Ministerpräsident

Ist es ein Wahlkampfmanöver, ein Teil einer Imagekampagne oder ein ernsthaftes Anliegen? Söder will, dass Regierungschefs in Bayern künftig maximal zehn Jahre amtieren. Die ...

Der Länderfinanzausgleich alter Bauart läuft im kommenden Jahr aus. Bis dahin aber steigt das Gesamtvolumen noch einmal weiter an. Zahlungen aus Bayern sind so hoch wie nie.

Die türkische Regierung will nach eigenen Angaben in diesem Jahr mit dem Bau eines neuen Kanals zwischen dem Schwarzen und dem Marmarameer in Istanbul zur Entlastung des ...

Wo sieht Markus Söder die CSU im Landtagswahljahr? Antworten auf die Fragen nach den künftigen Schwerpunkten soll die Fraktionsklausur im Kloster Banz bringen.

Der Jubel von SPD-Chef Schulz über die geglückte GroKo-Sondierung ist schnell verhallt. Die Gegner eines Bündnisses mit der Union tragen einen ersten Sieg davon. Und die Forderung nach Nachbesserungen am Kompromisspapier erschwert die Lage.

Mehr als 24 Stunden haben die Sondierer in der Schlussrunde miteinander gerungen. Dann stand die Sondierungsvereinbarung. Doch in der SPD wird der Ruf nach Nachbesserungen laut. Vor allem die CSU hat dafür kein Verständnis, Dobrindt spricht sogar von einem Zwergenaufstand, den Schulz unter Kontrolle bringen muss.

Schaffen sie den Durchbruch? Oder scheitern die Gespräche doch noch? Fast rund um die Uhr versuchen die Unterhändler von Union und SPD, ein Gesamtpaket als Grundlage für eine neue GroKo zu schnüren.

Trotz der Misstöne nach jüngsten Durchstechereien gibt es am Abend unerwartet versöhnliche Töne. Ausgerechnet CSU-Generalsekretär Scheuer betont gewachsenes Vertrauen und gemeinsame Ziele.

Union und SPD kommen bei ihren Sondierungen in den Arbeitsgruppen einem Medienbericht zufolge weiter voran.

Nüchterne Einschätzung oder eher verzweifelte Hoffnung? "Ich glaube, es kann gelingen", sagt CDU-Chefin Merkel zu einer Regierungsbildung mit der SPD.

Der ungarische Regierungschef Orban ist in der EU einer der härtesten Gegner von Merkels Flüchtlingspolitik. Die CSU empfängt ihn dennoch - oder besser: gerade deswegen.

Das Fingerhakeln ist vorerst vorbei. CSU und SPD konzentrieren sich auf die beginnenden Sondierungen. Auch der CSU ist klar: Ein Scheitern auf dem Weg zu einer stabilen Regierung im Bund, könnte ganz schnell auf Bayern durchschlagen.

Sanktionen sind im Tauziehen mit dem Iran beliebtes Druckmittel der USA. Ein türkischer Banker umging die Strafmaßnahmen und muss dafür mit einer langen Haftstrafe rechnen. Die ...

Nach ihrem Bundestagswahlfiasko im vergangenen Jahr und ihrem erst spät beigelegten Führungsstreit bringt sich die CSU-Landesgruppe auf ihrer traditionellen Winterklausur für ...

Donald Trump beschimpft Pakistan in einem wütenden Tweet als Taliban-Unterstützer, die Führung in Islamabad reagiert mit einer Krisensitzung. In einer Weltregion, die ein ...

Seit dem Beschluss des Internationalen Olympischen Komitees zum Olympia-Ausschluss einer russischen Mannschaft in Pyeongchang vermuten IOC-Kritiker einen Deal mit Russlands ...

2018 wird für die Nato ein weiteres Jahr der Aufrüstung sein. Ist ein neuer Kalter Krieg unausweichlich? Generalsekretär Stoltenberg setzt darauf, dass in den nächsten Monaten wieder mehr mit Russland geredet werden kann - so wie es vor allem Deutschland will.

Parteigrößen der FDP forderten unlängst eine personelle Erneuerung der CDU. FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff stellte nun klar, dass sich seine Partei aus solchen Debatten heraushalten müsse.

Saudi-Arabiens Außenpolitik ist aggressiver geworden. Das sunnitische Königreich will den Einfluss des schiitischen Irans zurückdrängen. Fachleute warnen vor einem möglichen bewaffneten Konflikt.

Es war ein schweres Jahr für SPD-Chef Martin Schulz. Neben der verlorenen Bundestagswahl muss seine Partei sich wieder mit dem ungeliebten Thema GroKo beschäftigen. Das macht Schulz laut aktueller Umfrage für die meisten Deutschen zum "Verlierer des Jahres".

Saudi-Arabiens Außenpolitik ist aggressiver geworden. Das sunnitische Königreich will den Einfluss des schiitischen Irans zurückdrängen. Fachleute warnen vor einem möglichen ...

In der Katalonien-Krise tickt nach der Neuwahl die Uhr. Bis Mitte April muss das Parlament in Barcelona eine neue Regionalregierung wählen. Nur den Separatisten kann dies gelingen.

Das Atomprogramm Nordkoreas löst weltweit Sorge aus. Tokio nimmt den Kurs Pjöngjangs nun zum Anlass, den Militärhaushalt auf eine neue Rekordhöhe zu heben.

Trotz einer Drohung von US-Präsident Donald Trump, anderen Ländern die Hilfszahlungen zu streichen, haben die UN-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit für eine Resolution zum Status Jerusalems gestimmt. 

