Regierungschef

Bei seiner ersten regulären Pressekonferenz im Weißen Haus muss sich Donald Trumps Sprecher für seinen bizarren Auftritt vom Wochenende verteidigen. Er gelobt, die Journalisten nicht anzulügen. Und stellt neue Regeln für sie auf.

Gabriel und die SPD machen es spannend. Zieht der Parteichef selbst als Herausforderer von Kanzlerin Merkel in den Bundestagswahlkampf oder überlässt er das Feld einem anderen? Die Entscheidung rückt näher.

Die gescheiterte Suche nach einer Schneefräse, nicht ernst genommene Hilferufe und Fehleinschätzungen der Behörden: Die Wut nach dem Lawinenunglück in Italien wächst. Das Desaster erzählt auch die Geschichte einer seit langem aufgegebenen Region.

Eines ist sicher: Gute Laune hat sich Hannover 96 mit Alt-Kanzler Gerhard Schröder als neuem Aufsichtsratsboss ins Haus geholt. Der 72 Jahre alte Schröder soll für die ...

Prügeleien, eine verlorene Armprothese, angeblich auch ein Biss ins Abgeordnetenbein: Am Ende von harten Auseinandersetzungen billigte das türkische Parlament Erdogans ...

Der Hauptstadtflughafen BER kann entgegen der ursprünglichen Planung nicht mehr in diesem Jahr eröffnet werden. Das teilte Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld mit.

Das türkische Parlament hat für die umstrittene Ausweitung der Machtbefugnisse von Präsident Recep Tayyip Erdogan gestimmt. Die geplante Verfassungsreform wurde in der Nacht zum Samstag in zweiter Lesung mit 339 Stimmen angenommen, das waren neun mehr als die benötigte Mehrheit von drei Fünftel der Abgeordneten. Damit machte das Parlament den Weg für eine Volksabstimmung über die Reform frei, die im April stattfinden soll.

Österreichs Hauptstadt ist in das Visier eines Attentäters geraten: Ein 18-Jähriger plante laut dem Innenminister einen Anschlag in Wien. Die Bedrohung sei so groß wie nie ...

In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch Kontra. ...

In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch Kontra. ...

Die Verfassungsänderung für ein Präsidialsystem in der Türkei ist in die entscheidende Runde im Parlament gegangen. Der Chef der türkischen Anwaltskammer warnt mit drastischen Worten vor dem Systemwechsel. Er hält ihn für "Selbstmord".

Sorge um den früheren Präsidenten Bush: Der 92-Jährige liegt auf der Intensivstation. Auch seine Frau Barbara wurde ins Krankenhaus gebracht.

Es kann ihm offenbar nicht schnell genug gehen: Schon an seinem ersten Amtstag will Donald Trump als neuer US-Präsident erste Dekrete erlassen. Das kündigte sein Sprecher an.

Die Abgeordneten im Parlament in Ankara beginnen heute mit den entscheidenden Abstimmungen über die Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der Türkei. In zweiter Lesung ...

Die stramm konservative CDU-Abgeordnete Steinbach ist in ihrer eigenen Partei zunehmend in die Isolation geraten. Mit ihrem Parteiaustritt zieht sie die Konsequenzen. Aber nicht im Stillen, sondern mit einer scharfen Attacke auf Kanzlerin Merkel.

Die Kanzlerin will zum vierten Mal hintereinander die Bundestagswahl gewinnen. Bei ihrer Klausur zum Jahresauftakt legt die CDU ihren Kurs fest. Nur der Streit mit der CSU ist immer noch ungelöst.

So heftig sind Belgrad und Pristina seit vielen Jahren nicht aneinandergeraten. Das zeigt: In diesem Dauerkrisenherd ist nichts gelöst - trotz jahrelanger EU-Vermittlung und Milliardenhilfen.

