Horst Seehofer

Die CDU und ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble versprechen Steuersenkungen. Vor allem niedrige und mittlere Einkommen sollen davon profitieren. Und auch der Soli soll fallen.

Horst Seehofer bezeichnet sie als "Jahrhundertprojekt": die neue medizinische Fakultät an der Universität Augsburg. Nun wurde sie offiziell gegründet. Doch bist die ersten ...

Untergangs-Szenarien haben gerade Konjunktur. Am Sonntag könnte alles noch schlimmer werden, sagen die einen. Alles halb so wild, meinen die anderen. Alle Augen richten sich auf Rom und Wien.

Das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl in Österreich wird weltweit mit Spannung erwartet. Sie aber fiebern besonders mit: die bayerischen Nachbarn. Und das aus mehreren Gründen.

Der Ton ist scharf zwischen der EU und der Türkei. Die Forderung des Europaparlaments, die Beitrittsgespräche auf Eis zu legen, hat die türkische Führung verärgert. Und ...

Schreckmoment bei einer Bürgersprechstunde in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall stoppt Ministerpräsident Horst Seehofer, er muss sich hinsetzen. Nach kurzer Pause ...

Schreckmoment bei einer Bürgersprechstunde in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall stoppt Ministerpräsident Horst Seehofer, er muss sich hinsetzen. Nach kurzer Pause geht es weiter. Erinnerungen an Kreuth werden wach.

Der Ton ist scharf zwischen der EU und der Türkei. Die Forderung des Europaparlaments, die Beitrittsgespräche auf Eis zu legen, hat die türkische Führung verärgert. Und Präsident Erdogan zeigt das auch.

Andrea Nahles im Rentenspagat. Mit der Union will die SPD-Ministerin noch etwas hinkriegen - etwa die Ost-West-Angleichung. Vom SPD-Chef lässt sie sich zugleich in Richtung Rentenwahlkampf treiben.

Nach der Ankündigung einer weiteren Kanzlerkandidatur durch Angela Merkel ist die Union dem ZDF-"Politbarometer" zufolge im Aufwind. Laut der am Freitag veröffentlichten Umfrage legen CDU/CSU um zwei Prozentpunkte auf 36 Prozent zu. Die SPD verliert einen Punkt und erreicht 21 Prozent.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat den designierten US-Präsidenten Donald Trump zu einem Besuch nach München eingeladen.

Seit 16 Jahren führt sie die CDU, seit 11 das Land. Die Kanzlerin wird im Ausland bejubelt - nicht aber Zuhause. Nun tritt Angela Merkel noch einmal an. Und rechnet mit ihrem bisher schwersten Wahlkampf.

Wann beantwortet Angela Merkel die K-Frage? Tritt sie zum vierten Mal als Kanzlerkandidatin an? Und wenn ja - sagt sie es am Sonntagabend? Was für und was gegen ihre erneute Kandidatur spricht.

Bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt eine eigene Kandidatin im Visier, die erst in allerletzter Sekunde absagte: die ehemalige Chefin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler.

Frank-Walter Steinmeier will um das Vertrauen in die Demokratie kämpfen. Der Kandidat für das Bundespräsidentenamt erklärte bei seiner Vorstellung, Deutschland könne sich aus den aktuellen Krisen befreien.

Die Parteivorsitzenden der großen Koalition haben Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Mittwoch als gemeinsamen Kandidaten für das Bundespräsidentenamt vorgestellt.

Schon im Wahlkampf löste Donald Trump Sorgen in Osteuropa aus, weil er sich bewundernd über den russischen Präsidenten Wladimir Putin äußerte. Nur wenige Tage nach seiner Wahl zum nächsten US-Präsidenten telefonierte der Immobilien-Milliardär mit dem Kreml-Chef - und suggerierte damit, dass die westliche Schutzmacht sich aus Osteuropa zurückziehen könnte.

