Ferrari

Sportchef Wolff steckt das Profil des Rosberg-Nachfolgers ab: Es muss mit Hamilton passen und es darf keinen Rechtsstreit geben - Trotzdem gute Karten für Wehrlein

Nico Rosbergs plötzlicher Rücktritt stürzt Mercedes ins Dilemma. Wer soll das Silberpfeil-Cockpit des Formel-1-Weltmeisters übernehmen? Die meisten Kandidaten stehen schon bei anderen Teams im Wort.

Nico Rosbergs plötzlicher Rücktritt stürzt Mercedes ins Dilemma. Wer soll das Silberpfeil-Cockpit des Formel-1-Weltmeisters übernehmen? Die meisten Kandidaten stehen schon bei ...

Vieles spricht für Pascal Wehrlein, doch im Kampf um den zweiten Silberpfeil könnte es auch eine dicke Überraschung geben - Wolff: "Nico hinterlässt eine riesige Lücke"

Liebhaber von Luxuskarossen müssen in China künftig tiefer in die Tasche greifen. Seit diesem Donnerstag gilt eine Sondersteuer in Höhe von 10 Prozent auf alle Autos, die mehr ...

Sebastian Vettel kam mit einer Offset-Strategie in Abu Dhabi noch bis aufs Podium nach vorn - Warum der Angriff auf den Sieg am Ende doch scheiterte

Mit aller Macht klammert sich Lewis Hamilton an seine letzte Chance auf den WM-Titel, doch Nico Rosberg übersteht die Fahrt im Bummelzug sehr knapp.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff will taktische Tricks beim WM-Finale in Abu Dhabi zulassen, solange eine rote Linie der sportlichen Fairness nicht überschritten wird

Nico Rosberg ist auch im Formel-1-Abschlusstraining vor dem WM-Finale in Abu Dhabi nicht an seinem Rivalen Lewis Hamilton vorbeigekommen.

Lewis Hamilton setzt am Freitag in Abu Dhabi 2016 in den Trainings die ersten Duftmarken im Titelduell: Nico Rosberg bleibt trotz Platz zwei gelassen

Sebastian Vettel und Ferrari können eine Saison zum Vergessen bald abhaken. Der viermalige Formel-1-Champion attestiert der Scuderia aber einen beachtlichen Sprung. Die WM musste Ferrari dennoch früh abschreiben. 2017 bietet Chance und Risiko zugleich.

Der WM-Kampf Nico Rosberg gegen Lewis Hamilton wird haften bleiben. Das Formel-1-Saison 2016 lieferte jedoch viel mehr erinnerungswürdige Momente. Zum Beispiel die "Windbeutel" ...

Im Rahmen des Großen Preises von Abu Dhabi 2016 hat Pirelli die neuen Reifen für die Formel-1-Saison 2017 enthüllt - Fragezeichen für das kommende Jahr bleiben

Warum Titelfavorit Nico Rosberg die deutlich schwierigere Ausgangslage hat und wie die Red-Bull-Piloten darauf lauern, zu "Hamiltons besten Freunden" zu werden.

Nach der Tasse Tee bei Lewis Hamiltons Mama gab es 2012 noch einen weiteren Schlüsselfaktor für den Wechsel des McLaren-Piloten zu Mercedes

Die Causa um Sebastian Vettels verlorenen dritten Platz in Mexiko hat ein Ende: Ferrari verzichtet trotz Ankündigung auf einen Protest gegen die bestätigte Strafe

Fernando Alonso hat genug von Sebastian Vettels Fahrweise: Der Spanier kündigt an, künftig einen Unfall zu riskieren, sollte sich Vettel zu weit raustragen lassen.

Der Williams-Pilot war nicht in der Lage, sein letztes Heimrennen zu Ende zu fahren - Sein Crash kreierte einen der emotionalsten Moment der Formel-1-Geschichte

Lewis Hamilton vertagt die WM-Entscheidung mit einem souveränen Sieg in Sao Paulo auf das Saisonfinale - Max Verstappen "setzt die Physik außer Kraft"

Duell der Sterne in einer anderen Galaxie: Rosberg hätte trotz Balanceproblemen fast Hamilton geschlagen - Großer Vorsprung dank ungedrosselter Motoren?

Nico Rosberg ist vor der Entscheidung um die Startplätze für den Großen Preis von Brasilien die schnellste Runde gefahren.

Michael Schumachers langjähriger Weggefährte Ross Brawn und Eddie Irvine packen aus: "Michaels Verhalten war fast nicht mehr zu verteidigen"

Keine Klarstellung bezüglich Spurwechseln beim Bremsen: Ferrari hat zwei abstruse Argumente vorgebracht und mit der Revision der Vettel-Strafe Schiffbruch erlitten

Das Transferkarussell der Ingenieure dreht sich weiter: James Allison könnte zu Mercedes oder McLaren wechseln, Paddy Lowe dementiert Ferrari-Gerüchte

Emotionskino vorprogrammiert. Egal, ob Rosberg den Titel in Brasilien holt. Für Massa wird es das Abschiedsrennen vor seinen Fans. Eine Karriere, die einen der tragischsten ...