Zum vierten Mal will die CDU-Chefin im Herbst Kanzlerin werden. Über den Jahreswechsel wollte sie sich Gedanken machen, wie das klappen kann. Nun steckt sie den Kurs ab - doch manche Frage bleibt offen.

Knapp 3000 Tunesier haben sich im Ausland der IS-Terrormiliz angeschlossen. Auch der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, kam aus dem nordafrikanischen Land. Tunesien ...

Bahn und Lokführergewerkschaft haben es wieder nicht in der regulären Tarifrunde geschafft. Deshalb beginnt nun die Schlichtung. Als Schlichter sollen wieder zwei ran, die vor ...

Italien darf der angeschlagenen Bank Monte dei Paschi mit Staatsgeld unter die Arme greifen. Es gibt aber Streit um die Frage - denn eigentlich soll nach den letzten ...

"Ganz Holland lackt": Unter diesem Motto hat ein krebskranker Sechsjähriger in den Niederlanden Landsleuten die Nägel lackiert und so rund 2,5 Millionen Euro an Spenden gesammelt.

Nach einer Resolution des Weltsicherheitsrates gegen die israelische Siedlungspolitik hat Israel am Sonntag die Botschafter jener Staaten einbestellt, die für den Beschluss gestimmt haben.

Nach dem unblutigen Ende der Flugzeugentführung auf Malta sind die Passagiere in die libysche Hauptstadt Tripolis zurückgebracht worden.

Die Athener Regierung sieht die griechische Wirtschaft auf positivem Kurs - und das sollen auch alle merken, gerade die von Kürzungen geplagten Rentner. Anhaltendes Misstrauen ...

Die Kreml-Führung hat den Drahtziehern des Attentats auf den russischen Botschafter mit Vergeltung gedroht. Moskau plant zudem, das Atomwaffen-Arsenal des Landes auszubauen.

Bei einer Serie bewaffneter Angriffe im Süden Jordaniens sind sieben Menschen getötet worden, darunter eine kanadische Touristin. Wie die Sicherheitsbehörden mitteilten, griffen Bewaffnete am Sonntag im Touristenort Karak mehrere Polizeipatrouillen sowie eine Polizeiwache an und töteten dabei vier Polizisten, zwei jordanische Zivilisten und eine Kanadierin. Die Polizei umstellte eine Kreuzfahrer-Burg, in der sich die Angreifer verschanzten. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

Auf einmal rückt der Schrecken ganz nah. Ein syrischer Lokalpolitiker berichtet den europäischen Staats- und Regierungschefs von Gräueln in Aleppo. Doch am Ende stehen wieder nur Appelle, während sich die Evakuierungsmission in der geschundenen Stadt weiter verzögert.

Über den mutmaßlichen Mörder der jungen Studentin in Freiburg werden immer mehr Details bekannt. Politisch löst der Fall international Missstimmung aus. Jetzt werden auch ...

Athens geplante Sonderzahlung an Rentner sorgt weiter für Unmut. Die Gläubiger sehen große Probleme. Griechenlands Premier Tsipras warnt vor "Erpressung".

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders kann nach seiner Verurteilung wegen Diskriminierung marokkanischer Mitbürger einen Zuwachs in der Wählergunst verbuchen.

Der bisherige Chefdiplomat Italiens wird neuer Ministerpräsident. Das Staatsoberhaupt beauftragte Außenminister Gentiloni am Sonntag mit der Regierungsbildung. Er steht für einen anderen Stil als sein Vorgänger Renzi.

In der SPD liegt die K-Frage auf Eis. Nun sorgen Umfragen wieder für Gesprächsstoff. Schulz ist deutlich beliebter als Gabriel. Der Parteichef entgegnet: Image ist nicht alles. ...

Es wird weiter gesprochen - und weiter spekuliert: In Rom sucht das Staatsoberhaupt Italiens nach Renzis Rücktritt weiter nach einer Lösung der Regierungskrise. Aus dem ...

