Partei

Vor dem Parteitag der Christdemokraten in Essen macht Parteivize Strobl Stimmung für eine härtere Asylgesetzgebung. Er vermeidet das Wort "Obergrenze", will aber Flüchtlinge sogar nach Afghanistan abschieben.

Nach der Schlappe beim Verfassungsreferendum ist Ministerpräsident Matteo Renzi angezählt. Ein Blick auf mögliche Nachfolger.

Neuseelands konservativer Premierminister John Key hat nach acht Jahren im Amt überraschend seinen Rücktritt angekündigt. "Das ist die schwierigste Entscheidung, die ich je getroffen habe, und ich weiß nicht, was ich als nächstes machen werde", sagte Key am Montag bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Wellington.

Der Machtkampf bei der Linken um die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl im kommenden Jahr ist entschieden. Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sollen gemeinsam ein ambitioniertes Ziel erreichen.

Es ist der Schicksalstag für die italienische Regierung von Ministerpräsident Renzi. Millionen Italiener stimmen über eine Verfassungsreform ab. Die Zukunft Renzis hängt davon ab. Ärger machten zunächst ein paar Stifte.

Der Mord an einer Studentin in Freiburg steht vor der Aufklärung. Dass der Verdächtige ein Flüchtling ist, gibt Rechten Auftrieb. Eindrücke aus einer verunsicherten Stadt.

Nach wochenlangem Wahlkampfgetöse ist es soweit. Italien stimmt über seine Verfassung ab - aber auch über die Regierung von Matteo Renzi. Das Ergebnis muss zeigen, ob es in dem Land endlich vorwärts geht.

Italien stimmt über eine Verfassungsreform ab, Österreich über seinen neuen Präsidenten. In der EU geht die Angst um, dass Europas Populisten ihre Erfolgsserie fortsetzen.

Wer wird Kanzlerkandidat der SPD? Vergangene Woche gab NRW-Landeschefin Hannelore Kraft dem Ratespiel neue Nahrung. Jetzt schloss sich Sigmar Gabriel an.

Die Alternative für Deutschland hat 2016 noch mehr Unzufriedene eingesammelt. Nicht nur frühere Anhänger von FDP und CDU. Sondern auch solche, die früher ihr Kreuz bei SPD oder Linkspartei gemacht haben.

Europa blickt mit Sorge auf Italien. Das Referendum über die Verfassung ist die Schicksalswahl für Regierungschef Renzi. Egal wie es ausgeht, wird es Folgen für die EU haben. Aber vielen Italienern geht es um etwas ganz anderes.

Erst sagte das Volk nein. Daher musste der mühsam ausgehandelte Friedensvertrag mit der Farc-Guerilla neu ausgehandelt werden. Dann fragte Kolumbiens Präsident Santos lieber nur den Kongress. Nun ist es vollbracht - und die Waffen sollen bald eingeschmolzen werden.

Donald Trump wünscht sich harte Strafen für Demonstranten, die US-Flaggen in Brand stecken. Damit löst er sogar in seiner eigenen Partei Widerspruch aus. Linke Aktivisten reagierten prompt.

Frankreich, Deutschland, Österreich, die Niederlande - der Zulauf zu Europas neuen Rechten ist ungebrochen. Eine Studie aus 28 Ländern zeigt: Der Erfolg der Populisten speist sich vor allem aus der Angst vor Globalisierung.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

Warnung vor russischen Hackerangriffen: Laut BND dürfte gerade Deutschland im Wahljahr 2017 im Fokus von Daten-Hacks und Desinformations-Kampagnen stehen.

Donald Trump ist genervt von der Diskussion über eine mögliche Neuauszählung von Wählerstimmen. Als Reaktion greift er Hillary Clinton an - und spekuliert selbst über Millionen "illegale Wähler". Was treibt ihn?

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die Beteiligung des Teams von Hillary Clinton an der Neuauszählung von Stimmzetteln der Präsidentschaftswahl heftig kritisiert. Im Kurznachrichtendienst Twitter verurteilte Trump am Sonntag die geplante Neuauszählung im Bundesstaat Wisconsin als Zeitverschwendung: "So viel Zeit und Geld wird darauf verwendet - gleiches Ergebnis! Traurig", schrieb Trump.