Zahlreiche CDU- und auch CSU-Politiker haben sich bereits für eine neue Kandidatur von Kanzlerin Merkel ausgesprochen. Nun erklärt CDU-Außenpolitiker Röttgen, sie werde für eine vierte Amtszeit kandidieren. Regierung und CDU reagieren mit Kopfschütteln.

Zahlreiche CDU- und auch CSU-Politiker haben sich bereits für eine neue Kandidatur von Kanzlerin Merkel ausgesprochen. Nun erklärt CDU-Außenpolitiker Röttgen, sie werde für ...

Bei der Suche nach einem Kompromiss in der "P-Frage" zeichnet sich eine Lösung ab. Demnach will die CDU Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Nachfolger von Joachim Gauck im Amt des Bundespräsidenten unterstützen. Auch die CSU wird voraussichtlich Steinmeier als Kandidaten mittragen.

Für den Aufstieg einer politischen Kraft gibt es zwei klassische Strategien: die neue Vision oder das gemeinsame Feindbild. Trump hat vor allem mit der Feindbild-Methode gepunktet. Welche Lehren ziehen deutsche Populisten - etwa von der AfD - daraus?

Der Coup ist perfekt: Donald Trump wird neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Republikaner konnte sich in einem packenden Wahl-Thriller gegen Hillary Clinton durchsetzen und wird als Nachfolger von Barack Obama ins Weiße Haus einziehen.

Union und SPD wollen sich bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt auf neue Reformschritte bei der Rente verständigen. Die Positionen und die Einigungschancen im Überblick:

Im Präsidenten-Poker ist noch kein Sieger in Sicht. Während die SPD an ihrem Kandidaten Steinmeier festhält, sucht die Kanzlerin einen geeigneten Bewerber. Kommt es doch noch ...

Gibt es doch noch Chancen für einen gemeinsamen Präsidentschafts-Kandidaten der großen Koalition? Die SPD setzt auf Steinmeier. Merkel und Seehofer sind unter Druck.

Obwohl CSU-Chef Horst Seehofer seine Leute zu einem Lagerwahlkampf aufgerufen hat, kann sich die grüne Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt eine Koalition mit der Union nach der Bundestagswahl 2017 vorstellen.

Die Aussicht auf einen möglichen US-Präsidenten Donald Trump bereitet Joachim Gauck Sorge. Der Bundespräsident kann sich vor allem mit der Unberechenbarkeit des Republikaners nicht anfreunden.

Die Rente ist unter Druck - und die Koalition will die Altersvorsorge absichern. Ist längeres Arbeiten eine Lösung? Die SPD ist strikt gegen eine Anhebung des Rentenalters.

Die CSU geht mit einem neuen Grundsatzprogramm ins Wahljahr 2017. Beim Parteitag in München wurde der Entwurf ohne Gegenstimme angenommen.

Korb für die Kanzlerin: Nach SPIEGEL-Informationen will Norbert Lammert nicht für das Bundespräsidentenamt kandidieren. SPD-Favorit Steinmeier bekommt weitere Unterstützung als möglicher Gauck-Nachfolger.

Im Museum der Augsburger Puppenkiste weckt sogar die Plastikfolie nostalgische Gefühle. Doch das kleine Theatermuseum birgt auch eine überraschende Erkenntnis: Vieles, woran ...

CSU-Chef Horst Seehofer hat ungeachtet des Fernbleibens von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim kommenden CSU-Parteitag die Gemeinsamkeiten mit der Schwesterpartei CDU hervorgehoben. Beide Parteien seien insgesamt auf "vielen Feldern gut unterwegs", sagte Seehofer am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. Er schlug auch versöhnliche Töne im Streit um die Flüchtlingspolitik an.

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat den Dauerstreit zwischen den Koalitionspartnern CDU und CSU als Argument für einen Regierungswechsel nach der nächsten Bundestagswahl angeführt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit den Gewerkschaften über die umstrittene Rentenpolitik verständigen. Dazu solle es kommenden Dienstag ein Spitzengespräch zwischen ...

