Recep Tayyip Erdogan

In der UN-Vollversammlung hat UN-Generalsekretär António Guterres deutliche Kritik an Nordkorea geübt und an die Staats- und Regierungschefs appelliert. 

Als diplomatisch kann man Donald Trump nicht gerade beschreiben. Wenn der US-Präsident kommende Woche erstmals vor der UN-Vollversammlung spricht, dürften Staats- und ...

Der Bundestagswahlkampf gilt als langweilig, weil ein neuer Sieg Angela Merkels seit langem festzustehen scheint. Doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen, meint ein Forschungsinstitut: "Unter der Oberfläche brodelt und rumort es."

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sieht keinen baldigen EU-Beitritt der Türkei, möchte die Hand für das türkische Volk aber ausgestreckt halten. 

75 Minuten wird die Kanzler von Bürgern befragt - querbeet. Die schärfste Kritik bekommt sie von einem jungen Pfleger zu hören. Er sieht die Würde des Menschen inzwischen "tausendfach verletzt".

Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl eskaliert die Auseinandersetzung zwischen der AfD und den Parteien der großen Koalition. CSU-Generalsekretär Scheuer beschimpft die AfD ...

Die Berichte von Flüchtlingen und Warnungen von Beobachtern bestätigen sich - die UN sagen nun: Es sieht nach ethnischer Säuberung in Myanmar aus. Der Dalai Lama schreibt Aung ...

"Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen", sagt Bayerns Innenminister zur "Reisewarnung" der Türkei und fordert Konsequenzen. Auch die Türkische Gemeinde ...

Ist es nur ein geschicktes Wahlkampfmanöver? Oder können die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei tatsächlich abgebrochen werden? Schulz überrascht Merkel mit einer Forderung, die von ihr selbst stammen könnte.

Die Kanzlerin und ihr Herausforderer schenken sich nichts. Er versetzt ihr so manchen Hieb, sie führt am Ende kurz Regie. Es sieht nach Vorteil Schulz aus. Zumindest an diesem Abend.

Derzeit sind 55 deutsche Staatsangehörige in türkischer Haft oder in Polizeigewahrsam. Einschließlich der beiden jüngsten Fälle, von denen noch nicht viel bekannt ist. Wie lange kann sich Deutschland das noch gefallen lassen? Für viele in der Politik ist das Maß längst voll.

Immer mehr Deutsche landen wegen politischer Vorwürfe in der Türkei hinter Gittern. Diesmal trifft es zwei Reisende im Urlaubsort Antalya. Gibt es jetzt neue Sanktionen gegen die Türkei?

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Konflikt mit der Türkei durchgreifen. Als Druckmittel sprach er sich für einen Abbruch der Verhandlungen über eine Ausweitung der ...

Für Oppositionelle, Menschenrechtler und Journalisten ist die Türkei zur Zeit ein gefährliches Pflaster. Pauschaltouristen haben bislang nichts zu befürchten. Außenminister ...

Recep Tayyip Erdogan hat per Notstandsdekrete fast 1.000 weitere Staatsbedienstete entlassen. Diese sollen eine Nähe zu Terrororganisationen haben oder die nationale Sicherheit gefährden.

Zehn Deutsche hat die Türkei inzwischen aus politischen Gründen inhaftiert. Eine förmliche Reisewarnung des Auswärtigen Amts gibt es für das Land bisher nicht. Minister Gabriel rät in einem Interview von Urlaubsreisen dorthin aber ab.

Twitter-Attacke von Ömer Celik: Der türkische EU-Minister schießt erneut gegen Deutschland. Er vergleicht die Wortwahl des Außenministers Sigmar Gabriel mit der von Rassisten. Auch Österreichs Außenminister Sebastian Kurz ist Ziel von Celiks Angriff.

