Toto Wolff

Der Vertrag von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, aber Toto Wolff ist guter Dinge, was eine Verlängerung betrifft

Force India rüstet sich für die Neuauflage des Stallduells: Mit welch ungewöhnlichen Methoden man dieses Jahr Sergio Perez und Esteban Ocon in den Griff kriegen will

Angebot des Sportchefs: Um 2019 als Stammpilot in die Formel 1 zurückzukehren, könne Wehrlein in der kommenden Saison als dritter Mann der Silberpfeile fungieren

Beim Ski-Weltcup in Kitzbühel tummelte sich die Formel-1-Prominenz: Wieso ein Schnappschuss (keine) Schlagzeilen machte und Vettel barfuß nach Hause ging

Eigentlich war Toto Wolff davon überzeugt, dass Rivalität wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg ein Team antreibt, doch dann kam Valtteri Bottas ...

Für Pascal Wehrlein ist 2018 kein Platz als Formel-1-Stammfahrer. Williams vergibt das letzte Cockpit an den Russen Sergej Sirotkin. Die Engländer ermöglichen aber Robert Kubica ein Comeback. Der Pole wird Ersatzmann. Nico Rosberg ist daran nicht unbeteiligt.

Der Ex-Weltmeister nimmt nach Landsmann Lance Stroll wieder Valtteri Bottas ins Visier - während er den Mercedes-Piloten kritisiert, lobt er den geschassten Wehrlein

Schluss mit interner Fairness? Felipe Massa sieht seinen Ex-Teamkollegen Valtteri Bottas bei Mercedes auf verlorenem Posten und singt Loblieder auf Lewis Hamilton

Sportchef Toto Wolff spricht offen über die Möglichkeit, sich in der Formel 1 bei einer zweiten Mannschaft werksseitig zu engagieren, unternommen ist aber noch nichts

Esteban Ocon ist zufrieden: Seines Erachtens stellt er sowohl Force India als auch Mercedes zufrieden - Damit sollten die Chancen schon von ganz alleine kommen

Vier Formel-1-WM-Titel in der Tasche, Instagram-Account plötzlich leer: Toto Wolff hält einen schnellen Rücktritt von Lewis Hamilton dennoch für unwahrscheinlich

Sportchef Wolff hätte bei Pirelli-Tests zur Entwicklung der 2017er-Pneus lieber auf Stammpiloten als auf Testfahrer Wehrlein gesetzt - Ferrari mit Vettel glaubwürdiger

Dem Mercedes-Sportchef gefällt der neue Formel-1-Kopfschutz gar nicht, trotzdem plädiert er für seine Einführung - aus Sicherheitsgründen und Mangel an Alternativen

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat sich zuversichtlich über eine Ausdehnung der Zusammenarbeit mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gezeigt.

Niki Lauda versus Helmut Marko: Wieso Red Bull beim Verstappen-Gehalt zu tief in die Tasche gegriffen hat und Mercedes mit Hamilton Ähnliches blühen soll

Noch immer ist nicht klar, wo die Formel 1 in der Saison 2018 zu sehen wird - Pay-TV-Sender Sky scheint aber der Verlierer dieser Ausschreibungsphase zu sein

Ex-DTM-Champion Pascal Wehrlein steht für die Formel-1-Saison 2018 ohne Cockpit da - Toto Wolff und Monisha Kaltenborn bedauern sein Aus in der Königsklasse

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff zieht nach fünf Jahren der Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton eine ausdrücklich positive Zwischenbilanz

Wo läuft die Formel 1 2018 im deutschen Fernsehen? Zwischen RTL und Liberty zeichnet sich offenbar eine Einigung ab - Auch bei Sky ist man optimistisch

Wenn es um die Motoren geht, könnten die Standpunkte von Mercedes und Red Bull kaum gegensätzlicher sein - Christian Horner unterstellt Toto Wolff "Amnesie"

Wie 2015 konnte Lewis Hamilton nach dem Titelgewinn kein Rennen mehr für sich entscheiden - Ist das, was Hamilton zu verhindern ersuchte, nun doch eingetreten?

Robert Kubica testet kommende Woche den 2017er-Williams mit Aussicht auf ein Stammcockpit 2018 - Williams-Technikchef Lowe lobt, gibt sich aber abwartend

Valtteri Bottas startet das letzte Formel-1-Rennen des Jahres von der Pole Position. Der Mercedes-Pilot setzt damit Sebastian Vettel auf den letzten Kilometern noch einmal unter Druck.

Abu Dhabi ist am Samstag Schauplatz für die letzte Qualifikation dieser Formel-1-Saison. Es könnte noch einmal eng werden zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.

Die Formel 1 führt in Abu Dhabi den Schlussakt der Saison auf. Weltmeister Lewis Hamilton und Widersacher Sebastian Vettel sind zu Scherzen aufgelegt. Doch ihr Blick geht schon ...

