Sandro Wagner: Steckbrief, Bilder und News

Sandro Wagner - Steckbrief

Sandro Wagner wurde am 29. November 1987 in München geboren und begann als Dreijähriger beim FC Hertha München mit dem Fußballspielen. Mit sieben Jahren wechselte er zu den "großen Bayern", dem FC Bayern München und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften.

2006 debütierte Sandro Wagner bei den Amateuren in der Regionalliga-Mannschaft von Bayern München und gab am 21. Juli 2007 sein Pflichtspieldebüt in der Profimannschaft.

Nach elf Jahren beim FC Bayern unterschrieb der Stürmer in den nächsten knapp 10 Jahren Verträge bei Duisburg, Bremen, Kaiserslautern, Hertha BSC, Darmstadt und zuletzt 2016 bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Sandro Wagner ist ein Typ der polarisiert. Ex-Nationalspieler Lukas Podolski sagte mal im Interview mit dem "Express": "Sandro Wagner hat Charakter, geht voran, ist laut und haut auch mal dazwischen. Mir macht es Spaß, ihm zuzuschauen." Im selben Interview wird Wagner über sich selbst zitiert: "Die Meinung der Masse ist mir wurscht. Ich werde mich nicht verändern, ich werde mir keinen Medienberater zulegen, damit Leute mich mögen. Ich bin nicht cooler als einer von der Müllabfuhr."

2017 kehrte Sandro Wagner zum FC Bayern München zurück und erhielt dort einen Kontrakt bis 2020.

Joachim Löw nominierte ihn 2017 in die deutsche Nationalmannschaft für das Turnier um den Konföderationen-Pokal in Russland. Da war Sandro Wagner schon fast 30 Jahre alt. Im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino zeigte er seine Stürmerqualitäten und erzielte drei Tore für das deutsche Team.

Privat lebt Sandro Wagner mit seiner Frau, den zwei Kindern, einem Hund und ein paar Schildkröten in München.

Sandro Wagner - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Sandro Wagner
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 194 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Sandro Wagner

Sandro Wagner - News

Eine gute Halbzeit reicht. Trotz Massenrotation gewinnt der Tabellenführer in Wolfsburg und wirkt für den ersten internationalen Auftritt des neuen Jahres gerüstet.

Mit dem achten Sieg in Serie ist der FC Bayern München dem vorzeitigen Gewinn des 28. Meistertitels wieder einen Schritt näher gekommen.

Und wieder geht es um die Zukunft von Jupp Heynckes. Dabei möchte der Bayern-Coach viel lieber über den Sport sprechen, die Trainerfrage möchte er "ad acta" legen. Über ...

Die Bayern verschlafen beim Ehemaligentreffen den Start. Der Bald-Meister rennt wieder einem Rückstand hinterher, mit dem Zu-Null-Spielen klappt's irgendwie nicht mehr. Ein ...

Pfiffe statt Tore: Für Pierre-Emerick Aubameyang lief das Startelf-Comeback nach zwei Spielen, in denen er nicht im Kader stand, anders als vom BVB erhofft. Womöglich war es ...

Bei Bayern gegen Hoffenheim rücken einige Profis in den Fokus. Es kommt zum Wiedersehen mit dem Ex-Club sowie zum Vorspielen eines Leihspielers. Und zum Generationenduell der ...

Thomas Müller steigt in einen erlesenen Bayern-Kreis um Gerd Müller und Karl-Heinz Rummenigge auf. Robert Lewandowski sorgt für ein Novum beim Rekordmeister. Jupp Heynckes ...

Auftakt nach Maß für den deutschen Rekordmeister. Mit einer guten Vorstellung startet der FC Bayern mit einem 3:1-Sieg gegen Leverkusen in die Rückrunde. Vor allem zwei Super-Stars drehten auf.

Bayern-Auftakt nach Maß: Zum Rückrundestart lässt der Rekordmeister FC Bayern München Gegner Bayer Leverkusen keine Chance.

Bleibt der 1. FC Köln doch noch drin? Und wie viele Titel holt der FC Bayern? Trotz des großen Vorsprungs der Münchener gibt es vor dem Rückrunden-Start der Bundesliga noch ...