Die CSU will in der kommenden Woche zwei markige Leitanträge auf dem Parteitag zur Abstimmung stellen. Das soll ihr ein klares Profil für die Bundestagswahl 2017 und die ...

Soll es neue teure Rentenreformen geben? Oder ist das für die Jüngeren ungerecht? Vor einem Treffen wächst der Druck auf die Spitzen von CDU und CSU - für Streit sorgt die ...

Deutschland, Österreich und Dänemark wollen wegen der Flüchtlingskrise eingeführte Grenzkontrollen bis ins nächste Jahr hinein verlängern. Ob sie das tun können, ist allerdings mehr und mehr fraglich. Denn einige EU-Partner sagen: So nicht.

Verwirrung um eine Einladung Angela Merkels zum CSU-Parteitag: Während eine Zeitung berichtet, dass die Schwesterpartei der CDU die Bundeskanzlerin wohl nicht dabei haben will, dementiert das CSU-Chef Horst Seehofer umgehend.

Revoluzzertum ist der Jungen Union fremd. Und doch lag CDU-Chefin Merkel schon manches Mal über Kreuz mit ihrer Parteijugend - zuletzt vor einem Jahr. Vom JU-Treffen im katholisch geprägten Paderborn gehen nun innerparteiliche Friedenssignale aus.

Kanzlerin Merkel muss sich am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union den Fragen der Parteijugend stellen. Eine Frage, die sie schon viele Male unbeantwortet ließ, wird ...

Trotz der Kontroverse um ihre Flüchtlingspolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zuletzt bei den Deutschen wieder deutlich an Popularität gewonnen. Die CDU-Vorsitzende gewann in der am Donnerstagabend veröffentlichten Umfrage ARD-"Deutschlandtrend" neun Punkte gegenüber dem Vormonat hinzu und kommt nun auf 54 Prozent Zustimmung.

Meint Horst Seehofer sich selbst, wenn er sagt, der CSU-Vorsitzende müsse künftig ein Ministeramt in der Bundesregierung haben? Denkbar ist, dass Seehofer selbst im Herbst 2017 ...

Die AfD gewinnt derzeit Wahl nach Wahl - vor allem auf Kosten der CDU. Nun bringt der erste CDU-Politiker eine Koalition mit den Rechtspopulisten ins Spiel.

Seit Monaten treten Bund und Länder bei den Verhandlungen über eine Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen auf der Stelle. Ein aktuelles Spitzentreffen im Kanzleramt könnte den Durchbruch bringen.

Wird Horst Seehofer eines Tages Bundeskanzler sein? Edmund Stoiber glaubt es nicht. Der einfach Grund: Seehofer habe diesen Anspruch nie erhoben.

In Würzburg treffen sich CDU und CSU zum ersten von sechs sogenannten Deutschlandkongressen. Sie sollen helfen, den Dauerstreit der Schwesterparteien zu beenden. Vieles werden am Ende die Chefs Angela Merkel und Horst Seehofer selbst ausräumen müssen.

Die Unionsparteien scheinen sich im Flüchtlingsstreit näher zu kommen. CSU-Chef Seehofer ist nach Gesprächen beider Parteispitzen "sehr zufrieden" - und CDU-Vize Bouffier sieht ...

Der Streit zwischen CDU und CSU über eine Obergrenze für Flüchtlinge ist noch nicht gelöst. Aber die Union hat neue Hoffnung - und CDU-Vize Bouffier eine Idee: Der Vorschlag von CSU-Frau Hasselfeldt zu einer "Orientierungsgröße" könnte der Kompromiss sein.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Politik paradox: Die Kanzlerin steckt in der Krise, in Berlin wurde die CDU zerschmettert. Trotzdem hätte Merkel gute Chancen, politisch zu überleben - wenn sie wieder antritt.