Überraschender Durchbruch bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen: Nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel am frühen Freitagmorgen mit, beide Seiten hätten sich auf ein entsprechendes Gesetzespaket verständigt.

Seit fast sechs Jahren tobt ein Krieg in Syrien. Vor allem in Aleppo ist die Lage dramatisch. Doch der UN-Sicherheitsrat ist blockiert und kann nicht eingreifen. Nun richtet der Westen einen scharfen Appell an die UN.

Ministerpräsident Yildirim hat Details des geplanten Präsidialsystems in der Türkei preisgegeben. Erklimmt Erdogan im kommenden Jahr den Zenit seiner Macht? Eine Rolle könnte dabei die Wirtschaft spielen, die in eine schwere Krise abzurutschen droht.

Nach Bekanntgabe seiner Präsidentschaftskandidatur hat Frankreichs Premierminister Manuel Valls seinen Rücktritt aus der Regierung angekündigt.

In Österreich gewinnt ein Ex-Grüner gegen den Populisten Hofer. In Italien bricht Merkel mit Renzi ein Verbündeter weg. Keine leichten Vorzeichen für die Kanzlerin vor ihrer eigenen Wahl in Essen.

Neuseelands konservativer Premierminister John Key hat nach acht Jahren im Amt überraschend seinen Rücktritt angekündigt. "Das ist die schwierigste Entscheidung, die ich je getroffen habe, und ich weiß nicht, was ich als nächstes machen werde", sagte Key am Montag bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Wellington.

Es ist der Schicksalstag für die italienische Regierung von Ministerpräsident Renzi. Millionen Italiener stimmen über eine Verfassungsreform ab. Die Zukunft Renzis hängt davon ab. Ärger machten zunächst ein paar Stifte.

Italien stimmt über eine Verfassungsreform ab, Österreich über seinen neuen Präsidenten. In der EU geht die Angst um, dass Europas Populisten ihre Erfolgsserie fortsetzen.

Untergangs-Szenarien haben gerade Konjunktur. Am Sonntag könnte alles noch schlimmer werden, sagen die einen. Alles halb so wild, meinen die anderen. Alle Augen richten sich auf Rom und Wien.

Deutschland übernimmt erstmals die Führung der Staats- und Regierungschefs der G20-Gruppe. Kurz vor der Bundestagswahl ist der Gipfel. Aber sind diese Mega-Treffen angesichts ...

Erst sagte das Volk nein. Daher musste der mühsam ausgehandelte Friedensvertrag mit der Farc-Guerilla neu ausgehandelt werden. Dann fragte Kolumbiens Präsident Santos lieber nur den Kongress. Nun ist es vollbracht - und die Waffen sollen bald eingeschmolzen werden.

Frankreich, Deutschland, Österreich, die Niederlande - der Zulauf zu Europas neuen Rechten ist ungebrochen. Eine Studie aus 28 Ländern zeigt: Der Erfolg der Populisten speist sich vor allem aus der Angst vor Globalisierung.

Seit Beginn einer landesweiten Brandserie haben israelische Sicherheitskräfte 35 mutmaßliche Brandstifter festgenommen. Die meisten stammten aus den Palästinensergebieten, ...

Die Welt trauert um Fidel Castro. Vor allem jener Teil, der dem Sozialismus nahesteht. Die pathetischsten Worte findet der griechische Regierungschef Tsipras. Am meisten irritiert der neu gewählte US-Präsident Trump.

Seit Tagen sind Einsatzkräfte in Israel und den Palästinensergebieten im Dauereinsatz gegen eine gefährliche Brandserie. Inzwischen ist auch das weltgröße Löschflugzeug an der ...

Viele Kubaner kennen kein Leben ohne den ewigen Revolutionsführer. Jetzt ist der Máximo Líder abgetreten. Die Menschen in Kuba trauern, die internationale Linke kondoliert. In den Straßen von Miami dagegen feiern Exil-Kubaner den Tod des ihnen verhassten Machthabers.