Julian Draxler: Steckbrief, Bilder und News

Julian Draxler - Steckbrief

Fußballprofi Julian Draxler kam am 20. September 1993 in Gladbeck zur Welt. Bereits im Kindergartenalter begann er im Verein seiner Heimatstadt Fußball zu spielen.

Mit acht Jahren wechselte er zu Schalke 04. Er spielte in allen Jugendmannschaften des Vereins, bis zur U19-Mannschaft. Als 17-Jähriger hatte er seinen ersten Einsatz in einem Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV. Anschließend bekam er einen Lizenzvertrag bei Schalke 04. Der Mittelfeldspieler profilierte sich als Torschütze in verschiedenen Bundesligapartien. Mit seinem 1:0-Treffer gegen den MSV Duisburg am 21. Mai 2011 ging Julian Draxler in die Fußballgeschichte ein. Er ist der jüngste Stürmer, der je in einem Pokalfinale traf.

In der Saison 2011/2012 nahm Schalke Draxler als festen Spieler in seinen Profikader auf. Er spielte von nun an vor allem auf der Position des Linksaußen. In 30 Bundesligaspielen traf er zweimal das Tor und bot Vorlagen für sechs weitere Treffer. 2012 berief Bundetrainer Jogi Löw Julian Draxler in die deutsche Nationalmannschaft, mit der er im Mai 2012 in seinem ersten EM-Spiel zum Einsatz kam. Bei der WM 2014 kam er im Halbfinalspiel gegen Brasilien zum Einsatz. 2017 gewann Draxler mit dem DfB-Team in Russland den FIFA Confederations Cup und wurde zudem als bester Spieler des Turniers geehrt.

Seine stärkste Bundesliga-Saison spielte Julian 2012/2013. In der Partie gegen den VfL Wolfsburg schoss er gleich zwei Tore, sie endete 4:1. Insgesamt erzielte er in der Saison zehn Tore und lieferte vier Vorlagen. Ein Muskelfaserriss sorgte dafür, dass Julian Draxler 2013/2014 einen Großteil der Spiele auslassen musste. Auch in der darauf folgenden Saison kam er nur eingeschränkt für seinen Verein zum Einsatz. Grund dafür waren eine rote Karte im Spiel gegen Mainz 05 und ein Sehnenanriss. Im August 2015 wechselte er zum VfL Wolfsburg – gegen den Protest seiner Fans. Nach Zahlung einer Ablösesumme von 43 Millionen Euro spielt er seit Januar 2017 für den Pariser Verein Saint Germain. Julian Draxler ist für seine schnelle Spielweise und seine Stärke in Eins-zu-Eins-Situationen bekannt. Er schießt mit rechts und links gleichermaßen gut.

Julian Draxler - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Julian Draxler
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Gladbeck / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 187 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Pseudonym Julian Draxler
Links www.julian-draxler.com

Julian Draxler - News

Das Kräftemässen der Superstars entscheidet Real Madrid gegen Paris Saint-Germain für sich. Lange sieht es nach einem Unentschieden aus, doch dann schlägt der Titelverteidiger zu. Auch Jürgen Klopp hat Grund zur Freude.

Die Welt freut sich auf das Duell Ronaldo gegen Neymar. Beim Schlager Madrid-Paris winkt eine doppelte Wachablösung: Stürzt der Brasilianer CR7 vom Goalgetter-Thron? Und ...

2013 war die Bundesliga in Europa noch König: Bayern gegen Dortmund hieß das Champions-League-Finale. Fünf Jahre später ist die Lage im Europapokal alarmierend. Die Bundesliga ...

Was machen eigentlich die Weltmeister von 2014? Lahm und Klose haben ganz aufgehört. Schweini und Poldi lassen die Karriere im Ausland ausklingen. Die spannende Frage aber ...

Schalkes Fußball-Profi Goretzka will die Entscheidung über seine Zukunft noch im Januar verkünden. Der Wechsel des umworbenen Nationalspielers zum FC Bayern im Sommer gilt als ...

Am 4. Januar 2016 wurde Zinédine Zidane bei Real Madrid inmitten der Krise zum Cheftrainer befördert. Ohne jegliche Coacherfahrung im Spitzenfußball holte er anschließend acht ...

Ein hohes Gut der Bundesliga vermisst Pep Guardiola in England: Die Winterpause. Sie fällt in der WM-Saison auch hierzulande ungewohnt kurz aus. Das hat vielfältige Folgen, ...

Gegen Paris Saint-Germain wollten die Bayern nach dem 0:3 im Hinspiel unbedingt Stärke demonstrieren - und das gelang eindrucksvoll. Zur Pause führte der deutsche Meister 2:0. Für den Gruppensieg reichte es aber trotz einer bemerkenswerten Vorstellung nicht mehr ganz.

Gruppensieg? Unwahrscheinlich. Revanche fürs 0:3? Erklärtes Ziel. Gegen Paris St. Germain will der FC Bayern Stärke demonstrieren. Dafür müssen die Torrekordler mit dem ...

Paris Saint-Germain trifft und trifft und trifft und jagt dem BVB einen Champions-League-Torrekord ab. Jetzt gibt es ein 7:1 gegen Celtic Glasgow. Zum Abschluss der Vorrunde warten die Bayern.