Ihr freundliches Lächeln ist in Ulm oft zu sehen. "Freiheit für Mesale Tolu!" steht auf Postern mit ihrem Porträt. Doch die Chancen auf baldige Freilassung durch die türkische Justiz sind gering, die Gefahr einer jahrelangen Gefängnisstrafe ist groß.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat über persönliche Drohungen gegen seine Familie berichtet, die im Zusammenhang mit den aktuellen Auseinandersetzungen zwischen ihm und dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan stünden. 

Die zwischenzeitliche Festnahme des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli in Spanien auf Betreiben der Türkei hatte am Wochenende für Aufsehen gesorgt. Gegen Auflagen ist Akhanli wieder auf freiem Fuß - sein Anwalt lobt Kanzlerin Angela Merkel für ihre Worte.

Die spanische Polizei nimmt auf Bitten der Türkei einen kritischen Schriftsteller im Urlaub fest. Der Fall ist brisant, die Bundesregierung alarmiert - denn der Mann ist Deutscher. Der nächste Streit zwischen Berlin und Ankara bahnt sich an.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) ist der Ansicht, dass der schärfere Kurs der Bundesregierung gegenüber der Türkei erste Erfolge zeigt. "Wirtschaftlicher Druck wirkt", sagte ...

Das Topduell zwischen Isaac Makwala und Wayde van Niekerk fiel aus. Überraschend siegte bei der WM in London der Türke Ramil Guliyev in 20,09 Sekunden. 400-Meter-Weltmeister ...

Kampfansage des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan: Er werde aus der Türkei einen fortschrittlicheren Staat als Deutschland machen. Daneben hagelte es Kritik an Berlin: Die Bundesregierung würde immer noch türkischen Terroristen Schutz bieten.

Istanbul (dpa) - Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will aus der Türkei nach seinen Worten einen fortschrittlicheren Staat als Deutschland machen. "Wenn meine Bürger und ...

Der in der Türkei inhaftierten deutschen Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu Corlu drohen bis zu 15 Jahren Gefängnis. Das meldete die regierungskritische Nachrichtenagentur ETHA in Berufung auf Tolus Anwältin.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erneut auf einheitliche Kleidung für die Angeklagten des Putsches gepocht. Seine Vorschläge machte er nun erneut öffentlich.

Einspruch abgelehnt: Die türkische Justiz zeigt sich unbeeindruckt von Forderungen der Bundesregierung, den Deutschen Peter Steudtner aus der U-Haft zu entlassen. Der ...

In der Türkei beginnt ein neuer Mammutprozess gegen mutmaßliche Putschisten. Sie werden von je zwei Polizisten ins Gericht geführt, aufgebrachte Demonstranten fordern bei ihrer ...

Nach zuletzt versöhnlicheren Worten aus der Türkei geht Präsident Recep Tayyip Erdogan im Streit mit Deutschland wieder in den Angriffsmodus über. Er erhebt Spionagevorwürfe gegen die Bundesregierung.

Im Streit mit Deutschland pocht Staatspräsident Erdogan auf die Unabhängigkeit der türkischen Justiz. Einmischungen aus Deutschland verbittet er sich. Doch er findet auch versöhnliche Töne.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die schärfere Politik der Bundesregierung gegenüber der Türkei begrüßt und Staatschef Recep Tayyip Erdogan scharf kritisiert. 

Die Kanzlerin überlässt ihrem Außenminister die große Bühne beim neuen Kurs gegenüber der Türkei. Der kostet die Gelegenheit aus und holt SPD-Kandidat Schulz an Bord. Von Diplomatie in Wahlkampfzeiten.

Alanya war eine Hochburg deutscher Touristen, heute sind dort kaum noch Bundesbürger anzutreffen. Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben.

Im deutsch-türkischen Verhältnis stehen die Zeichen auf Konfrontation. Die Neuausrichtung der Türkei-Politik der Bundesregierung zielt bisher auf Tourismus und Wirtschaft. Werden jetzt auch Rüstungsprojekte auf Eis gelegt?