Die Vereidigung der neuen rechtskonservativen Regierung war in Österreich von Protesten begleitet worden. Bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel ist Kanzler Kurz bemüht, mögliche Vorbehalte auszuräumen. Die EU-Spitzen geben sich hoffnungsvoll.

US-Botschafterin Nikki Haley erkennt in Jerusalem-Resolution "eine Beleidigung, die wir nicht vergessen werden". Was sie damit genau meinte, ließ sie offen. Die Worte können allerdings als Drohung verstanden werden.

Nordkorea provoziert mit seinen Raketentests. Vor allem Südkorea und Japan fühlen sich bedroht. Tokio rüstet weiter auf.

Angela Merkel steht ein schwieriger Tag bevor: Ein Jahr nach dem Berlin-Attentat wird die Kanzlerin mit Hinterbliebenen der Opfer reden. Für SPD-Politiker Kurt Beck hätte das früher passieren müssen.

"Fundis" gegen "Realos": Die Grünen haben sich jahrelang Flügelkämpfe geliefert. Viele Landeschefs wollen die Aufteilung hinter sich lassen. Wird sich das in der neuen ...

Das Werk ist vollbracht. Nach einem Jahr mit einer historischen Wahlpleite, Intrigen und Streit schließt die CSU wieder ihre Reihen. Eine gewagte Tandemlösung soll 2018 alles besser machen.

Es ist die schärfste Strafmaßnahme, die der EU gegen ein Mitglied zur Verfügung steht: Polen scheint wegen seiner umstrittenen Justizreform unmittelbar vor einem ...

Die EU-Kommission bereitet sich nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" auf ein Rechtsstaatsverfahren gegen Polen vor.

Mühsam hat sich die SPD bei ihrem Parteitag in Berlin zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein?

Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit Beginn der Krise zu einem Anschlag. Die US-Regierung wiegelt ab.

Die Bundestagsfraktionen von Union, SPD, FDP und Grünen wollen sich einem Medienbericht zufolge für einen besseren Opferschutz bei Terroranschlägen einsetzen. Wie die "Bild am ...

Die SPD hat elf Kernthemen für eine mögliche neue große Koalition aufgestellt. Auf Kurs mit der Union liegen diese nur teilweise. Die CDU um Kanzlerin Merkel berät ihr Vorgehen.

Vor Jahren überrannten Dschihadisten große Teile des Irak und riefen den "Islamischen Staat" aus. Jetzt meldet Bagdad den Sieg über die Terroristen. Doch verschwunden sind die nicht.

Neuer Ministerpräsident, bekannte Politik: Polens Premier Mateusz Morawiecki hat angekündigt, im Flüchtlingsstreit mit der EU nicht nachgeben zu wollen.

Emmanuel Macron hat sich im Wahlkampf als glühender Europäer präsentiert. Frisch gewählt ließ er nicht die Marseillaise spielen, sondern die Europahymne. Für seine europäische ...

Mit großem Tamtam feiert die Bahn ihr auf absehbare Zeit letztes großes Hochgeschwindigkeitsprojekt. Davon sollen nicht nur die Fahrgäste profitieren, die von Berlin nach München fahren.

Nach Trumps Jerusalem-Entscheidung will die radikalislamische Hamas einen neuen Aufstand gegen Israel anzetteln. In der islamischen Welt sind Proteste geplant. Israel wappnet sich auch militärisch.

Jamaika war gestern, morgen könnte wieder GroKo sein. Nach dem Parteitag der SPD treffen sich die Spitzen von Sozialdemokraten und Union schon am Mittwoch zu ersten Sondierungen. Beim Parteitag hatte sich die SPD mühsam zu dem Schritt durchgerungen.

Nirgendwo in Deutschland hat es die Bahn so krachen lassen wie im Thüringer Wald: 22 Tunnel wurden für die Sprinter-Trasse von Berlin nach München durch das Mittelgebirge ...

Nirgendwo in Deutschland hat es die Bahn so krachen lassen wie im Thüringer Wald: 22 Tunnel wurden für die Sprinter-Trasse von Berlin nach München durch das Mittelgebirge ...

Der wochenlange Machtkampf in der CSU ist vorerst gelöst. Doch ob das der Kanzlerin bei der quälenden Regierungsbildung hilft, ist offen. Jeder im neuen christsozialen Spitzentrio hat eigene Interessen.

Die SPD will in möglichen Gesprächen mit der Union ein Maximum ihres Wahlprogramms durchsetzen. Die CSU macht klar: Insbesondere in der Flüchtlingspolitik könnten sich ...

Aus Sicht der CSU-Anhänger sei zuletzt schon der Himmel eingestürzt, sagt Horst Seehofer im Rückblick auf die herben internen Machtkämpfe. Nun räumt er tatsächlich einen seiner Posten - für einen, der nun vor seiner größten Bewährungsprobe steht.

Seit 34 Jahren ist der Franke Söder Mitglied in der CSU - nach vielen Umwegen und Machtkämpfen steht ihm nun die Tür in der Staatskanzlei offen. Sein Ehrgeiz dürfte damit aber nicht gestillt sein.

Die CSU wird sich nach überraschenden Vorschlägen von Horst Seehofer aller Voraussicht nach neu aufstellen.

Es geht hoch her bei den Genossen. Die Uneinigkeit ist groß, ob und wie sich die Partei an einer Regierung beteiligen soll. Der Kurswechsel der Parteispitze hat Unmut ausgelöst ...