Franz Beckenbauer - Steckbrief

Weltmeister als Spieler und Trainer: Franz Beckenbauer hat es in den Fußball-Olymp geschafft. Wenn vom "Kaiser" die Rede ist, weiß jeder, wer damit gemeint ist.

Franz Beckenbauer kommt 1945 als Sohn eines Postbeamten in München-Giesing zur Welt. Nach der Schule macht er eine Lehre zum Versicherungskaufmann. Schon seit der Kindheit ist Beckenbauer neben Schule und Beruf begeisterter und begnadeter Fußballer. Zunächst spielt er für den SC München 1906, bis er 1958 zum FC Bayern wechselt. Der Verein bestimmt Beckenbauers Leben: 20 Jahre lang ist er hier Stammspieler, später Trainer, dann Präsident.

1964 debütiert der Fußballer in der ersten Mannschaft des FC Bayern und schießt schon im ersten Spiel sein erstes Tor. Erster großer Erfolg zwei Jahre später: der Gewinn des DFB-Pokals. In den folgenden Jahren wird der Fußballer mit dem FC Bayern viermal deutscher Meister, gewinnt dreimal den Europapokal der Landesmeister und drei weitere Male den DFB-Pokal. In der deutschen Nationalmannschaft ist Franz Beckenbauer ebenfalls erfolgreich: Europameister 1972 und Weltmeister 1974. Seine Spieler-Karriere krönt Beckenbauer im Anschluss mit einer erfolgreichen Karriere als Trainer: Er führt die Nationalmannschaft 1990 zum Gewinn der Weltmeisterschaft, als Trainer des FC Bayern wird er 1994 deutscher Meister und gewinnt 1996 den UEFA-Pokal. Nicht erst seit diesen Erfolgen nennt man ihn "Kaiser Franz" und die "Lichtgestalt" des deutschen Fußballs. Von 1994 bis 2009 war er Präsident des FC Bayern.

Privat ging es turbulent zu im Leben des Fußballers, wie sein Steckbrief verrät: Beckenbauer ist 18, als sein erster Sohn Thomas geboren wird. 1966 heiratet er zum ersten Mal und bekommt mit seiner Frau Brigitte zwei weitere Söhne, Michael und Stephan Beckenbauer. Stephan Beckenbauer stirbt im Juli 2015 an einem Gehirnturmor. 1990 heiratet Beckenbauer erneut, diesmal eine ehemalige Sekretärin des DFB, Sybille Beckenbauer. Die Ehe bleibt kinderlos und wird 2004 wieder geschieden. 2006 findet Beckenbauers dritte Hochzeit statt: Mit Heidrun Burmester, mit der der Fußballer bereits 2000, noch während der Ehe mit Sybille, einen weiteren Sohn zeugte. 2002 schließlich kam das letzte Kind des Kaisers zur Welt: ein Mädchen.

Seit 2015 macht Beckenbauer vor allem Negativschlagzeilen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball WM 2006 nach Deutschland. 2016 wird gegen ihn und weitere Beteiligte ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betrugs, der ungetreuen Geschäftsbesorgung, der Geldwäsche sowie der Veruntreuung eingeleitet.

Franz Beckenbauer - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Franz Beckenbauer
Beruf Moderator, Fußballspieler, Trainer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 181 cm
Gewicht 82 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Franz Beckenbauer
Augenfarbe braun
Links de-de.facebook.com/franz.beckenbauer

Franz Beckenbauer - News

Vor dem Comeback von Jupp Heynckes musste der FC Bayern noch in die 2. Bundesliga. Beim dortigen Spitzenreiter aus Düsseldorf galt es, einen Co-Trainer loszueisen. Coach Heynckes will in München nämlich wieder mit einem alten Vertrauten zusammenarbeiten.

In der Transferperiode feilschen Vereine um neue Spieler und gewinnen im besten Fall das Rennen um die begehrten Kicker. Klingt eigentlich alles ganz einfach und nicht allzu kompliziert und doch kommt es immer wieder zu Pannen im Wechselgeschäft. Der Hickhack um Moussa Sissoko hat das aufs Neue unter Beweis gestellt. Die Liste der kuriosen Verfehlungen auf dem Transfermarkt ist lang. Hier ein paar große Ausrutscher in der Fußball-Geschichte.

Hat sich FIFA-Präsident Infantino wirklich bei den Ex-Chefethikern für die Veröffentlichung des Garcia-Reports stark gemacht? Der deutsche Richter Eckert sagt nein. Die ...

Nach einem Leak veröffentlicht die FIFA den Garcia-Bericht zu der umstrittenen WM-Vergabe an Russland und Katar. Manche Details bestätigen die Selbstbedienungsmentalität der Funktionäre. Einen klaren Beweis für einen WM-Kauf gibt es wohl nicht. Fragen bleiben.

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Rücktritt von FIFA-Chefermittler Michael Garcia geraten die kommenden WM-Gastgeber Russland und Katar durch Details aus dem Untersuchungsbericht ...

Vor drei Jahren logierten hier die späteren Fußball-Weltmeister. Heute ist das Campo Bahia in Brasilien ein Luxushotel mit oft wenig Gästen. Nun sollen ausgerechnet Argentinier ...

Meister FC Bayern hat den überschwänglich gefeierten Kapitän Philipp Lahm als Sieger verabschiedet und sich standesgemäß auf die große Party mit der Schale eingestimmt.

Sportler als Sänger: Das gab es schon früher, zum Beispiel Franz Beckenbauer. Jetzt ist es bei Matthias Steiner soweit. Er reiht sich bei Prominenten ein, die ihr eigentliches Feld verlassen. Muss das sein?

Trommeln, Plakate, Sprechchöre: Mit großer Begeisterung empfangen Fans der Chicago Fire ihren neuen Star - Bastian Schweinsteiger ist in den USA.

Fast fünf Jahre ist Daniela Schadt die deutsche First Lady. Was hat die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck nach ihrem Auszug aus Bellevue vor?