FC Bayern

Beim Spiel der U19 zwischen dem FC Bayern und dem BVB hat ein Dortmund-Fan Uli Hoeneß beleidigt. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.

Droht dem FC Bayern München der Verlust eines seiner Star-Verteidiger? Jerome Boateng schließt einen Wechsel einem Medienbericht zufolge nicht aus. Der Weltmeister ist mit seinen Einsatzzeiten offenbar unzufrieden.

Leipzig hat seinen Negativlauf gegen den Tabellenletzten beendet. Den Rückstand auf die Bayern konnte RB jedoch nicht verkürzen. In Freiburg setzte Bremen seine beeindruckende Erfolgsserie fort. Den außergewöhnlichsten Jubel zeigte Aubameyang mit Maske.

Kritische Töne von Philipp Lahm: Der Kapitän des FC Bayern zeigt sich in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" besorgt über den Rechtspopulismus in Deutschland. Und spricht dabei eine deutliche Warnung aus.

Wochenlang war über einen Wechsel von Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zum FC Bayern spekuliert worden. Nun setzen Club und Manager den Gerüchten ein Ende: Eberl verlängert seinen Vertrag bis 2022.

Carlo Ancelotti will Joshua Kimmich unbedingt beim FC Bayern halten. Um den Nationalspieler gab es zuletzt Abwanderungsgerüchte. Auch Kingsley Coman soll gehalten werden.

Toni Kroos vs. Lisa & Lena: Eine interessante Mischung aus Fußballstars und Social-Media-Queens

Die Bayern gegen Real, Dortmund gegen Monaco und Schalke gegen Ajax: Es hätte schlimmer kommen können für die deutschen Europapokal-Vertreter. Jeder Gegner ist gefährlich und hat seinen Reiz - aber alle sind auch definitv schlagbar.

Das Transferfenster ist aktuell noch geschlossen. Trotzdem brodeln die Wechselgerüchte für den Sommer. Alles rund um die Fußball-Transfers erfahren Sie hier.

Die Bayern haben alle Spieler an Bord, mit einem vollen Kader geht Carlo Ancelotti ins letzte Drittel der Saison. Auf den Trainer warten einige harte Entscheidungen - aber kein echtes Problem.

Beim FC Bayern hat sich Thiago in den vergangenen Monaten zum Schlüsselspieler entwickelt. Doch jetzt könnte den Bayern gerade dieser Schlüssel abhandenkommen - Thiagos Ex-Klub FC Barcelona will ihn laut spanischem Radiosender zurück holen.

Thomas Müller befindet sich beim FC Bayern auf geheimer Mission, der HSV macht die Liga spannend und das Hertha-Oxymoron landet gleich zwei Volltreffer. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Douglas Costa liebäugelt offensichtlich weiterhin mit einem Abschied vom FC Bayern München. Der Flügelspieler wiederholte in einem Gespräch mit der britischen "Sun", sich einen Wechsel vorstellen zu können.

Xabi Alonso beendet zum Ende der Saison seine Karriere. Das teilten der Mittelfeldspieler und der FC Bayern München über die sozialen Netzwerke mit.

Der FC Arsenal wurde bei der 1:5-Niederlage gegen den FC Bayern nach allen Regeln der Kunst vorgeführt. Dementsprechend herrschte auf Londoner Seite während des Spiels gähnendes Entsetzen - nur Alexis Sanchez hatte allem Anschein nach trotzdem Spaß.

Der FC Bayern zeigte dem FC Arsenal auch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League klar die Grenzen auf. "Gunners"-Coach Arsène Wenger gerät nun immer mehr unter Druck. Für die englischen Medien war der blamable Auftritt der Londoner in der zweiten Hälfte ein gefundenes Fressen. Die Pressestimmen.

Der FC Bayern München tritt im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals beim FC Arsenal an. Vor dem Abflug nach London sorgte Mats Hummels für eine "Riesenschweinerei" und Teamkollege Thomas Müller für den Beweis, dass Schadenfreude eben doch die schönste Freude ist.

Sexismus-Vorwurf gegen den FC Bayern: Die Basketball-Abteilung des Vereins bewarb am Wochenende die anstehende Partie im Europapokal mit einer PR-Kampagne, in deren Mittelpunkt ein streitbares Wortspiel und Brüste standen. Die Reaktionen fielen überwiegend negativ aus.