Das Saisonfinale in Abu Dhabi wird für Pascal Wehrlein wohl zur letzten Ausfahrt in der Formel 1. Viel mehr noch als die Zukunft des Deutschen beschäftigt die Branche aber das mögliche Comeback von Robert Kubica.

Mercedes will seine Sieglos-Serie beim Saisonfinale in Abu Dhabi beenden und erstmals seit dem Rennen in Austin wieder ganz oben auf dem Podium stehen

Nach dem heftigen Raubüberfall beim Rennen in Brasilien wurden die Polizeikräfte massiv verstärkt. Gepanzerte Autos und bewaffnete Beamte sollten keine Lösung sein - sie sind es aber vorerst wohl.

Toto Wolff verrät Details zu dem Raubüberfall auf seine Mitarbeiter - FIA instruiert Journalisten, Kleidung mit Medienlogos abzulegen - Polizeipräsenz verstärkt

Es war wohl eigenes Verschulden, auch wenn der Mercedes-Star sich seinen Unfall in Sao Paulo nicht erklären kann - Podiumsplatz im Rennen "unwahrscheinlich"

Ferrari übt als nächster Hersteller der Formel 1 Kritik am geplanten neuen Motorenreglement für 2021 und droht damit, die Formel 1 komplett zu verlassen

Enge Zusammenarbeit mit den Ingenieuren und ständige Anpassung waren der Schlüssel zum WM-Erfolg 2017 - Lewis Hamilton sicher: "Hatte nicht das beste Auto"

Nach der Vorstellung der Rahmendaten des Motorenreglements 2021 werden wichtige Details erst noch geklärt - Toto Wolff: "Nur eine Vision, kein Reglement"

Nachdem Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone eine Sonderstellung für Ferrari bestätigt hat, schießt Maranello zurück: "Haben genauso viel für die Formel 1 getan"

Laut Toto Wolff hätte Lewis Hamilton das Formel-1-Rennen in Mexiko gewinnen können - Das Tempo war trotz des Schadens gut

Am Start krachte es in Mexiko noch einmal zwischen den WM-Rivalen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel: Dass es keine Strafe gab, macht Mercedes am WM-Duell fest

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Porträt: Wie er dieses Jahr vom Bad Boy zum Mr. Fairplay wurde und wieso ihn sein Rockstar-Lifestyle nicht bremst

Felipe Massa fährt im Williams-Fahrerpoker die Krallen aus: Wieso er von Paul di Resta nichts hält und große Zweifel an Robert Kubicas körperlicher Verfassung hat

Der beste Lewis Hamilton, den es je gab - und was dahinter steckt: Mit Nico Rosberg als Teamkollege wären die heutigen Erfolge nicht möglich, sagt er

Vor einem Jahr war die Beziehung von Lewis Hamilton zu Mercedes stark gestört. Der Brite verlor den WM-Titel an seinen ungeliebten Teamkollegen Nico Rosberg. Hamilton fühlte ...

Warum Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff fürchtet, dass sein Team in Mexiko ähnliche Schwierigkeiten haben könnte wie in Sepang, Budapest oder Monte Carlo

Warum Mercedes und Lewis Hamilton dem Braten trotz einer hervorragenden Ausgangslage noch nicht ganz trauen und welche Chancen sich Vettel ausrechnet

Die WM-Entscheidung in der Formel 1 ist auf Mexiko vertagt. Doch mit seinem Erfolg beim Grand Prix der USA hat Lewis Hamilton seinem Rivalen Sebastian Vettel wohl auch die ...

Warum Hamilton Vettels Start als grenzwertig empfand und er aus dem Cockpit einen Kardinalfehler erkannte - Ingenieure dachten bis zuletzt an zweiten Boxenstopp

Sebastian Vettel will am Sonntag in Austin die vorzeitige Entscheidung im Formel-1-Titelrennen verhindern. Der Ferrari-Pilot startet als Zweiter hinter seinem Mercedes-Rivalen ...

Helmut Marko verrät, dass die Initiative von Max Verstappen und nicht von Red Bull kam - Daniel Ricciardo hat keine Angst, ins Abseits gedrängt zu werden

Lewis Hamiltons vierte Titel-Mission in der Formel 1 ist fast erledigt. Das rastlose Streben nach Perfektion treibt den Mercedes-Star immer weiter vorwärts.

Sebastian Vettel wird wohl auch im dritten Ferrari-Jahr nicht der nächste Formel-1-Weltmeister in Rot. Auf der Suche nach einem Mittel gegen die Titellosigkeit der Scuderia warnt der Chefpilot aber vor Überreaktionen.

Das Williams-Team hat die Qual der Wahl zwischen vier Fahrern - Nico Rosberg plädiert für Robert Kubica: "Neben Lewis der Schnellste, dem ich begegnet bin"

Sebastian Vettel wird wohl auch im dritten Ferrari-Jahr nicht der nächste Formel-1-Weltmeister in Rot. Auf der Suche nach einem Mittel gegen die Titellosigkeit der Scuderia ...