Er war Verfasser umstrittener CDU-Wahlkampagnen, Vertrauter von Kanzlerin Merkel und Verfechter ethischer Überzeugungen im Bundestag. Jetzt hat Peter Hintze seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Die Trauer um den jovialen Politiker ist groß - parteiübergreifend.

Fordert der SPD-Parteichef oder der Präsident des Europaparlaments Kanzlerin Merkel heraus? Für Sigmar Gabriel ist neben Martin Schulz noch ein Dritter mit einem zum ...

Noch gut fünf Monate bis zur Landtagswahl - und die AfD in NRW steckt in Schwierigkeiten. Die Listenwahl soll manipuliert worden sein, es soll unausgezählte Stimmzettel geben. Ein Imageschaden ist sicher. Und falls neu gewählt werden muss, könnte es zeitlich eng werden.

Die Bundesspitze der AfD geht den NRW-Verband scharf an. Sie bezweifelt, dass die Landesliste für die NRW-Landtagswahl sauber zustande gekommen ist.

Merkel hat ihre vierte Kanzlerkandidatur mit Neugier begründet. Die Opposition sieht darin aber noch keine neue Politik - sie wirft ihr ein "Weiter so" vor. Was verbindet: Die Sorge vor dem Profit von Populisten.

In Sachsen schwindet das Vertrauen in die Politik: Jeder dritte Bürger traut laut Umfrage derzeit keiner Partei zu, die wichtigsten Aufgaben im Freistaat zu lösen - 15 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Umfrage vor der Landtagswahl 2014.

Wäre am kommenden Sonntag im Freistaat Landtagswahl, würden sich die Machtverhältnisse verschieben: CDU und SPD hätten keine Mehrheit mehr. Dafür legt die AfD in der ...

Die AfD kann in Sachsen einer Umfrage zufolge derzeit 25 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen. Damit hat die Partei ihre Anhängerschaft im Freistaat innerhalb eines guten Jahres fast verdoppelt und wäre nun zweitstärkste Kraft hinter der CDU.

Aus Protest gegen die Agenda 2010 ist Christoph Butterwegge aus der SPD ausgetreten - nun tritt er gegen den Agenda-Architekten Steinmeier als Kandidat für das ...

Angela Merkel hat sich entschieden: Sie will auch nach 16 Jahren Parteivorsitz CDU-Chefin bleiben und zum vierten Mal Kanzlerin werden. Was bedeutet das für die 62-Jährige persönlich, für die Union und das Land? Ein Überblick:

Seit 16 Jahren führt sie die CDU, seit 11 das Land. Die Kanzlerin wird im Ausland bejubelt - nicht aber Zuhause. Nun tritt Angela Merkel noch einmal an. Und rechnet mit ihrem bisher schwersten Wahlkampf.

Christian Lindner ist in der FDP der Mann für alle Fälle. Bei den Wahlen im nächsten Jahr setzt seine Partei alles auf ihn. Im Wahlkampf will Lindner politisch Enttäuschte aus ...

Eine Spaßpartei nutzt ein Schlupfloch und profitiert von hohen Zuschüssen. Doch nach einem Bescheid des Bundestages steht "Die Partei" des Satirikers Sonneborn vor dem Ruin - ...

Will Angela Merkel CDU-Vorsitzende bleiben und auch erneut Kanzlerkandidatin werden? Die Entscheidung rückt näher. Vielleicht gibt Merkel sie bereits am Sonntagabend bekannt. Manche in der Union glauben bereits zu wissen, wie sie ausfallen wird.

Wenn Barack Obama und Angela Merkel heute in Berlin zusammentreffen, gibt es eine große Palette an Gesprächsthemen abzuarbeiten - auch wenn der US-Präsidenten seine letzten Wochen im Amt verbringt.

