Formel 1

Weil die Gefahr zum Sport gehöre, plädiert der Ex-Pilot für eine andere Kopfschutz-Lösung - Rosberg befürwortet Halo und hätte sich auch als Aktiver nicht echauffiert

Die Williams-Formel-1-Fahrer Lance Stroll und Sergei Sirotkin gelten als klassische Paydriver - Die Williams-Chefetage hat mit diesem Image natürlich ihre Probleme

Die Abschaffung der Grid Girls ruft im Formel-1-Zirkus Kritik, aber auch Zustimmung für die Grid Kids hervor - "Formel 1 muss sich um ein jüngeres Publikum bemühen"

In dieser Woche werden die ersten Boliden für die Formel-1-Saison 2018 präsentiert - Übersicht darüber, was mit Spannung erwartet wird

Williams-Pilot Lance Stroll macht Sebastian Vettels Nervenkostüm für die Titelniederlage gegen Lewis Hamilton verantwortlich, den er in höchsten Tönen lobt

Mick Schumacher wird auch in der kommenden Saison in der Formel 3 fahren. Das gab dessen Rennstall Prema Powerteam bekannt.

McLaren-Chef Zak Brown gibt zu, dass er den verlorenen McLaren-Sohn Lewis Hamilton gerne zurückhaben möchte - Er weiß aber auch, dass er nicht alleine ist

Virgin-Eigentümer Richard Branson erzählt von der ausgelassen Siegesfeier in Melbourne 2009, als BrawnGP den ersten Grand Prix gewinnen konnte

Daniel Ricciardo habe in der vergangenen Formel-1-Saison einige Fehler gemacht, weil ihn sein Teamkollege Max Verstappen unter Druck gesetzt habe

Mark Webber hat Zweifel, dass Fernando Alonso neben der Formel 1 auch die WEC-Läufe so absolvieren kann, ohne seiner Performance zu schaden

Mercedes-Technikchef James Allison erklärt, welche Kräfte das neue Halo-System in der Formel-1-Saison 2018 aushalten muss - Auswirkungen auf das gesamte Auto

Pascal Wehrlein hat mit der Formel 1 noch nicht abgeschlossen - Kann er sich über gute Leistungen in der DTM 2018 wieder für die Königsklasse empfehlen?

Renault steckt noch im Restrukturierungsprozess des Werksteams - Der Rennstall will mit nur "85 Prozent der Ressourcen" an den Topteams vorbeiziehen

Der Vertrag von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, aber Toto Wolff ist guter Dinge, was eine Verlängerung betrifft

Für Niki Lauda ist die Abschaffung von Grid-Girls in der Formel 1 eine "Entscheidung gegen die Frauen" - Formel E reagiert spöttisch auf die Entscheidung

Fernando Alonso will nach dem Honda-Debakel erst einmal etwas kleinere Brötchen backen - 2018 wäre er mit Podestplätzen und einigen Siegen bereits zufrieden

Radikaler Schritt in der Formel 1: Die Königsklasse des Motorsports schafft zur neuen Saison die Grid Girls ab. Als Begründung wird der gesellschaftliche Wandel angeführt.

Force India rüstet sich für die Neuauflage des Stallduells: Mit welch ungewöhnlichen Methoden man dieses Jahr Sergio Perez und Esteban Ocon in den Griff kriegen will

Fernando Alonsos Debüt als Sportwagen-Pilot sah einige Hindernisse - Der Formel-1-Pilot hatte viel Spaß, aber auch - mal wieder - jede Menge Pech

Der Circuit de Barcelona-Catalunya wurde im Januar komplett neu asphaltiert: Wie sich das auf die Wintertests auswirken könnte und welche Befürchtungen Pirelli hat

Liberty Media denkt stark darüber nach, die Rennen um rund eine Stunde nach hinten zu verlegen - Mittlerweile steht eine konkrete neue Startzeit im Raum

Für den Erfolg der Rennserie abträglich, aus sportlicher Sicht ein Eigentor: Der Zank um ein neues Formel-1-Motorenreglment ist für Gerhard Berger unverständlich

Fernando Alonso hat die "Triple Crown" im Hinterkopf - nämlich Siege bei den Klassikern in Monte Carlo, Indianapolis und Le Mans. Nun startet der Spanier erstmals bei einem ...