Eine Maschine vor dem Tor, ausgestattet mit feinster Technik und dem perfekten Auge für den Mitspieler: Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski gehört längst zur Weltklasse im Profi-Fußball - dennoch werden seine Leistungen in Europa nicht standesgemäß gewürdigt.

Die Bayern gehen als großer Favorit ins DFB-Pokal-Viertelfinale, chancenlos ist der FC Schalke 04 deshalb aber nicht. Die Münchener sind verwundbar - wenn man sich denn traut, ihnen weh zu tun. Eine Analyse vor dem Pokal-Topspiel.

Erneuter Rückschlag für Mario Götze. Der BVB-Spieler muss aufgrund einer Stoffwechselstörung für unbestimmte Zeit pausieren.

Der HSV hätte lieber krankfeiern sollen, Platz 8 könnte plötzlich reizvoll werden und Thomas Tuchel weiß eben, was seine Stürmer brauchen. Die wie immer nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Nichts Neues an der Bundesliga-Spitze: Die Bayern bleiben nach einem unwirklich erscheinenden 8:0-Kantersieg gegen den HSV deutlich vor Leipzig und Dortmund. Im Keller ist Darmstadt 98 weiter abgeschlagen.

Hertha BSC ist stocksauer auf Schiedsrichter Patrick Ittrich. Der nämlich ließ in der Partie gegen den FC Bayern ungewöhnlich lange nachspielen, sodass der Rekordmeister doch noch zum späten Ausgleich kam. Für die Entscheidung des Referees gibt es aber gute Gründe.

Angeführt von einem virtuosen Thiago zerlegt der FC Bayern München im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League den FC Arsenal in seine Einzelteile. Während deutsche Medien den Rekordmeister in den Himmel loben, spekuliert die englische Presse bereits über das Ende für Gunners-Coach Arsene Wenger.

Die Bayern schlagen Arsenal mit 5:1 und zeigen dabei teilweise fulminanten Fußball. Das Viertelfinale ist quasi gebucht - und beim Gegner steht der Trainer vor dem Aus.

Der FC Bayern ist heiß auf das Duell mit dem FC Arsenal im Champions-League-Achtelfinale. Vor allem Trainer Carlo Ancelotti steht unter Druck - er muss nach Problemen in der Bundesliga nun beweisen, dass er sein Team auf internationalem Parkett besser machen kann.

Am Mittwoch gastiert der FC Arsenal mit Weltmeister Mesut Özil beim FC Bayern. Vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale stecken die "Gunners" in einem Formtief - allen voran ihr Star Mesut Özil. Aber Trainer Arsène Wenger hat einen Plan, wie es diesmal trotzdem klappen soll.

Das "Motivations-Monster" Kyriakos Papadopoulos ist fast unvergleichlich, Sky will auch mal einen Trainer entlassen und Philipp Lahm in seiner letzten Bundesliga-Rückrunde noch ein bisschen böser werden. Die (nicht immer ganz ernst gemeinten) Lehren des Spieltags.

Es wäre eine spektakuläre Rückkehr nach einem einst unwürdigen Abgang: Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt könnte sein Comeback beim FC Bayern geben. Der ehemalige Bayern-Doc soll sich am Donnerstag mit Klub-Präsident Uli Hoeneß getroffen haben.

Im DFB-Pokal hatte der TSV 1860 München die große Chance, in das Viertelfinale einzuziehen. Damit wäre nach der Aufregung um Ex-Kapitän Stefan Aigner wieder etwas Ruhe in den Verein eingekehrt. Doch nach der Pleite gegen Drittligist Sportfreunde Lotte steht es um den TSV so schlecht wie seit Langem nicht mehr.

Der FC Bayern München kommt einfach nicht in Fahrt und so langsam drängen sich Fragen auf. Die wichtigste: Reicht diese Leistung für das erklärte Ziel Champions-League-Titel - oder droht schon bald die große Ernüchterung?

Pierre-Emerick Aubameyangs offene Worte über einen möglichen Wechsel eröffnen die Debatte über die Strahlkraft von Borussia Dortmund. Und es bleibt der Eindruck, dass sich der BVB international zwar etabliert hat - zu den ganz Großen aber nicht mehr aufschließen wird.