Die Grenze der Geduld ist erreicht: Nach Monaten der Zurückhaltung bläst die Bundesregierung zum Gegenangriff gegen Präsident Erdogan. Es geht nicht mehr um Warnungen und warme Worte, sondern um eine Kehrtwende der Türkei-Politik. Gabriel warnt: Jeder Deutsche ist nun in der Türkei gefährdet.

Angesichts der immer bedrohlicheren Menschenrechtslage in der Türkei will es das Auswärtige Amt wohl nicht länger dabei bewenden lassen, nur Besorgnis zu äußern. Doch was kann Berlin tun, um Erdogan Einhalt zu bieten? Antworten werden heute von Außenminister Gabriel erwartet.

Amnesty International hat die Verhaftung von Menschenrechtlern in Istanbul als politisch motiviert kritisiert und internationalen Druck auf die Türkei gefordert. 

Zum Jahrestag des Putschversuches in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine Bereitschaft zur Wiedereinführung der Todesstrafe bekräftigt.

Der Streit zwischen Deutschland und der Türkei schaukelt sich immer weiter hoch: Jetzt erreicht er sogar die Nato, die sich bisher heraushalten wollte. Ein Ausweg aus der Eskalationsspirale ist weiter nicht in Sicht.

Pressefreiheit, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte - das zählt viel in Deutschland. Oder? Nach dem G20-Gipfel muss die Bundesregierung sich für den Umgang mit Journalisten rechtfertigen.

Trotz der G20-Abschlusserklärung von Hamburg will Recep Tayyip Erdogan den Klimavertrag nicht ratifizieren. Mit dieser Ankündigung überraschte er nach Ende des Gipfels in Hamburg.

Kaum ist der Gipfel zu Ende, bröckelt die Front gegen Trump. Jetzt will auch der türkische Präsident Erdogan das Pariser Abkommen zum Klimaschutz nicht umsetzen - oder zumindest neuverhandeln.

Als sich beim G20-Gipfel in Hamburg alle Teilnehmer zum Gruppenfoto aufstellen, fällt ein Detail sofort ins Auge. US-Präsident Donald Trump steht fast ganz rechts außen. Warum? Die Antwort ist ganz einfach.

Seit mehr als 140 Tagen sitzt Deniz Yücel in türkischer Haft - jetzt fordert die Bundesregierung eine Anklageschrift der türkischen Justiz statt nur pauschale Vorverurteilungen ...

Nach seinem Interview in der "Zeit", in dem Türkeis Präsident Recep Tayyip Erdogan die Bundesregierung kritisierte, legt er nun nach. Er verteidigt seine "Nazi"-Vorwürfe und bekräftigt diese.

Kemal Kilicdaroglu marschiert von Ankara nach Istanbul, im Regen oder bei 45 Grad. Zuerst verspottete die Regierung seinen Protest. Inzwischen laufen 10.000 Menschen mit - und Präsident Erdogan hat ein Problem.

Kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg hat der Verfassungsschutz wichtigen Teilnehmerstaaten wie Russland, China und der Türkei wachsende Spionageaktivitäten in Deutschland vorgeworfen. 

Es ist ein spektakulärer Zeitpunkt für eine solche Reise. Und es ist typisch Sigmar Gabriel. Mitten in der Katar-Krise brach der deutsche Außenminister am Montagmorgen zu einer Rundreise durch die Golf-Region auf. Ein Ultimatum gegen das kleine, aber sehr reiche Emirat wurde noch einmal verlängert - aber nur um 48 Stunden. Gut möglich, dass der Konflikt während seines Aufenthalts weiter eskaliert.

Die Krise am Golf droht weiter zu eskalieren. Katar will ein Ultimatum Saudi-Arabiens und seiner Verbündeter tatenlos verstreichen lassen. In dieser Situation startet Außenminister Gabriel eine Rundreise durch die Region.