Keine exklusiven Rechte, kein Deal mit Liberty Media: Die deutschen Formel-1-Fans müssen 2018 bei RTL schauen, wenn sich nicht ein neuer Partner findet

Angebot des Sportchefs: Um 2019 als Stammpilot in die Formel 1 zurückzukehren, könne Wehrlein in der kommenden Saison als dritter Mann der Silberpfeile fungieren

Im Geschäftsleben seien Mercedes und Formel-1-Konkurrent Ferrari "gute Freunde" - Die eigene Dominanz ist laut Zetsche ein Problem, Geld nicht sein Hauptmotiv

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne wundert sich nach einem Besuch der Formel-1-Fabrik in Maranello: "Die Jungs wirken fast schon zu entspannt"

Für Pascal Wehrlein ist 2018 kein Platz als Formel-1-Stammfahrer. Williams vergibt das letzte Cockpit an den Russen Sergej Sirotkin. Die Engländer ermöglichen aber Robert Kubica ein Comeback. Der Pole wird Ersatzmann. Nico Rosberg ist daran nicht unbeteiligt.

Sauber-Teamchef Frederic Vasseur will seine Mannschaft zu einem Werksteam von Alfa Romeo umfunktionieren: "Private Teams werden nicht überleben"

Die Formel 1 hat sich 2017 in den sozialen Medien neu erfunden und will den digitalen Auftritt 2018 ausbauen - Insider warnen vor verfrühter Euphorie

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wünscht sich eine Rückkehr schwieriger Strecken in den Kalender der Königsklasse - und keine asphaltierten Auslaufzonen!

Die plötzliche Rückkehr von Brendon Hartley in den Fahrerkader von Toro Rosso signalisiert offenbar eine neue Denkweise im Red-Bull-Förderprogramm

Ex-Red-Bull-Pilot Daniil Kwjat heuert als dritter Pilot hinter Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen bei Ferrari an: Bahn somit frei für Sergei Sirotkin bei Williams?

Adrian Newey erklärt, warum er kein Freund des aktuellen Motorenreglements ist - Ohne einen stärkeren Motor werde Red Bull auch weiterhin chancenlos bleiben

Liberty Media will den Fanartikelverkauf an den Formel-1-Rennstrecken 2018 neu gestalten und das Konzept übernehmen, das in der NASCAR nach hinten losging...

Teamgründer Peter Sauber hat der letzte WM-Platz seines Ex-Teams nicht überrascht - Er hofft allerdings, dass man bald wieder den Anschluss ans Mittelfeld schafft

Red-Bull-Teamchef Christian Horner glaubt, dass das erweitere Segment an Pirelli-Reifenmischungen in der Formel-1-Saison 2018 zu mehr Spannung führen wird

Laut Flavio Briatore ist bei Williams dank 20 Millionen Euro Mitgift eine Entscheidung pro Sergei Sirotkin gefallen - Liberty Media hätte "Kubica helfen" müssen

Der Ex-Formel-1-Boss nimmt Drohungen des Ferrari-Präsidenten Sergio Marchionne sehr ernst: Es ginge ihm nur um das Geschäft, nicht um den Motorsport

Für seine Abwesenheit nach der Sommerpause hat Bernie Ecclestone eine Erklärung - Formel-1-Aufschwung dank Ferrari, nicht wegen der neuen Marketingmaßnahmen

Sportchef Toto Wolff spricht offen über die Möglichkeit, sich in der Formel 1 bei einer zweiten Mannschaft werksseitig zu engagieren, unternommen ist aber noch nichts

Winter-Olympia im Februar, die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer: Die Höhepunkte des Sportjahres 2018 sind klar gesetzt. Doch auch ein weiteres Duell zwischen Vettel und ...

Die Rückkehr der Formel 1 auf den legendären Nürburgring wird derzeit vorbereitet: Geschäftsführer hat erste Gespräche mit den Bossen der Königsklasse geführt

Vier Jahre ist er her. Der Unfall, der das Leben von Michael Schumacher gravierend veränderte. Die Familie bleibt sich treu. Infos zum Zustand des zweifachen Vaters gibt es schon lange nicht mehr. Spekulationen umso mehr.

Vier Jahre ist er her. Der Unfall, der das Leben von Michael Schumacher gravierend veränderte. Die Familie bleibt sich treu. Infos zum Zustand des zweifachen Vaters gibt es ...

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton können mit einem weiteren Titel mit der Formel-1-Legende gleichziehen

Straffere Zeitpläne und ein beseitigtes Korrelationsproblem sollen einen Fehlstart wie 2017 verhindern - "Dann sind wir vielleicht sogar die Favoriten", sagt Ricciardo

Die Deutsche Presse-Agentur hat zum Jahreswechsel die wichtigsten Ereignisse im Sport zusammengestellt.

Ex-Champion Kimi Räikkönen steht bei Ferrari unter Druck - Wenn seine Leistungen nicht konstanter werden, könnte 2018 seine letzte Saison in der Formel 1 sein

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne bekräftigt noch einmal, dass die Scuderia 2021 aus der Formel 1 ausstiegen könnte - Das neue Auto wird im Februar vorgestellt