machte die AfD vor allem mit einem Thema Schlagzeilen: mit ihren internen Auseinandersetzungen. Für die anstehenden Wahlkämpfe ist das Gift. In Kassel rauft sich die rechtspopulistische Partei nochmals zusammen.

Russland macht der Ukraine schwere Vorwürfe. Was stimmt daran? Ist das nur Drohgebärde oder Vorwand für einen Militäreinsatz? Die Ukraine ist alarmiert. Steinmeier reist nach Russland.

Der Präsident des PEN-Zentrums Deutschland, Josef Haslinger, hat Kritik von Elfriede Jelinek am angeblich mangelnden Einsatz des Schriftstellerverbands für Erdogan-Kritiker in ...

Der türkische Präsident Erdogan sucht die Nähe Russlands, statt nach Westen orientiert er sich nach Osten. Ärgerlich für die Nato - sie muss den Affront zähneknirschend hinnehmen.