Recep Tayyip Erdogan

Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung und Freude ausgelöst. Der Journalist selbst aber spricht auch von Bitterkeit. Und zeigt damit, wie steinig der Weg zu einer Normalisierung der Beziehungen zur Türkei noch ist.

Deniz Yücel hat sich gegen "schmutzige Deals" für seine Freilassung verwehrt. Solche Verabredungen habe es nicht gegeben, betont Außenminister Gabriel. Die türkische Seite beharrt darauf, alles sei mit rechtsstaatlichen Dingen zugegangen. Wirklich?

Die Polizei in Essen hat Ermittlungen gegen einen SEK-Beamten aufgenommen. Der Mann hatte bei einem Einsatz einen türkischen Rocker in dessen Wohnung erschossen.

Die Türkei hofft darauf, dass mit der neuen Bundesregierung auch eine "neue Seite" in den belasteten Beziehungen aufgeschlagen wird. Dem steht vor allem eines im Wege: Die Inhaftierung Deniz Yücels - der seit einem Jahr ohne Anklage in einem türkischen Gefängnis sitzt.

An Ahed Tamimi scheiden sich die Geister. Palästinensern gilt die 17-Jährige als schönes Gesicht des Widerstands gegen Israels Besatzung, vielen Israelis dagegen als gefährliche Hetzerin.

Die Türkei hat drei Wochen nach dem Beginn ihrer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG im Norden Syriens ihre bislang schwersten Verluste erlitten.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Baschar al-Assad als "Mörder" bezeichnet. Direkte Gespräche mit dem syrischen Machthaber schließt er kategorisch aus.

Vom G20-Gipfel in Hamburg sind vor allem die Bilder von Straßenschlachten und brennenden Barrikaden in Erinnerung geblieben. Sieben Monate später liegt die Kostenrechnung der ...

Die Türkei führt eine Militäroperation gegen kurdische Milizen in Nordwestsyrien durch. Kritik erntet die Türkei von den USA. Der türkische Staatspräsident beteuert, dass keine Zivilisten zu Schaden kämen.

Tagelang hat die Bundesregierung gewartet. Jetzt reagiert sie auf den Einmarsch der türkischen Armee in Syrien. Die Entscheidung könnte die gerade erst eingeleitete Entspannung in den deutsch-türkischen Beziehungen wieder zunichte machen.

Recep Tayyip Erdogan will bei seiner Offensive gegen die YPG alle "Terroristen" ausroten. Der türkische Präsident sagte, dass Afrin Schritt für Schritt unter Kontrolle gebracht werde.

Tausende Menschen sind auf der Flucht aus der kurdischen Enklave Afrin. Trotzdem will Ankara die "Operation Olivenzweig" in Nordsyrien noch ausweiten. Das sorgt international für Besorgnis.

Die "Operation Olivenzweig" der türkischen Armee gegen kurdische Truppen im Nordwesten Syriens sorgt auch in Deutschland für Proteste. Heikel ist zudem der mutmaßliche Einsatz ...

Die "Operation Olivenzweig" hat begonnen: Die Türkei sieht die starke kurdische Präsenz in Nordsyrien schon lange als Gefahr. Doch der Angriff auf den US-Verbündeten ist risikoreich. Und könnte auch Auswirkungen auf anstehende Friedensgespräche haben.

Die Türkei macht Ernst mit der Militäroffensive in Syrien: Kampfflugzeuge haben Stellungen der Kurdenmiliz YPG angegriffen. 

Trotz gegenteiliger Appelle der USA hält die Türkei an ihren Plänen für eine Offensive gegen die Kurden-Miliz YPG in der nordsyrischen Region Afrin fest.

Von Protesten in den USA bis zum Wahlkampf von Emmanuel Macron: Die Menschenrechtler von Human Rights Watch schöpfen Hoffnung aus Beispielen für Engagement gegen Populismus. ...

Die türkische Regierung will nach eigenen Angaben in diesem Jahr mit dem Bau eines neuen Kanals zwischen dem Schwarzen und dem Marmarameer in Istanbul zur Entlastung des ...

Der Entspannungs-Kurs zwischen beiden Ländern soll fortgesetzt werden: Recep Tayyip Erdogan will Angela Merkel nach der Bildung einer neuen Bundesregierung in die Türkei einladen. Das kündigte Außenminister Mevlüt Cavusoglu an.

Zahlreiche Journalisten sitzen in der Türkei in Haft. Dennoch hat Präsident Recep Tayyip Erdogan sein Land für dessen Pressefreiheit gerühmt. 

Sanktionen sind im Tauziehen mit dem Iran beliebtes Druckmittel der USA. Ein türkischer Banker umging die Strafmaßnahmen und muss dafür mit einer langen Haftstrafe rechnen. Die ...

Majestätsbeleidigung ist in Deutschland nicht mehr strafbar. Das teilte der Bundesrat mit.

Entspannung zwischen den USA und der Türkei. Nach drei Monaten Pause vergeben beide Staaten wieder umfänglich gegenseitig Visa. Allerdings sind nicht alle Konflikte beseitigt.

Recep Tayyip Erdogan glaubt an eine Nachkriegsordnung in Syrien ohne Baschar al-Assad. Den syrischen Präsidenten bezeichnet er zudem als Terroristen.

Die türkische Regierung hat mehr als 2.700 Staatsbedienstete und Mitglieder der Sicherheitskräfte entlassen.

Trotz einer Drohung von US-Präsident Donald Trump, anderen Ländern die Hilfszahlungen zu streichen, haben die UN-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit für eine Resolution zum Status Jerusalems gestimmt. 