Pierre-Emerick Aubameyang spricht konkret von einem Abschied vom BVB. In einer Radiosendung macht sich der Gabuner unmissverständlich Gedanken über einen Wechsel - und verschreckt damit die Dortmunder Fans.

Mario Götze bleibt ein Reizthema in Fußball-Deutschland. Entsprechend gereizt hat nun BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf die jüngste Kritik am BVB-Rückkehrer reagiert. Es sind trotzige und angriffslustige Worte. Das Problem: Sie klingen nicht neu.

Die Bayern entgehen zum Auftakt der Bundesliga beim SC Freiburg einem Rückschlag nur knapp. Manuel Neuer kritisiert, Thomas Müller taucht völlig ab. Auf den FC Bayern warten in den kommenden Wochen einige Baustellen.

Der Vertrag von Xabi Alonso beim FC Bayern läuft im Sommer aus. Bislang hat der Spanier noch nicht verlängert. Zum Ende der Hinrunde soll Alonso bereits die Bosse der Münchner über die Entscheidung informiert haben, seine Karriere zu beenden.

Matthias Sammer kehrt als TV-Experte auf die Fußball-Bühne zurück. Bei seiner Vorstellung beim Sender "Eurosport" kritisierte der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern prompt Präsident Uli Hoeneß.

Der BVB will schon bald Klarheit, ob und wie es mit Coach Thomas Tuchel weitergeht. In den vergangenen Monaten litt das Verhältnis zwischen Cheftrainer und Bossen jedoch merklich. Nicht nur deshalb gilt ein Weiterengagement als alles andere als sicher.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß sieht noch nicht das Ende der Ära Philipp Lahm, Arjen Robben und Franck Ribéry. Am Ende der Saison will Hoeneß die Gegner wieder weinen sehen.

Nach einer durchwachsenen Saison für Thomas Müller folgte nun Kritik von Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandschef des FC Bayern sagte, 2017 müsse bei dem Weltmeister einiges besser laufen.

Pep Guardiola hat nicht vor, in 20 Jahren noch an der Seitenlinie zu stehen. Der Coach von Premier-League-Klub Manchester City sprach in einem Interview mit dem amerikanischen Sender NBC von einem baldigen Karriereende.

Mit neuer (alter) Frisur ins Jahr 2017: Fußballer Mats Hummels hatte offenbar schon nach wenigen Tagen genug von seiner blondierten Mähne. Auf Instagram postete der Bayern-Profi ein Bild aus dem Urlaub - wieder mit dunklen Haaren.

Douglas Costa gefällt die neue Haarfarbe von Mannschaftskollege Mats Hummels offenbar so gut, dass er sich seine Haare ebenfalls gefärbt hat. Der Brasilianer postete bei Facebook ein Bild, welches ihn mit blonden Harren zeigt.

Douglas Costa gefällt die neue Haarfarbe von Mannschaftskollege Mats Hummels offenbar so gut, dass er sich seine Haare ebenfalls gefärbt hat. Der Brasilianer postete bei Facebook ein Bild, welches ihn mit blonden Harren zeigt.

Im Sommer hatte Matthias Sammer sich aus dem Fußball-Geschäft zurückgezogen. Nun kommt er anscheinend zurück - in neuer Funktion

Der Kracher zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig wurde zu einer Lehrstunde für den Bundesliga-Aufsteiger. Die Bayern demonstrierten alte Stärke und ihr Trainer ein sehr feines Gespür für Spiele dieser Güteklasse

Der letzte Spieltag des Kalenderjahres birgt jede Menge Chancen, aber auch Risiken für fast die Hälfte der Klubs. Von Hamburg bis München heißt es deshalb: Verlieren absolut verboten!

Der Kracher zwischen dem FC Bayern und Leipzig am Mittwoch wird auch eine Grundsatzfrage klären: Kann ein individuell unterlegenes Kollektiv gegen die Supermacht bestehen? Ein paar Dinge sprechen für den Herausforderer.

Nein, sie werden sich in München nicht verstecken. Die Profis von RB Leipzig wollen auch den FC Bayern besiegen. Dort herrscht bereits großer Respekt.