Reinhard Rauball

Köln (dpa) - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat in der Diskussion um den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga einen neuen Vorstoß gemacht.

Nach den Technik-Pannen zum Saisonauftakt steht der Videobeweis im deutschen Fußball-Oberhaus auf dem Prüfstand. Schiedsrichter-Manager Krug fordert eine umgehende Behebung der Probleme, sonst sei ein Abbruch der Testphase nicht ausgeschlossen.

Fußball-Verbände auf der einen, Ultras auf der anderen Seite: Je mehr Fan-Ausschreitungen es in den vergangenen Monaten gab, desto unversöhnlicher standen sich auch diese Lager ...

Der BVB nimmt unter Trainer Peter Bosz einen neuen Anlauf. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hofft, dass es nach einer turbulenten Saison beim Revierclub wieder ruhiger zugeht.

Bremen will trotz der Niederlage vor dem Verwaltungsgericht weiter für eine Beteiligung der Deutschen Fußball Liga (DFL) an den Kosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen ...

Der MSV Duisburg ist zurück in der 2. Bundesliga. Am vorletzten Spieltag machten die "Zebras" die Rückkehr perfekt. Auch ein weiterere Traditionsclub steigt auf.

Einen Spieltag vor Saisonende haben der MSV Duisburg und Holsteion Kiel den Aufstieg sicher. Beide Teams gewannen ihre Auswärtsspiele. Spannung verspricht der Kampf um den ...

Rauchbomben, Hetzplakate, üble Gesänge: Die Vorfälle aus der Bundesliga beschäftigen Verantwortliche und Zuschauer mehr als sonst. Keine zwei Wochen nach dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus lassen einige Fans jegliches Feingefühl vermissen.

Die Kanzlerin spricht von einer "widerwärtigen Tat". Noch ist das Motiv für den Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund nicht geklärt - aber eine Spur ...

In den Ermittlungen nach der Sprengstoff-Attacke auf den Bus von Borussia Dortmund spielt ein mögliches Bekennerschreiben eine wichtige Rolle. Dieses prüft die ...

Spielabsage statt Fußballfest. Auf dem Weg zum Königsklassen-Duell mit Monaco explodieren drei Sprengsätze neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Viel Zeit zur Verarbeitung bleibt den Profis nicht.

Der DFB spricht gegen 88 BVB-Hooligans bundesweite Stadionverbote aus - und handelt so, wie es sich Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball gewünscht hat.

Der DFB spricht gegen 88 BVB-Hooligans bundesweite Stadionverbote aus - und handelt so, wie es sich Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball gewünscht hat.

Die Deutsche Fußball Liga hat einen neuen Verteilerschlüssel für die Einnahmen aus den Medienrechten ab 2017 verabschiedet. Stärker belohnt werden sollen künftig eine lange Bundesligazugehörigkeit und die Förderung von Talenten.

Borussia Dortmund hat Uwe Seeler den 80. Geburtstag gründlich verdorben.

Bundestrainer Joachim Löw lehnt eine Aufstockung der Fußball-Weltmeisterschaft von 32 auf noch mehr Mannschaften ab. Entsprechende Überlegungen halte er nicht für gut.

Das Profilager strebt eine Reform des DFB-Pokals an. "Wir wollen mögliche Änderungen am Pokal-Modus erörtern", kündigte Ligapräsident Reinhard Rauball auf dem außerordentlichen ...

Der Fußball wurde zur Nebensache. Nach dem Tod eines Fans im Dortmunder Stadion herrschte beim 2:0 über Mainz kollektive Trauer. Die einfühlsame Reaktion der Fans verwandelte ...

Der Skandal um die WM 2006 konzentriert sich zunehmend auf Franz Beckenbauer, den "Sommermärchen"-Übervater. Er soll reden, verweigert sich aber bislang. Na und? Im Prinzip hat der "Kaiser" eh nichts zu befürchten.

Der Rücktritt von Wolfgang Niersbach bietet in der Frage nach dessen Nachfolge als DFB-Präsident Raum für Spekulationen. Beste Chancen werden Reinhard Rauball zugeschrieben. Es gibt aber noch eine ganze Handvoll weiterer Kandidaten.

Der angeschlagene DFB-Chef Wolfgang Niersbach erhält in der Affäre um ungeklärte Geldzahlungen im Vorfeld der WM 2006 Rückendeckung durch sein Präsidium.

Die Fifa wird rund um ihren Weltkongress von einem Skandal erschüttert. Präsident Blatter will sich unbeirrt davon im Amt bestätigen lassen. Die aktuellen Ereignisse von Tag drei in unserem Live-Blog.

Die Feindschaft zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund wird auf höchster Ebene weiter geköchelt. Jetzt stieß BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke die Bayern-Bosse vor den Kopf.

Countdown zum Finale: Kanzlerin trifft sich mit Putin und Rousseff.

Ex-Torwart Oliver Kahn sieht die Probleme vor allem bei gegnerischen Fans.