Recep Tayyip Erdogan sucht weiter die Konfrontation mit den USA. Zugleich fordert er die UN-Mitgliedstaaten dazu auf, sich nicht dem Druck der Amerikaner zu beugen. Donald Trump werfe nur "mit Drohungen um sich".

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan geht auf Konfrontationskurs: Er will die Botschaft nach Ost-Jerusalem verlegen.

Ohne Schutz vor der Kälte und unter weiteren miserablen Bedingungen harren Tausende Flüchtlinge auf griechischen Inseln aus. Hilfsorganisationen schlagen Alarm. Griechenland reagiert und hat offenbar einen Deal mit der Türkei ausgehandelt. 

Nach Trumps Jerusalem-Entscheidung will die radikalislamische Hamas einen neuen Aufstand gegen Israel anzetteln. In der islamischen Welt sind Proteste geplant. Israel wappnet sich auch militärisch.

399 Tage musste HDP-Chef Selahattin Demirtas in U-Haft auf den Beginn seines Prozesses warten, den Kritiker für politisch motiviert halten. Frei kommt der Kurdenpolitiker auch ...

Die Türkei kritisiert Donald trump mit scharfen Worten. Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels sei ein Beispiel für die "totale Verantwortungslosigkeit" und werde die Region destabilisieren. 

Der Status Jerusalems ist eine der strittigsten Fragen im Nahost-Konflikt. Jetzt will Trump die US-Botschaft in die heilige Stadt verlegen. Damit bricht er mit der bisherigen US-Politik. Die aufgebrachten Palästinenser kündigen "Tage des Zorns" an.

Welcher Tweet war im Jahr 2017 am erfolgreichsten? Das hat das soziale Netzwerk jetzt für Deutschland bekannt gegeben.

Die Palästinenser sind höchst alarmiert über Berichte, US-Präsident Trump wolle Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen. Sie warnen vor der "totalen Zerstörung" des Friedensprozesses. Die Hamas ruft schon zu einem neuen bewaffneten Aufstand im Kampf um Jerusalem auf.

Deniz Yücel sitzt seit mehr als neun Monaten ohne Anklage in Untersuchungshaft. Die türkische Regierung hält das für gerechtfertigt und äußert sich erstmals schriftlich zu den ...

Die FDP lässt nach gut vier Wochen die Jamaika-Sondierungen platzen. Die ohnehin angeschlagene Kanzlerin steht mit leeren Händen da. In Zeiten von Krisen in Europa und weltweit ist das ein Problem - auch für ihre eigene politische Zukunft?

Mit den regelmäßigen Syrien-Gesprächen in Astana haben Russland, die Türkei und der Iran Bewegung in den Konflikt gebracht. Nun wollen die Staatschefs der drei Länder bei einem ...

Militärisch hat Russland das Blatt im syrischen Bürgerkrieg gewendet, nun sucht es auch eine politische Lösung. Davon will Putin auch seinen Verbündeten Türkei überzeugen. Erdogan reagiert zurückhaltend.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat an Musliminnen appelliert, zu heiraten und Kinder zu bekommen. 

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt hat sich 1899 Hoffenheim reingefuchst in die Europa League. Doch beim zweiten, hart umkämpften Match gegen Istanbul kassiert der Bundesligist erneut einen späten Ausgleich.

Bei der Freilassung des Menschenrechtlers Peter Steudtner hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder eine zentrale Rolle gespielt. 

Vor mehr als 100 Tagen wurden Peter Steudtner und andere Menschenrechtler in der Türkei festgenommen, nun hat der Prozess begonnen. Zum Auftakt pflückt der Deutsche die Anklageschrift auseinander. Kommt Steudtner frei - oder droht eine neue Eskalation im Streit mit der Türkei?

Die Bundesregierung fordert seit Monaten die Freilassung von Peter Steudtner und anderer inhaftierter Deutscher in der Türkei - erfolglos. Nun wird Steudtner in Istanbul der Prozess gemacht. Kann er mit einem rechtsstaatlichen Verfahren rechnen?

Ist die Türkei abhängiger von der EU oder ist die EU abhängiger von der Türkei? Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vertritt dazu eine klare Meinung und fordert die Vollmitgliedschaft seines Landes.

1899 Hoffenheim ist angekommen in der Europa League. Mit viel Wucht und einem herausragenden Nadiem Amiri überzeugen die "Nagelsmänner" gegen den türkischen Vizemeister ...

Seit fast acht Monaten sitzt Deniz Yücel in Untersuchungshaft in der Türkei, eine Anklage hat die Staatsanwaltschaft immer noch nicht vorgelegt. Seine Anwälte bauen nun auf ...

Der Streit zwischen der Türkei und den USA erreicht eine neue Stufe: Beide Länder stellen die gegenseitige Visavergabe ein.

Charme-Offensive statt Nazi-Beschimpfungen: Die türkische Regierung scheint ernsthaft um Annäherung an Deutschland bemüht zu sein. Es bahnt sich aber ein neues Problem an. Der nächste Bundesaußenminister könnte jemand sein, der Erdogan "Diktator" und "Geiselnehmer" nennt.

Cem Özdemir gilt als heißer Kandidat für das Außenamt in einer möglichen Jamaika-Koalition. Das stößt in der Erdogan-Partei AKP auf Kritik. Özdemir gilt als Gegner des türkischen Präsidenten - und hat ihn "AKP-Diktator und "Geiselnehmer" genannt.