SPD, Linke und Grüne wollen in Berlin jetzt vieles anders und besser machen. Im Bund wird man sehr genau auf ein Bündnis schauen, das es in dieser Form formell noch nicht gab.

Die AfD hat ein angespanntes Verhältnis zu den Medien - sie wirft ihnen parteiliche Berichterstattung vor. Im Südwesten hat das nun Konsequenzen für die Pressefreiheit: ...

Zahlreiche CDU- und auch CSU-Politiker haben sich bereits für eine neue Kandidatur von Kanzlerin Merkel ausgesprochen. Nun erklärt CDU-Außenpolitiker Röttgen, sie werde für eine vierte Amtszeit kandidieren. Regierung und CDU reagieren mit Kopfschütteln.

Zahlreiche CDU- und auch CSU-Politiker haben sich bereits für eine neue Kandidatur von Kanzlerin Merkel ausgesprochen. Nun erklärt CDU-Außenpolitiker Röttgen, sie werde für ...

Immer mehr Südkoreaner machen ihrer Unzufriedenheit mit der Regierung und Präsidentin Park Geun Hye Luft. In Seoul gehen so viele Menschen auf die Straße wie schon seit der ...

In den Tagen nach der Wahl zeigt sich in den USA offener Rassismus. Regenbogenflaggen brennen, an Wänden prangen Hakenkreuze. Und manche fürchten, dass das erst der Anfang ist.

Ein strahlender Tag in Washington. Die Präsidenten 44 und 45 treffen erstmals aufeinander. Die Übergabe der Supermacht ist schon für sich keine Kleinigkeit, nach dem verheerenden Wahlkampf erst recht nicht.

Für den Aufstieg einer politischen Kraft gibt es zwei klassische Strategien: die neue Vision oder das gemeinsame Feindbild. Trump hat vor allem mit der Feindbild-Methode gepunktet. Welche Lehren ziehen deutsche Populisten - etwa von der AfD - daraus?

Die Präsidentschaftswahl beschäftigt weiterhin zahlreiche Promis. Viele von ihnen wollen Trump nicht als Präsidenten. Ihre Reaktionen in den sozialen Medien reichen von Trauer ...

Berlin (dpa) - Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, lehnt Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Bundespräsidenten ab und kündigt stattdessen einen eigenen ...

Nach einer harten Wahlschlacht um das Weiße Haus wird der Republikaner Donald Trump neuer US-Präsident. Er setzte sich überraschend gegen die favorisierte Demokratin Hillary Clinton durch. Beide riefen am Mittwoch dazu auf, das tief gespaltene Land wieder zu einen.

Tag eins nach der Wahl: Sehr wahrscheinlich haben die USA einen neuen Präsidenten gekürt. Wie geht es jetzt weiter, was steht an, und muss Obama sofort das Weiße Haus verlassen?

Hillary Clintons US-Demokraten sind vor dem höchsten US-Gericht mit dem Versuch gescheitert, republikanische "Wahlbeobachter" in den Wahllokalen des wichtigen "Swing States" Ohio zu verbieten.

Im Präsidenten-Poker ist noch kein Sieger in Sicht. Während die SPD an ihrem Kandidaten Steinmeier festhält, sucht die Kanzlerin einen geeigneten Bewerber. Kommt es doch noch ...

Endlich wird gewählt. Der 8. November, Schlusspunkt eines beispiellosen Wahlkampfs in den USA. Clinton oder Trump - eine Entscheidung von historischer Tragweite. Es geht um sehr viel, nicht nur für die im Inneren zerrissene Weltmacht.

Wenn es nach den Meinungsforschern von Survey Monkey geht, ist das Rennen gelaufen. Clinton führt im Kampf um das Weiße Haus mit sieben Punkten. "Halt!", sagt die "Los Angeles Times". Sie sieht Trump mit vier Punkten vorn. Beide Institute sind seriös. Wer hat Recht?

Nach dem Anschlag auf das Polizeihauptquartier in Diyarbakir behauptet der IS, für die Tat verantwortlich zu sein. Das türkische Militär meldet neue Angriffe auf die Terrormiliz.