Der Wechsel von Esteban Ocon zu Force India ist unter Dach und Fach: Der Franzose wird in der Formel-1-Saison 2017 neuer Teamkollege von Sergio Perez

Nico Rosberg fährt um den Titel. Sebastian Vettel muss sich nach seinen Fluchtiraden auf böse Blicke gefasst machen. Und die anderen beiden deutschen Piloten? Beim ...

Antonio Giovinazzi gilt als Kandidat für den Aufstieg in die Formel 1: Erst zum GP2-Titel, dann zum Renncockpit bei Manor oder Force India?

Schumachers langjähriger Technikchef spricht über den Gesundheitszustand der Formel-1-Legende, bekennt sich aber zu dem Wunsch der Familie nach Privatsphäre

Der britische Rennsportmanager Ross Brawn hat sich in einem Interview zu Michael Schumachers Gesundheitszustand geäußert. Brawn gilt als enger Vertrauter der Familie und sprach von "Zeichen, die Mut machen".

Ein Drink mit Eddie Irvine: Warum Pinkeln im Cockpit ganz normal ist und wie sich Roland Ratzenberger einst "besonders warm" in den Le-Mans-Toyota gesetzt hat

Lewis Hamilton erinnert sich, wie ihn Ross Brawn in der Küche seiner Mutter bei einer Tasse Tee dazu überredet hat, zu Mercedes zu wechseln

In einem Brief an FIA-Präsident Jean Todt hat sich Sebastian Vettel für seinen Wutausbruch während des Mexiko-Grand-Prix der Formel 1 entschuldigt

Sebastian Vettels Mexiko-Auftritt zeigte: Hätte die Scuderia keine Qualifying-Schwäche, wäre sie dank wenig Reifenverschleiß und guter Taktik bei der Musik

Wegen eines Verstoßes gegen das Internationale Sportgesetzbuch sammelt die FIA Beweise, die zu einer Strafe gegen Sebastian Vettel führen könnten

Knalleffekt in der Formel 1: Laut 'Auto Bild motorsport' hat Ross Brawn bereits einen Vertrag als Nachfolger von Bernie Ecclestone unterschrieben

Rechenspiele vor den finalen Rennen: Toto Wolff erklärt, wieso immer mehr für Rosberg spricht und wir, warum er mit einem Sieg in Brasilien schon Weltmeister ist

Sebastian Vettel und Max Verstappen haben die Formel-1-Verantwortlichen am Wochenende mit ihrer Fahrweise erzürnt. Dabei hatte deren Zweikampf echten Motorsport-Fans zuvor so viel Vergnügen beschert. Für kurze Zeit war die Langeweile der vergangenen Rennen vergessen. Die Strafen durch die FIA werden diese schon bald zurückbringen. Ein Kommentar.

Nico Rosberg muss sich noch gedulden. Er fährt in Mexiko auf Rang zwei, der Sieger heißt wie eine Woche zuvor in den USA Lewis Hamilton. Tragisch ist das für Rosberg nicht: Gewinnt er in zwei Wochen das Rennen in Brasilien, holt er dort auch den WM-Titel. Sebastian Vettel und Max Verstappen sorgten derweil für einen Eklat.

Nico Rosberg hat sich auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Mexiko seinem Formel-1-Rivalen Lewis Hamilton geschlagen geben müssen.

Rosberg will weiter attackieren, muss aber nicht mehr gewinnen - Hamilton reicht sein Können alleine nicht: Er braucht die Defekthexe, Red Bull oder einen Teamcrash

Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen sind nach dem Austin-Debakel ratlos: Opfert das Team sein Setup für Entwicklungsarbeit oder ist das Auto einfach schlecht?

Mit den Reifen schlecht taktiert, den Boxenstopp vermasselt und dem Team Platz zwei gekostet: Verstappen hatte am Katastrophensonntag nicht an allem Schuld

Möge die Show beginnen. Nico Rosberg will sich beim Großen Preis der USA nicht mit Platz zwei zufrieden geben.

Nico Rosberg will seine Trainingsbestzeit in der Qualifikation bestätigen. Er kann zum dritten Mal in Serie die Austin-Pole holen. Verfolger Lewis Hamilton will das verhindern, ...

Hansdampf in allen Gassen? Sebastian Vettel will davon nichts vernommen haben und ärgert sich über Außenstehende, die Ferrari nur an der Tagesform messen

Luca di Montezemolo kritisiert die neue Teamführung von Ferrari und erklärt, was es braucht, damit die Roten wieder siegen können - Lob für Sebastian Vettel

Für Nico Rosberg geht es um den immer näher kommenden Titel, für die drei weiteren deutschen Piloten zumindest um einiges mehr als die Ehre. Vier Rennen bleiben Sebastian ...

Austin-Spezialist Lewis Hamilton benötigt im Titelkampf Hilfe von oben: Was Nico Rosberg in Texas tun muss und welche Gefahren auf dem tückischen Kurs lauern

Fernando Alonso wollte Mark Webber 2013 zu Ferrari holen, und Webber wollte 2015 mit Alonso und Adrian Newey ein Porsche-Dreamteam für Le Mans bilden