Inhalt

Lady Gaga - Steckbrief

Lady Gagas voller Name kostet viel Platz in einem Steckbrief - Stefani Joanne Angelina Germanotta. Die New Yorker Sängerin gehört zu den erfolgreichsten Popstars der Gegenwart. Lady Gaga wird 1986 in New York geboren. Die Tochter italienischer Einwanderer in New York stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Um ihrem Elternhaus zu entkommen, lernte sie früh singen und Klavier spielen und kleidete sich auffällig. 2003 nahm sie kurzzeitig ein Musikstudium an der New York University auf, verschrieb sich aber ganz der Musik.Daraufhin arbeitete die Sängerin als Go-Go-Tänzerin und trieb sich in der Garage-Rock- und Drogenszene New Yorks herum. Mit dem Künstlernamen Lady Gaga startete sie 2007 mit Lady Starlight bei Auftritten in Dance-Clubs. Den Namen lieh sich die große Bewunderin von Freddy Mercury von dem Song "Radio Gaga" von Queen. Der Siegeszug von Lady Gaga begann 2008 mit ihrem Umzug nach Los Angeles und dem Debütalbum "The Fame". Mit den Singles "Just Dance" und "Poker Face" verkaufte es sich 15 Millionen Mal, kam auf Platz zwei der US-Charts und auf Platz eins in sechs Ländern. Dazu kultivierte die Sängerin ihren extravaganten Stil mit bunten, schrillen Make-ups, Frisuren, Kostümen und Kulissen, die sich auch in ihre Videos und Liveshows integrierte. Dabei ließ sie sich von der Dance- und Popkultur ebenso inspirieren wie von Mode, Design und Avantgarde. Anfangs zeigte sich die Blondine oft bis zur Unkenntlichkeit maskiert. Auch die EP "The Fame Monster" (2009) und das zweite Album "Born This Way" (2011) setzten den Siegeszug von Lady Gaga fort, die unbescheiden die Musikwelt revolutionieren will. Hit-Singles wie "Bad Romance", "Paparazzi" und das Duett "Telephone" mit Beyoncé Knowles führten wochenlang die Charts an, und ihre pompösen Videos erreichten auf YouTube Klickraten in Milliardenhöhe. Die vielfach ausgezeichnete Sängerin verriet in einem TV-Interview, an der Autoimmunkrankheit Lupus Erythematodes zu leiden. Doch das Leiden hält Lady Gaga nicht davon ab, weiter an ihrer Karriere als Musikerin zu feilen. Nach einer schweren Hüft-OP und einiger Zeit im Rollstuhl, legt Mother Monster Anfang November mit einem neuen Album nach. "Artpop" heißt ihr drittes Studioalbum, dass zwar nicht ganz dieselbe Erfolgsbilanz in den Charts wie ihre Vorgänger vorweisen kann. Im UK und den USA landet die neue Platte aber immerhin auf Platz eins der Albumcharts. Auch als Schauspielerin ist Lady Gaga erfolgreich: für ihre Rolle in der Serie "American Horror Story" erhält sie 2016 den Golden Globe. Im Februar 2015 verlobt sie sich mit ihrem Freund, dem Schauspieler Taylor Kinney, im Juli 2016 kündigt sie eine Beziehungspause an.

Lady Gaga - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Lady Gaga
Beruf Sänger,
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Yonkers bei New York
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 155
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Pseudonym Lady Gaga
(Ex-) Partner taylor-kinney
Links www.ladygaga.com

Lady Gaga - News

Nachdem aus der geplanten Hochzeit von Lady Gaga und Taylor Kinney nichts wurde und die beiden seit geraumer Zeit getrennte Wege gehen, hat die Sängerin den Verlobungsring nun ihrem Exfreund zurückgegeben.

Viele hatten von ihr mehr erwartet: Statt klarer Worte zur Politik von US-Präsident Donald Trump gab es bei Lady Gagas Halbzeitshow beim Super Bowl einen patriotischen Appell an die Vereinigten Staaten.

Zwei der offensivstärksten Teams der NFL ringen um die Krone des American Football. Beim 51. Super Bowl treffen die New England Patriots auf die Atlanta Falcons.

Halb Amerika wird zuschauen, wenn Lady Gaga ihre Show beim Super Bowl liefert. Die einst als Freak gefeierte Pop-Primadonna ist im Mainstream angekommen, auf ein wildes Programm können sich Fans trotzdem gefasst machen. Vielleicht sogar auf Protest gegen Trump.

Superstars, Seriengewinner, größtes US-Fernsehereignis des Jahres: Vorhang auf für den 51. Super Bowl. Im NFL-Finale wird es 2017 nicht nur um American Football gehen - sondern ...

Amerikanische Künstlerinnen und Künstler haben vor dem "I Left my Heart in San Francisco"-Sänger in einer Gala den Hut gezogen. Gerührt bedankte dieser sich: "Das Beste kommt ...

Der Buckingham Palace hat ein neues Bild der Queen und ihrem Sohn Charles veröffentlicht. Der Anlass ist das 90. Geburtstagsjahr der Königin. Wirklich interessant ist die Entstehung des Bildes. Drei Minuten, die beinahe zum Chaos geführt hätten.

Die Fans der Sängerin erkannten ihr Idol beim UK-Halbfinale von "X Factor" kaum wieder.

Quito, die Hauptstadt Ecuadors ist eine Art koloniales Freilichtmuseum für Kulturtouristen, Partyzone für Backpacker, Spielplatz für Familien und raue Andenstadt, ständig ...

Zum 44. Mal werden die American Music Awards vergeben. Große Favoriten sind der kanadische Rapper Drake und die R&B-Sängerin Rihanna. Lady Gaga und Justin Bieber wollen ...